Kirchengemeinde Coppengrave
Kirchengemeinde Duingen
Capellenhagen Coppengrave Duingen Fölziehausen Weenzen

Jahresabschlussgottesdienst in der St. Katharinenkirche (31.12.2017)

01.01.2018

Jahresabschlussgottesdienst in der St. Katharinenkirche
Zum Silvestergottesdienst hatten die Kirchengemeinde Coppengrave und die Kirchengemeinde Duingen in die St. Katharinenkirche eingeladen.
Der Silvestergottesdienst (Altjahresabend) begann mit dem Orgelvorspiel von Petr Chrastina. Das Thema war "Drei Nüsse für Aschenbrödel" von Karel Svoboda.
Pastor Podszus hatte mit Petra Woscholski den Gottesdienst vorbereitet. Die Liedtexte wurden auf die Leinwand projeziert. Pastor Podszus begleitete zwei Lieder auf der Gitarre. Einen aufwendigen Jahresrückblick der Weltereignisse des Jahres 2017 rief in Erinnerung, welch bewegtes Jahr 2017 war.
Auf das alte Jahr wurde zurückgeblickt und auf das neue Jahr geschaut. Sechs Kerzen wurden angezündet für die Kinder, die jungen Menschen, die Paare, die getraut wurden, die Kranken, die Verstorbenen und die letzte Kerze soll in das neue Jahr begleiten. Zu jeder Kerze wurde je ein Text von Kirchenvorstehern und Gemeindemitgliedern beider Gemeinden verlesen. In der Predigt über 2. Mose 13, 21-22 "Der Herr zog vor ihnen her, bei Tag in einer Wolkensäule, um ihnen den Weg zu zeigen, bei Nacht in einer Feuersäule, um ihnen zu leuchten. So konnten sie Tag und Nacht unterwegs sein. 22 Die Wolkensäule wich bei Tag nicht von der Spitze des Volkes und die Feuersäule nicht bei Nacht." Die Wolkensäule ist weniger als ein Navigationsinstrument zu verstehen, sondern als Zeichen, dass Gott bei seinem Volk ist.
Anschliessend wurde zum Abendmahl eingeladen, welches Pastor Podszus und Petra Woscholski austeilten.
zu den Fotos

Einladung zum Jahresabschlussgottesdienst (30.12.2017)

30.12.2017

Einladung zum Jahresabschlussgottesdienst
Die Kirchengemeinde Coppengrave und die Kirchengemeinde Duingen laden am Silvestertag zum Gottesdienst zum Jahresende ein. Im Gottesdienst wird das Abendmahl gefeiert.

Zeit: 31.12.2017 um 16:00 Uhr

Ort: St. Katharinenkirche zu Duingen

zu den Fotos

Chor singt im Festgottesdienst am 2. Weihnachtstag in Coppengrave (26.12.2017)

27.12.2017

Chor singt im Festgottesdienst am 2. Weihnachtstag in Coppengrave
Der 2. Weihnachtstag wurde traditionel mit einem Festgottesdienst mit Chor gefeiert.
Petr Chrastina eröffnete den Gottesdienst mit der schönen Melodie aus dem Thema "Drei Nüsse für Aschenbrödel" von Karel Svoboda.
Die Predigt von Pastor Dr. Meisiek legte die Weissagungen aus Micha 5,1-4 aus. Der Chor erhielt viel Beifall für seinen Gesang unter der Leitung von Petr Chrastina.
Bäcker Hermes schenkte Pastor Dr. Meisiek einen Weihnachtsstollen als Anerkennung für seine Arbeit in der Krichengemeinde Coppengrave.
zu den Fotos

Tag 141: Heiligabend in der St. Franziskuskirche (24.12.2017)

25.12.2017

Tag 141: Heiligabend in der St. Franziskuskirche
Schon 15 Minuten vor Gottesdienstbeginn war die Kirche gut gefüllt. Der Kirchenvorstand stellte zusätzliche Stühle im Gang und Altarraum auf. Die Besucher nahmen ihre Kinder auf den Schoß und auf der Empore versammelten sich auch viele Besucher.
Heute war auch Großeinsatz für unsere Pastoren: Pastor Podszus hielt den Heiligabendgottesdienst in Fölziehausen um 15 Uhr und fuhr anschliessend schnell nach Coppengrave. Ein paar Minuten nach 16 Uhr begann der Gottesdienst mit dem Orgelvorspiel von Petr Chrastina, der die Orgel nach 141 Tagen wieder zum Erklingen brachte.
Ein gute Idee war es, dass diese Jahr zum ersten Mal drei Konfirmanden die Weihnachtsgeschichte vorlasen. Diese Aufgabe meisterten sie sehr gut.
In seiner Predigt ging Pastor Podszus auf die Weissagungen aus Jesaja ein und erläuterte die vier Namen Wunderbarer Berater, Starker Gott, Ewigvater und Friedefürst.
Die Kirchenvorstandsvorsitzende bedankte sich bei allen, die diesen Gottesdienst erst möglich machten: Sie dankte Petra Krüger, die dieses Jahr den Baum gespendet hat und dem Team, welches den Baum schmückte. Ein besonderer Dank galt allen Helfern in den letzten Monaten, die durch ihren Einsatz erst den Gottesdienst am Heiligabend möglich machten. Es gab Applaus.
In den nächsten Wochen werden die Arbeiten auf der Empore fortgeführt.
Nach dem Gottesdienst eilte Pastor Podszus zum nächsten Gottesdienst um 17:30 Uhr in Duingen.

Freuen Sie sich nach den Festtagen auf den Gottesdienst am 2. Weihnachtstag mit Chor.

zeit: 2. Weihnachtstag um 11 Uhr

Ort: St. Franziskuskirche

zu den Fotos

Tag 139: Geschafft! Heiligabend um 16 Uhr in der St. Franziskuskirche (22.12.2017)

23.12.2017

Tag 139: Geschafft! Heiligabend um 16 Uhr in der St. Franziskuskirche

Heiligabend in der St. Franziskuskirche um 16 Uhr

Dieses Ziel haben die vielen Helfer mit dem Kirchenvorstand zusammen erreicht. Anfangs sah es nicht danach aus. Die Beteiligten hatten aus ihrer Erfahrung nicht damit gerechnet, dass Heiligabend in der St. Franziskuskirche gefeiert werden kann.
Freuen Sie sich auf den ersten Gottesdienst in der zum Großteil renovierten St. Franziskuskirche. Die Empore und weitere Restarbeiten werden im Januar angegangen..
zu den Fotos

Tag 138: Weitere Lampen angeschlossen (21.12.2017)

23.12.2017

Tag 138: Weitere Lampen angeschlossen
Der Glockenschalter im Eingangsbereich wurde montiert. Die Lampen rechts und links neben der Schwingtür sowie der Kronleuchter sind angeschlossen. Alle Steckdosen und Schalter sind jetzt mit Rahmen und Kappe versehen.
Der Schrank für die Liederbücher und Materialien ist wieder aufgehängt.
zu den Fotos

Tag 137: Weihnachtliche Beleuchtung (20.12.2017)

22.12.2017

Tag 137: Weihnachtliche Beleuchtung
Jetzt konnte auch die Girlande am Eingang der Kirche zur weihnachtlichen Beleuchtung angebracht und angeschlossen werden.
zu den Fotos

Tag 135: Kronleuchter aufgehängt (18.12.2017)

21.12.2017

Tag 135: Kronleuchter aufgehängt
Herr Paul vom Amt für Bau- und Kunstpflege hat mit Dieter Münnig den Kronleuchter aufgehängt. Weiter wurde eine Steckdose an der Kanzel für die Krippe angebracht. An der Wand rechts und links der Schwingtüren sind zwei Leuchten montiert. Ein Kabelkanal über dem Zählerschrank ist angeschraubt. Die Orgel ist bereits mit Strom versorgt.
Die Lampen werden in den nächsten Tagen vom Elektriker angeschlossen.
zu den Fotos

Scheunengottesdienst in Coppengrave (17.12.2017)

20.12.2017

Scheunengottesdienst in Coppengrave
Dieses Jahr waren wir zu Gast bei Friedhelm Hermes in der Scheune im Koppelweg 4. In den Tagen davor liefen die Vorbereitungen für das Ereignis. Die Scheune musste leergeräumt werden. Bänke und Tische wurden von der Feuerwehr geholt. Die Scheune wurde geschmückt und vieles mehr.
Die über 120 Besucher wurden zur Scheune durch ein Lichterband aus Kerzen und dem Licht aus der Feuerschale geleitet. Mit vielen bekannten Liedern wurde der Gottesdienst von Pastor Podszus gehalten. Musikalisch begleitete den Gottesdienst Petr Chrastina auf dem Piano und Pastor Podszus auf der Gitarre. Mit dem Lied "Tragt in die Welt nun ein Licht" wurde das Friedenslicht aus bethlehem hereingetragen und drei Kerzen am Adventskranz entzündet. Das Friedenslicht wird in Bethlehem entzündet und per Flugzeug nach Wien geflogen. Vor dort geht es in Zügen in alle Richtungen Europas. Vorn Wie geht es in diesem Fall nach Münschen und von dort nach Lübeck. In Göttingen hielt der Zug und das Licht konnte am Bahnsteig in Empfang genommen werden. Nach dem Gottesdienst nahmen Besucher das Licht mit nach Hause. Das Friedenslicht wird somit in einer ununterbrochenen Kette aus Bethlehem bis zu uns nach Hause weitergegeben.
Die Kirchenvorstandsvorsitzende Petra Woscholski bedankte sich im Namen des Kirchenvorstandes bei den vielen Helfern, die im Vorfeld zum Gelingen des Gottesdienstes beigetragen haben und insbesondere bei unserem Gastgeber Friedhelm Hermes mit einem kleinen Geschenk. Ebenso erhielten Pastor Podszus, der vor genau einem Jahr im Scheunengottesdienst verabschiedet wurde und jetzt unser Pastor ist, und Organist Petr Chrastina ein kleines Geschenk.
Die Kirchenvorstandsvorsitzende hat entsprechend den Kirchengesetzen die Gemeinde über den Ablauf der Kirchenvorstandswahlen am 11. März informiert und die Fristen erläutert.
Friedhelm Hermes hatte die schöne Idee eine Krippe aufzustellen, die er als Kind im Werkunterricht erstellte. Die Idee ist, dass jedes Jahr eine andere Krippe im Scheunengottesdienst aufgestellt wird. Diese Idee fand gleich viiel Anklang. Wir freuen uns schon auf die Krippe im nächsten jahr.
Nach dem Lied "Leise rieselt der Schnee" welches sich Bäcker Hermes wünschte, kam er nach vorn und bedankte sich bei Waltraud Basse, Jutta Hansemann, Traute Hennemann und Petra Woscholski für ihren Einsatz als Kirchenvostände für die Gemende. Ausdrücklich nannte er den Einsatz bei der Kirchenrenovierung. Auch Pastor Podszus und Organis Petr Chrastina bedachte er mit einem kleinen Präsent.
Nach dem Gottesdienst gab es Leberkäs und Krautsalat, sowie Glühwein und andere Getränke. Noch lange blieben die meisten Besucher noch gemütlich beisammen.
Der Kirchenvorstand hatte in den Tagen davor Kerzen aus Keksen erstellt und verpackt. Diese erhielten die Besucher.
zu den Fotos

Adventsfeier für Flüchtlinge (16.12.2017)

18.12.2017

Adventsfeier für Flüchtlinge
Mitglieder der Kirchengemeinde Duingen und Coppengrave engagieren sich in der Betreuung der Flüchtlinge. Am 3. Advent haben Sie eine Adventsfeier im Duinger Gemeindehaus ausgerichtet. Pastor Podszus war dazu eingeladen. Er zeigte über den Beamer die Weihnachtsgeschichte in einer Zeichentrickdarstellung.
Die Feier wurde von Claudia Köhler auf dem Klavier und Pastor Podszus auf der Gitarre begleitet.
Nach der Feier auf dem Heimweg erhielt jeder noch ein kleines Weihnachtsgeschenk.Die Geschenke waren nach Alter, Junge, Mädchen, Mann und rau unterschiedlich zusammengestellt. Ein Teil der Geschenke war in Geschirrtücher verpackt, so dass kein Verpackungsabfall anfällt.
zu den Fotos

Tag 133: Viele Helfer tragen die Bänke zurück in die St. Franziskuskirche (16.12.2017)

17.12.2017

Tag 133: Viele Helfer tragen die Bänke zurück in die St. Franziskuskirche
Ab 10 Uhr wurden die Bänke zurück in die Kirche getragen und wieder angeschraubt. Einige Bänke waren reparaturbedürftig. Diese Bänke nahm sich Martin kurzerhand an und reparierte diese. Ein Kraftakt war das Heben dreier Bänke auf die Empore. Dank der Mithilfe von 14 Helfern konnte die Aktion in unter einer Stunde durchgeführt werden. Vielen Dank an die Helfer.
An der Empore kann der Unterschied des alten und neuen Anstriches noch gesehen werden. Die Empore wird im neuen Jahr gestrichen.
Als nächstes wird der Kronleuchter und weitere Lampen montiert.
zu den Fotos

Tag 132: Verkleidung der Heizungsrohre komplettiert (15.12.2017)

17.12.2017

Tag 132: Verkleidung der Heizungsrohre komplettiert
Die Verkleidung der Heizungsrohre wurde komplettiert. Das Zuschneiden der Blenden war eine besondere Herausforderung, da diese in der Breite kleiner als 10 cm waren und die Großgeräte in den Baumärkten dies nicht bearbeiten konnten. Dank der guten Werkzeugausstattung von Norbert und Dieter konnte die korrekte Breite zugeschnitten werden.
zu den Fotos

Tag 131: Lampenschirme an den Lampen an Seitenwänden angebracht. (14.12.2017)

15.12.2017

Tag 131: Lampenschirme an den Lampen an Seitenwänden angebracht.
Der Lampenschirm (Halbschale) wurde gereinigt und an die bereits elektrisch angeschlossenen Lampen an den Seitenwänden angebracht.
zu den Fotos

Tag 130: Blenden vor Heizungsrohren angebracht (13.12.2017)

14.12.2017

Tag 130: Blenden vor Heizungsrohren angebracht
Im Bereich der Schwingtür haben Norbert und Dieter angefangen die Blenden auf den Rahmen anzubringen, so dass die Heizungsrohre verkleidet werden. Diese Blenden können jederzeit abgeschraubt werden, so dass jederzeit der Bereiich dahinter inspizieren werden kann.
zu den Fotos

Scheunengottesdienst am 3.Advent um 18 Uhr (11.12.2017)

13.12.2017

Scheunengottesdienst am 3.Advent um 18 Uhr
Die Kirchengemeinde Coppengrave lädt wieder zum traditionellen Scheunengottesdienst ein.

Ort: Koppelweg 4, Coppengrave, zu Gast bei Familie Hermes

Zeit: 3. Advent um 18 Uhr


Nehmen Sie sich Zeit mit. Im Anschluss wollen wir noch gemütlich beisammen sein. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Wie in den letzten Jahren wollen wir Ihnen wieder die Möglichkeit geben, das Friedenslicht aus Bethlehem nach Hause zu tragen. Aber dieses Jahr ist es etwas komplizierter. Der Zug mit dem Freidenslicht kommt immer am 3. Advent aus Wien. Da wir den Scheunengottesdienst dieses Jahr am 3. Advent feiern, kommt es zu einer zeitlichen Überschneidung. Wir werden versuchen das Friedenslicht zu erhalten. Bringen Sie eine Laterne oder ein Glas mit Kerze mit, um das Licht sicher zu transportieren.
zu den Fotos

Tag 129: Weitere Lampen sind angeschlossen (12.12.2017)

13.12.2017

Tag 129: Weitere Lampen sind angeschlossen
Die Lampen an den Seitenwänden des Kirchenschiffes sind elektrisch verbunden und können benutzt werden. Die Messinglampe im Eingangsbereich ist neu hinzugekommen und ebenfalls angeschlossen.
Als nächstes müssen die Lampenschirme angebracht werden.
zu den Fotos

Impressionen vom kurzen Winter (10.12.2017)

13.12.2017

Impressionen vom kurzen Winter
Am Nachmittag fiel überraschend viel Schnee. Eine geschlossene Schneedecke bedeckte die Landschaft. Im Lichtkegel, der die Kirche anstrahlt, kann man die tanzenden Schneeflocken erkennen.
zu den Fotos

Tag 126: Lampen an den Seiten des Kirchenschiffs wurden montiert (09.12.2017)

13.12.2017

Tag 126: Lampen an den Seiten des Kirchenschiffs wurden montiert
Die Lampen an den Seiten des Kirchenschiffes wurden die vergangenen Wochen aufbereitet und der Messingköper erstrahlt in altem/neuem Glanz. Die Lampen wurden angeschraubt und werden vom Elektriker in den nächsten Tagen angeschlossen.
zu den Fotos

Adventssingen des Singkreis Hoyershausen (10.12.2017)

12.12.2017

Adventssingen des Singkreis Hoyershausen
Am 2. Advent konnten sich die Besucher in der Kirche in Hoyershausen an der Adventsmusik erfreuen. Der Singkreis Hoyershausen unter der Leitung von Gudrun Bosman präsentierten viele Adventslieder. Der Sternengesanges" von Christoph Noetzel wurde im Wechsel mit Lesungen, die Pastor Röser-Israel vortrug, vom Chor gesungen. Begleitet wurde der Chor von Angela Raach-Nipkow (Klavier) Alexandra Wassmann und Sabine Hillebrecht (Flöten).
Auch die Besucher waren eingeladen bei vielen Liedern mitzusingen.
zu den Fotos

Tag 125: Das Gerüst ist abgebaut (08.12.2017)

09.12.2017

Tag 125: Das Gerüst ist abgebaut
Das Gerüst wurde in wenigen Stunden abgebaut.
Nachmittags wurde aufgeräumt und einmal gewischt, um die Staubschicht zu entfernen und die Grundreinigung zu ermöglichen. Bohnerwachs ist bestellt.

Sieben lange Bänke und dreizehn kurze Bänke müssen in die Kirche zurückgetragen werden. Das Heraustragen hat mit den vielen Helfern weniger als 30 Minuten gedauert.
Wenn wir wieder viele Helfer sind, bedeutet dies wieder nur 30 Minuten für jeden.

Wir benötigen Ihre Hilfe beim Tragen der Bänke

Zeit: Sa 16.12.17 um 10 Uhr. Dauer ca. 30 Minuten

Ort: St. Franziskuskirche


Dann stände dem Heiligabend in unserer St. Franziskuskirche nichts mehr im Wege.

Schon jetzt vielen Dank für Ihre Unterstützung.
zu den Fotos

Einladung zum Adventssingen am 10.12. nach Hoyershausen (07.12.2017)

08.12.2017

Einladung zum Adventssingen am 10.12. nach Hoyershausen
Der Singkreis Hoyershausen unter der Leitung von Gudrun Bosman hat sich diesmal den "Sternengesang" von Christoph Noetzel vorgenommen: eine Kantate mit neuen Liedern zu eindrücklichen Texten von Eckart Bücken.
Begleitet wird der Chor von Angela Raach-Nipkow (Klavier) Alexandra Wassmann und Sabine Hillebrecht (Flöten). Selbstverständlich wird es auch viele bekannte Adventslieder zum Einstimmen geben. Pastor Lars Röser-Israel, hält die Predigt.
Weitere Informationen auf der Homepage der Kirchengemeinde Brunkensen Hoyershausen

Ort: Marie-Lamberti Kirche Hoyershausen

Zeit: 2. Advent 10.12.2017 um 16 Uhr

zu den Fotos

Tag 123: Am Nikolaustag wird die St. Franziskuskirche wieder angestrahlt. (06.12.2017)

07.12.2017

Tag 123: Am Nikolaustag wird die St. Franziskuskirche wieder angestrahlt.
Elektriker Herr Hamann hat die Aussenstrahler wieder angeschlossen, so dass in der Adventszeit unsere St. Franziskuskirche wieder angestrahlt wird. Vielen Dank für den kurzfristigen Einsatz.
zu den Fotos

Tag 121: Anstrich im Eingangsbereich (04.12.2017)

05.12.2017

Tag 121: Anstrich im Eingangsbereich
Der Eingangsbereich erhielt seinen ersten Anstrich. Die verputzten Stellen waren gut geglättet, so dass die Farbe diese gut abdeckte. Vielen Dank an Renate.
zu den Fotos

Konzert - freiMINUTE in der St. Katharinenkriche zu Duingen am 10. Dez. um 18.00 Uhr (04.12.2017)

05.12.2017

Konzert - freiMINUTE in der St. Katharinenkriche zu Duingen am 10. Dez. um 18.00 Uhr
freiMINUTE

Musik ist einfach alles im Leben. Diesen Satz würden Arwen Schweitzer und Vitalij Engbrecht wohl beide sofort unterschreiben.
Und trotzdem würde man sie normalerweise kaum auf derselben Bühne antreffen. Beide kommen musikalisch aus ganz unterschiedlichen Richtungen: Sie ist studierte Sängerin und Frontfrau in professionellen Coverbands - er ist Songwriter, Solokünstler und Produzent von Werbemusik. Jahrelang waren beide auf der Suche nach etwas neuem, etwas ganz anderem: Einem Herzensprojekt eben. 2013 sind sie fündig geworden, haben sich gefunden. Nach der ersten gemeinsamen Songwriting-Session stand fest: Das passt. Klangtüftler und Multi-Instrumentalist Vitalij schafft ausgefeilte Kompositionen. Arwen gibt ihren Gedanken in poetischen Songtexten eine Stimme.
Das Ergebnis: Mal gefühlvoll-soulige Balladen, mal beißende Gitarrenriffs und Rockröhrenstimme. Mal über Herzschmerz-Themen, mal über die große Sehnsucht, aus dem Leben auszubrechen. Und das alles mit deutschen Texten. Musik für Kopf und Herz, eben einfach: freiMINUTE.

Die Alfelder Sängerin Arwen Schweitzer wird am 10.12.2017 zusammen mit Ihrem Kollegen Vitalij Engbrecht Lieder aus ihrem im Juli 2017 erschienene Album "Vorstellung" präsentieren. Dafür haben sie Ihre Songs extra in Unplugged-Versionen einstudiert.
Als "Vorband" wird Vitalij Engbrecht einige Nummern aus seinem Solo programm spielen.

Beginn des Konzertes in der St. Katharinenkirche zu Duingen ist um 18.00 Uhr - der Eintritt ist frei - Spenden sind willkommen.
zu den Fotos

Wort und Gesang mit dem Kirchenchor in der St. Katharinenkirche (03.12.2017)

04.12.2017

Wort und Gesang mit dem Kirchenchor in der St. Katharinenkirche
Wort und Gesang bildeten eine harmonische Einheit und ergänzten sich gegenseitig. Das Wort wurde durch Pastor Dr. Meisiek, Mitgliedern des Kirchenvorstands Duingen und Gemeindemitgliedern vorgetragen. Nach jedem Abschnitt sang der Kirchenchor unter der Leitung von Petr Chrastina ein dazu abgestimmtes Lied. Die Gemeindemitglieder stimmten ebenfalls mit mehreren Liedern ein. Nach dem schönen musikalischen Gottesdienst waren die Besucher noch zu Glühwein und Keksen ins Gemeindehaus eingeladen.
zu den Fotos

Lichtergottesdienst in der Begegnungsstätte (02.12.2017)

03.12.2017

Lichtergottesdienst in der Begegnungsstätte
Aufgrund der Renovierungsarbeiten fand der Lichtergottesdienst in der Begegnungsstätte in Coppengrave statt. Der Gottesdienst wurde von Pastor Dr. Meisiek, Petr Chrastina und Petra Woscholski mit vielen Adventsliedern gestaltet. Die Besucher erhielten am Eingang einen Liedzettel und ein Teelicht. Bei den Fürbitten entzündeten die Besucher ihr Teelicht an der Osterkerze und setzten das Teelicht in eine Schale mit Sand. Der Raum wurde erhellt.
Nach dem Gottesdienst blieben die Besucher bei Schmalzbroten und Keksen noch gemütlich beisammen.
Vielen Dank an die Helfer des TSV und der Feuerwehr, die beim Aufbau und Abbau halfen.
zu den Fotos

Einladung: Wort und Gesang am 1. Advent in der St. Katharinenkirche (01.12.2017)

02.12.2017

Einladung: Wort und Gesang am 1. Advent in der St. Katharinenkirche
Zum Advent gibt es wieder den Gottesdienst unter dem Motto "Wort und Gesang". Der Kirchenchor unter der Leitung von Petr Chrastina begleitet den Gottesdienst misikalisch mit "Gesang ".

Zeit: 3.12.2017 um 17:00 Uhr

Ort: St. Katharinenkirche zu Duingen

zu den Fotos

Tag 117: Restaurierungsarbeiten mit Gerüst abgeschlossen (30.11.2017)

01.12.2017

Tag 117: Restaurierungsarbeiten mit Gerüst abgeschlossen
Alle Restaurierungsarbeiten, die ein Gerüst erfordern, hat Restaurator Herr Kraeckel-Hansum abgeschlossen. Damit sind diese Arbeiten vor der Zeit erledigt worden. Vielen Dank!
Jetzt müssen noch die Strahler unter der Decke vom Elektriker angeschlossen und dann auf die Apsis ausgerichtet werden, damit das Gerüst nicht mehr benötigt wird.
Das Gerüst wird am 7./8. Dezember abgebaut.
zu den Fotos

Tag 116: Verputzen hinter der Kanzel, Heizungswasser auffüllen, Kabel anschliessen (29.11.2017)

30.11.2017

Tag 116: Verputzen hinter der Kanzel, Heizungswasser auffüllen, Kabel anschliessen
Hinter der Kanzel wurden die Kabelkanäle, die die letzten Tage gestemmt wurden, von Norbert verputzt.
Die Heizung hatte zu wenig Wasser und mußte aufgefüllt werden. Das Herausforderung: Die Kirche hat keinen Wasseranschluss. Die Lösung: Dieter hat einen Gartensschlauch vom Nachbargrundstück von Jutta Hansemann zur Heizung gelegt und das Wasser nachgefüllt.
Der Elektriker Herr Hamann hat die Kabel in den Unterputzdosen für die Lampern verdrahtet.
Die Fenster wurden geputzt.
zu den Fotos

Tag 115: Ausbesserungsarbeiten und Reinigung der Decke auf der Empore (28.11.2017)

29.11.2017

Tag 115: Ausbesserungsarbeiten und Reinigung der Decke auf der Empore
Der Restaurator hat schadhafte Stellen ausgebessert, u.a. auch den Riss im Apsisbogen. Die Decke auf der Empore wurde mit einer Laugenlösung, die Herr Kraeckel-Hansum zur Verfügung stellte, gereinigt.

Wir bleiben im Zeitplan: Die Ausbesserungsarbeiten, die ein Gerüst erfordern, werden seitens des Restaurators bis spätestens zum 6.12. abgeschlossen sein. Das Gerüst wird dann ab 8.12. abgebaut werden. Anschliessend wird die Kirche grundgereinigt und dann die Bänke wieder hereingetragen und festgeschraubt. Damit wären die Voraussetzungen geschaffen und wir könnten Heiligabend in der St. Franziskuskirche feiern.
zu den Fotos

Hartmut Friedrich lies im Gemeindesaal in Duingen am 7. Dez. um 19:30 Uhr (29.11.2017)

29.11.2017

Hartmut Friedrich lies im Gemeindesaal in Duingen am 7. Dez. um 19:30 Uhr
Hartmut Friedrich (76) aus Osterwald, Autor und Pastellmaler, ein sehr ausdrucksstarker, mit fulminanter Stimme ausgestatteter Mann. So liest er auch seine eigenen und die Texte anderer Autoren. Hartmut Friedrich schreibt sehr schöne, Freude bereitende Kindergeschichten,auch für Erwachsene. Er ist ein vielseitiger Autor, Mitglied und Mitbegründer der Schreibgruppe Osterwald und der Gruppe ARTES WESERA, der Interessengemeinschaft Kunstschaffender im Weserbergland.
Seine Artikulationsfähigkeit hat mich in den vielen Jahren, die ich ihn kenne und täglich erlebte, immer wieder beeindruckt. Auch seine Pastellbilder sind sehr eindrucksvoll. Als Rahmenprogramm werden Pastellmalereien von Hartmut Friedrich und Plastiken aus Ton von Ehefrau Heide Friedrich ausgestellt.
Vor ca. 10 Jahren las Hartmut Friedrich schon einmal bei uns im Gemeindesaal. Der Abend wurde sehr gut angenommen. Damals standen ausschließlich Balladen auf dem Programm, die er beeindruckend stimmgewaltig vortrug.

Hartmut Friedrich liest wieder am

7. Dezember um 19:30 Uhr im Gemeindesaal in Duingen,

der dafür vorweihnachtlich gestaltet sein wird.
Gönnen Sie sich einen schönen entspannten, amüsanten und niveauvollen Abend. Gebäck und Getränke werden auch angeboten. Der Eintritt ist frei, Spenden werden aber gerne angenommen.
H.-H. Huwald
zu den Fotos

Tag 114: Rahmen für die Verkleidung der Heizungsrohre konstruiert, Verkabelung fortgeführt (27.11.2017)

28.11.2017

Tag 114: Rahmen für die Verkleidung der Heizungsrohre konstruiert, Verkabelung fortgeführt
Die Heizungsrohre unter der Empore sollen verkleidet werden. Einen Holzrahmen haben Dieter und Norbert konstruiert, der es gestattet Blenden anzubringen und ohne Beschädigung wieder zu entfernen, so dass man die Kabel hinter den Blenden erreichen kann. Die alte Abdeckung war genagelt, so dass diese als Ganzes herausgerissen werden musste. Die Art der (Holz-)Blenden muss noch festgelegt werden. Die Konstruktionslatten, die bisher für die Abdeckung der Apsis mit einer Plane verwendet wurden, finden hier als Rahmen ein dauerhafte Verwendung.
Für die beiden 5-adrigen Kabel für die Steckdosen und Lampen auf der Südseite, die in den Turm gelegt wurden, sind heute Kabelkanäle angebracht und die Kabel zum Sicherungskasten geführt worden. Die alten Kabelkanäle (40x40) konnten für die beiden Kabel noch sinnvoll wiederverwendet und Kosten und Abfall eingespart werden.
Erwähnenswert ist, dass die Kirche geheizt werden muss, damit die Farben und der Putz durchtrocknen. Dies verursacht leider hohe Kosten.
zu den Fotos

Tag 112: Diagonalbohrung (25.11.2017)

26.11.2017

Tag 112: Diagonalbohrung
Am Tag 112 war eine der schwierigsten Arbeiten durchzuführen. Eine diagonale Bohrung vom bisherigen Anschluss des Strahler in der Apsis zur Nordwand, ohne die Malerei dort zu schädigen. Die Starhler wurden dazu abmontiert. Mit Hilfe einer Schablone und eines Laser konnte Dieter Jung den Bohrer präzise führen, so dass die Bohrung 2 cm hinter der Ecke endete. Von dort wurde ein kleiner Kabelkanal zur Unterputzdose gestemmt.
Auf der Südseite wurde eine Bohrung angesetzt, die sowohl diagonal, als auch schief nach unten hinter die Kanzel geführt wurde. Die Bohrung kam mit dem geforderten Abstand zur Malerein hinter der Kanzel heraus. Auf der Strahlerseite war der Putz leider instabil, so dass sich ein Teil löste.
Die nächsten Schritte sind: Hinter der Kanzel wird ein Kabelkanal gestemmt, der das zuführende Stromkabel, das Kabel aus der Bohrung zum Starhler der Apsis und ein Kabel zur Steckdose unterhalb der Kanzel aufnimmt. In der Steckdose hinter der Kanzel werden die Kabel zusammengeführt und verbunden.

Durch die tatkräftige Unterstützung vieler Gemeindemitglieder gibt es eine realistische Perspektive, dass das Ziel: Heiligabend in unserer St. Franziskuskirche zu feiern, erreicht wird.
zu den Fotos

Tag 111: Lichttechnik unter der Decke montiert (24.11.2017)

25.11.2017

Tag 111: Lichttechnik unter der Decke montiert
Herr Paul vom Amt für Bau- und Kunstpflege, der uns bei der Renovierung unterstützt, hat 3-Phasen-Schienen für Strahler an der Decke montiert. Die LED-Strahler werden die Apsis beleuchten.
zu den Fotos

Einladung Lichtergottesdienst am Sa 2. Dez um 18 Uhr in der Begegnungsstätte (23.11.2017)

24.11.2017

Einladung Lichtergottesdienst am Sa 2. Dez um 18 Uhr in der Begegnungsstätte
Der Lichtergottesdienst zum 1. Advent findet wegen den Renovierungsarbeiten in der St. Franziskuskirche in der Begegnungsstätte in Coppengrave statt.
Am Samstag und Sonntag findet in der Tagesstätte zur Alten Schule beim Pflegedienst Kirk ein Adventswochenende unter dem Motto "Wichtelzauber im Tannenwald" statt: Hobbykünstler zeigen ihre Arbeiten, Märchenstunde, Stockbrot backen, Jagdhornbläser, Weihnachtslieder auf dem Akkordeon und ein Weihnachtskonzert mit Caroline Bernd-Uhde stehen die beiden Tage auf dem Programm. Zum Ausklang am Samstag findet der Lichtergottesdienst statt.

Zeit: 02.12.2017 um 18:00 Uhr

Ort: Begegnungsstätte Coppengrave

zu den Fotos

Tag 109: Fehlender Kabelkanal wurde angebaut, Lampe testweise montiert. (22.11.2017)

23.11.2017

Tag 109: Fehlender Kabelkanal wurde angebaut, Lampe testweise montiert.
Damit die Kabel der Nordseite im Zählerkasten verdrahtet werden können, musste der fehlende Kabelkanal doch schon jetzt angebracht werden..
Testweise wurde eine Wandlampe montiert. Diese verdeckt die Unterputzdose. Aus dem Zwischenraum zwischen Lampengerüst und Unterputzdose kann das Kabel zur Lampe geführt werden. Somit sind keine Unterputzdosen für die Lampen mehr sichtbar.
Schalter und Steckdosen im Vorraum und auf der Empore wurden montiert, so dass jetzt dort ein Stromanschluss für weitere Arbeiten zur Verfügung steht. Der Heizungs-Hauptschalter befindet sich jetzt links oben neben der Tür zum Turm.
Die Steckdosen haben eine eingebaute Kindersicherung.
zu den Fotos

Tag 108: Elektroarbeiten gehen weiter (21.11.2017)

22.11.2017

Tag 108: Elektroarbeiten gehen weiter
Die ersten Steckdosen und Schalter wurden gesetzt und das Außenlicht ist jetzt verfügbar.
zu den Fotos

Neuer Gottesdienstplan 20.11.2017 - 28.02.2018 (21.11.2017)

21.11.2017

Neuer Gottesdienstplan 20.11.2017 - 28.02.2018
Den neuen Gottesdienstplan für den Zeitraum20.11.2017 - 28.02.2018 finden Sie in der Rubrik Termine.
Kurzfristig können sich Termin- und insbesondere Ortsänderungen ergeben, da die St. Franziskuskirche in Coppengrave renoviert wird.
zu den Fotos

Tag 107: Reinigungsarbeiten, Ausbesserungen, Treppenstufe und Kabel velegen (20.11.2017)

21.11.2017

Tag 107: Reinigungsarbeiten, Ausbesserungen, Treppenstufe und Kabel velegen
Nach dem 2. Anstrich wird die Kirche nach und nach gereinigt.
Norbert Bosum hat die oberste Treppenstufe zur Empore rpariert.
Restaurator Herr Kraeckel-Hansum nimmt Ausbesserungsarbeiten vor.
Links und rechts an der Decke am Querbalken sind Kabel für die Strahler, die die Apsis erleuchten gelegt. Da über der Decke noch Holzbohlen liegen, war mit dem langen Steinbohrer nicht viel auszurichten. Norbert hatte sich für solche Zwecke einen Bohrer verlängert(geschweißt), mit dem jetzt mühelos das Loch in die Bohlen gebohrt werrden konnte.
Die Messingteile der Lampen sind aufbereitet zurück.
Ab morgen wird Herr Hamann die Elektrik anschliessen.
zu den Fotos

Kirche mit mir - Workshop in Gronau für Kirchenvorstände und Interessierte (18.11.2017)

20.11.2017

Kirche mit mir - Workshop in Gronau für Kirchenvorstände und Interessierte
Der Kirchenkreis veranstaltete für Kirchenvorstände und Interessierte einen Workshop Kirche mit mir über Gottesdienste.
"Denn: Gottesdienst ist nicht nur Sache der Pastoren. "
Die Teilnehmern bereiteten beispielhaft den Gottesdienst um 18Uhr vor.
Als Einstieg stellte Pastor Wolfgang Richter die Frage: An welche Gottesdienste erinnere ich mich. Oft waren es Gottesdienst, die sich vom "normalen" Gottesdienst unterschieden: Man konnte Mitmachen, es waren sehr sehr viele Besucher da, die Predigt traf einen, es waren andere Zeiten (früh Morgens, Nachts), andere Orte (Freiluft), ein anderer Ablauf oder besondere Ereignisse aber auch Stille blieb in Erinnerung.
Nach dem Mittagessen wurde in drei parallelen Workshops zum Thema Beten, Singen, Lesen die Gottesdienstteile vorbereitet. Eine Predigt war diesmal nicht vorgesehen.
In der Gronauer St. Matthäi-Kirche war erstmals eine Fläche auf der Nordseite frei geworden, die der Restauration der Orgel diente. Bald werden hier wieder Bänke stehen. Diese Fläche eignete sich gut für den kleinen Gottesdienst.
Die Gruppe hatte sich das Salz der Erde/Licht der Welt als Grundlage für den Gottesdienst ausgesucht. Der Gottesdienst wurde musikalisch auf dem Piano, Gitarre und Mundharmonika begleitet. Symbolisch wurde eine Kerze angezündet und unter dem Scheffel gestellt.

Darüber hinaus wurden die an der KV-Arbeit Interessierten über ein Impulsreferat von Frau Wrede über die Aufgaben und Rechte eines Kirchenvorstands informiert. Im Kirchenvorstand sind die gewählten und berufenen Ehrenamtlichen und das Pfarramt mit einem oder mehreren Pastoren vertreten. Zwischen dem Kirchenvorstand und den Pastoren sollte idealerweise eine Einvernehmlichkeit hergestellt werden.
Der Kirchenvorstand leitet die Gemeinde und ist für alle Belange der Gemeinde auch für den Gottesdienst verantwortlich. Nicht nur der Pastor ist verantwortlich!
Zu den weiteren Aufgaben gehören die Verwaltung von Gebäuden, Friedhöfen und auch des Haushaltes. Insbesondere hat der Kirchenvorstand das letzte Wort über alle Finanzen der Gemeinde. Ohne seine Genehmigung dürfen keine Ausgaben/Investitionen getätigt werden.
Die Ehrenamtlichen sollten selbstbewusst sein und sich engagieren. In unserem Kirchenkreis wird z. Zt. nur in 12 Gemeinden der 1. Vorsitzende von einem Ehrenamtlichen gestellt, dies sollte sich verbessern.

Hinweis: Auf dem Gruppenfoto sind nicht alle Teilnehmer zu sehen.
zu den Fotos

Tag 104: Kirchenschiff wird gestrichen (17.11.2017)

18.11.2017

Tag 104: Kirchenschiff wird gestrichen
Am Tag 104 erhielt das Kirchenschiff den 2. Anstrich. Nach 3 Stunden war die Kirche gestrichen.
Bäcker Hermes brachte einen Snack mit.
Nicht alle, die geholfen haben, sind auf den Fotos.
Nach 3 Stunden war die Kirche gestrichen.
zu den Fotos

Tag 102: Vorbereitung für Tag 104: Farben anmischen (15.11.2017)

17.11.2017

Tag 102: Vorbereitung für Tag 104: Farben anmischen
Restaurator Kraeckel-Hansum kam kurzfristig um noch zwei Eimer Farbe anzumischen, damit am Freitag der 2. Anstrich erfolgen kann. Er strich auch kritische Stellen, die an die Malereien angrenzten.
Zwei Strahler rechts und links sollen von der Decke die Apsis beleuchten. Dazu müssen noch zwei Leitungen über den Dachboden in die Decke verlegt werden und hinter dem Balken zwei Bohrungen erfolgen,
Auch muss eine aufwendige Bohrung von den aktuellen Strahlern an der Apsis diagonal durch die Wand erfolgen, durch die ein neues Kabel zu den Strahler geführt wird. Die Bohrung muss genau in der Ecke enden..

Nächster Streichtermin: 17.11. um 19 Uhr

zu den Fotos

Terminverschiebung: Andacht in Fölziehausen am Volkstrauertag um 11:00Uhr statt 11:30Uhr (16.11.2017)

16.11.2017

Terminverschiebung: Andacht in Fölziehausen am Volkstrauertag um 11:00Uhr statt 11:30Uhr
Die Uhrzeit der Andacht in Fölziehausen
zum Volkstrauertag am 19.11.2017
verschiebt sich von 11:30 Uhr auf 11:00 Uhr
zu den Fotos

Einladung zum Gedenkgottesdienst am Ewigkeitssonntag in Coppengrave am 26. Nov. um 11 Uhr (15.11.2017)

16.11.2017

Einladung zum Gedenkgottesdienst am Ewigkeitssonntag in Coppengrave am 26. Nov. um 11 Uhr
Wir möchten Sie herzlich zu unserem Gottesdienst am Ewigkeitssonntag einladen, in dem wir in besonderer Weise der Menschen gedenken wollen, die wir zu Grabe getragen haben.

Gemeinsam wollen wir uns besinnen, trösten und ermutigen. Gemeinsam wollen wir für den zurückgelegten Weg danken, uns der gelebten Liebe erinnern, um Vergebung für Fehler und um Kraft für die weiteren Wege bitten.

Coppengrave 26.11.2017 um 11:00 Uhr in der Kapelle am Friedhof

zu den Fotos

Einladung zum Gedenkgottesdienst am Ewigkeitssonntag in Fölziehausen am 26. Nov. um 15 Uhr (15.11.2017)

16.11.2017

Einladung zum Gedenkgottesdienst am Ewigkeitssonntag in Fölziehausen am 26. Nov. um 15 Uhr
Wir möchten Sie herzlich zu unserem Gottesdienst am Ewigkeitssonntag einladen, in dem wir in besonderer Weise der Menschen gedenken wollen, die wir zu Grabe getragen haben.

Gemeinsam wollen wir uns besinnen, trösten und ermutigen. Gemeinsam wollen wir für den zurückgelegten Weg danken, uns der gelebten Liebe erinnern, um Vergebung für Fehler und um Kraft für die weiteren Wege bitten.

Fölziehausen 26.11.2017 um 15:00 Uhr in der St. Johannis-Kapelle

zu den Fotos

Einladung: Gottesdienst "Kirche mit mir" in Gronau am 18. Nov. um 18 Uhr (15.11.2017)

15.11.2017

Einladung: Gottesdienst "Kirche mit mir" in Gronau am 18. Nov. um 18 Uhr
KIRCHE MIT MIR
Der "etwas andere" Mitmach-Gottesdienst im Vorfeld der Kirchenvorstandswahl 2018
Öffentlicher Abschlussgottesdienst eines Gottesdienst-Workshops im Kirchenkreis Hildesheimer Land - Alfeld

Samstag 18.11. 2017 - 18 Uhr

Ort: St Matthäikirche Gronau (Leine)

zu den Fotos

Gemeindebrief Dezember 2017 - Februar 2018 (14.11.2017)

15.11.2017

Gemeindebrief Dezember 2017 - Februar 2018
Der Gemeindebrief für die Monate Dezember 2017 - Februar 2018 ist erstellt und wird in den nächsten Tagen verteilt.
1. Fotodarstellung der Doppelseiten: Fotodarstellung
2. Buchdarstellung mit Umblättern: Buchdarstellung
3. Einzelseiten der Buchdarstellung: Einzelseiten
zu den Fotos

Tag 100: Erster Anstrich des Kirchenschiffes (13.11.2017)

14.11.2017

Tag 100: Erster Anstrich des Kirchenschiffes
Heute erhielt das Kirchenschiff seinen ersten Anstrich. Nach etwas mehr als einer Stunde waren die Wände gestrichen. Am Freitag soll der nächste Anstrich erfolgen. Hoffentlich reicht die Farbe noch.
Bäcker Hermes hatte Brot mitgebracht und Waffeln gebacken und so für das leibliche Wohl gesorgt.
zu den Fotos

Konzert von Caroline Berndt-Uhde in der Grünenplaner Kirche am 18. Nov 18 Uhr (12.11.2017)

13.11.2017

Konzert von Caroline Berndt-Uhde in der Grünenplaner Kirche am 18. Nov 18 Uhr
Caroline Berndt-Uhde gibt am 18.11. um 18.00 Uhr in der Grünenplaner Kirche ein Konzert.
"Ich sing Dir mein Lied" ist das Motto. In ihrem Repertoir befinden sich unzählige Lieder, die sie bei Geburtstagsständchen, Hochzeiten usw. sang. Eine kleine Auswahl wird sie an dem Abend präsentieren. Das Konzert dauert ca. 1 Stunde.
Dazu sind alle recht herzlich einladen. Der Eintritt ist frei.
Am Ausgang wird um eine Spende für die Chorarbeit in Grünenplan gebeten.
zu den Fotos

Alle Kapitel sind zum Abschreiben vergeben. 200 Kapitel wurden bereits abgeschrieben! (12.11.2017)

13.11.2017

Alle Kapitel sind zum Abschreiben vergeben. 200 Kapitel wurden bereits abgeschrieben!
Alle Kapitel sind jetzt vergeben. Die Abschriften von 200 Kapitel der 260 Kapitel liegen vor.
Vielen Dank an alle Mitstreiter!
Wir hoffen, dass alle, die ein Kapitel reserviert haben, dieses bis zum Jahresende abschreiben und dem Kirchenvorstand zuleiten.
Wenn alle Kapitel eingetroffen sind, werden diese gescannt. Wir werden versuchen einen spezialisierten Buchbinder zu finden, der die Abschriften gut binden kann. Die Bindung der handschriftliche Bibel soll haltbar und benutzbar sein.
Auf dieser Internetpräsenz wird über die Aktion weiter berichtet.
Für Rückfragen sprechen Sie gerne die Mitglieder des Kirchenvorstandes Coppengrave an. Diese werden Ihnen gerne weiterhelfen.

Kontaktdaten:
Für ihre Rückfragen, Ideen und Anregungen steht der Kirchenvorstand Coppengrave gerne zur Verfügung:

E-Mail: info@kirche-coppengrave.de
Internet: www.kirche-coppengrave.de
Postadresse:
Kirchenvorstand Coppengrave
z.Hd. Petra Woscholski
Ringstr. 6
31089 Duingen OT Coppengrave

Telefon.: 05185-957078

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung

Ihr Kirchenvorstand Coppengrave

Übersicht der freien, reservierten und fertigen Kapitel des Neuen Testamentes

Legende
Frei Ein grün markiertes Kapitel ist frei und kann mit ihrer Hilfe abgeschrieben werden
Reserviert Ein gelb markierte Kapitel ist bereits zum Abschreiben reserviert. Helfen Sie mit weitere Kapitel abzuschreiben
Fertig Ein rot markiertes Kapitel ist abgeschrieben. Wählen Sie bitte ein freies Kapitel aus.

Wichtiger Hinweis zum Link auf andrere Web-Seite:

Der Link in den Kapitelnummern führt zum Bibeltext der Luther 2017-Ausgabe auf www.die-bibel.de
Die Deutsche Bibelgesellschaft betreibt www.die-bibel.de und gibt die Lutherbibel 2017 heraus.
Bitte beachten Sie, dass dort ggf. Scripte verwendet werden, die nicht im Verantwortungsbereich dieser Web-Präsenz liegen.

Stand vom:12.11.2017
Matthäus 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
Markus 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
Lukas 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24
Johannes 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21
Apostelgeschichte 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
Römer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
1. Korinther 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
2. Korinther 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Galater 1 2 3 4 5 6
Epheser 1 2 3 4 5 6
Philipper 1 2 3 4
Kolosser 1 2 3 4
1.Thessaloicher 1 2 3 4 5
2.Thessaloicher 1 2 3
1.Timotheus 1 2 3 4 5 6
2.Timotheus 1 2 3 4
Titus 1 2 3
Philemon 1
1.Petrus 1 2 3 4 5
2.Petrus 1 2 3
1.Johannes 1 2 3 4 5
2.Johannes 1
3.Johannes 1
Hebräer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Jakobus 1 2 3 4 5
Judas 1
Offenbarung 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
zu den Fotos

Martinsandacht mit Laternenumzug und Regenschirm (11.11.2017)

12.11.2017

Martinsandacht mit Laternenumzug und Regenschirm
Das Wetter war dieses Jahr durch Regen geprägt. Da die St. Franziskuskirche renoviert wird, hielt Pastor Podszus vor der Kirche eine kleine Andacht. Er erzählte die Geschichte über über Martin Luther und den Bischof St. Martin, der den Mantel teilte.
Der Kirchenvorstand hatte wieder Laternen mit Liedtexten erstellt, die mit einer Kerze von innen beleuchtet wurde und an die Besucher verteilt. Bei leichtem Nieselregen setzte sich dann der Laternenumzug in Bewegung. Der Laternenumzug wurde von der Feuerwehr begleitet. Eine Drehorgel sorgte für die Begleitmusik auf dem Weg. An mehreren Stationen wurde angehalten und Laternenlieder gesungen. Der Regen lies unterwegs nach und hörte bei der Ankunft am Feuerwehrhaus auf.
Bei der Feuerwehr angekommen erwartete schon ein Lagerfeuer die Gäste. Schuster Martin waren Frau und
Pastor Podszus erzählte am Feuer die Geschichte des 3. Martin: Frau und Kind waren gestorben. Er war einsam. Er erhielt den Rat Gott in der in der Bibel zu suchen. Er fing an seinen Nächsten zu helfen. Dies gab ihm seine Lebensfreude zurück.
Der Ortsbrandmeister Andreas Ziegler begrüßte die Gäste.
Die Feuerwehr hatte alles bestens vorbereitet. Auf dem Grill wurden Steak, Schinkengriller und Bratwurst gebraten. Glühwein und Getränke standen bereit. Über dem Lagerfeuer backten die Kinder Stockbrot.
Bäcker Hermes hatte Lutherbrötchen gebacken und in Tüten verpackt. Diese wurden an die Besucher verteilt.
Der Kirchenvorstand hatte ein Rätsel zu Martin Luther vorbereitet. Die Jüngeren konnten ein Kreuzworträtsel lösen, indem die Worte zu Lutherereignissen einsetzten. Die Konfirmanden und Ältere konnten ein Kreuzworträtsel mit ragen zu Luther lösen. Wer das Rätsel vollständig löste, erhielt eine bekannte Luther-Figur. Am schwierigsten schien die Frage nach dem Namen des ersten Sohnes von Martin Luther zu sein.
Vielen Dank an unsere Freiwillige Feuerwehr Coppengrave für die tolle Unerstützung.
zu den Fotos

Martinsandacht/Laternenumzug startet an der St. Farnziskuskirche! (11.11.2017)

11.11.2017

Martinsandacht/Laternenumzug startet an der St. Farnziskuskirche!

Martinsandacht und Laternenumzug beginnen an der St. Franziskuskirche

Start 11.11.2017 um 17:00 Uhr

Bitte Regenschirm mitbringen


Hinweis: In der Zeitung wurde fälschlicherweise die Friedhofskapelle als Startort genannt.
Aktuelle/gültige Angaben stehen immer auf dem Plakat oder im Internet auf www.kirche-coppengrave.de.
zu den Fotos

Tag 96: Die Plane vor der Apsis ist entfernt (09.11.2017)

10.11.2017

Tag 96: Die Plane vor der Apsis ist entfernt
Die Plane, die die Apsis bisher schützte, wurde von der Apsis entfernt, damit die Teile oberhalb des Kreisbogens gestrichen werden können. Die unterschiedlichen Farbtöne alt/neu können auf dem 2. Foto betrachtet werden.

Beginn des Streichens ist ab Montag 13.11.2017 Nachmittag/Abend

zu den Fotos

Tag 94: Putz glattgeschliffen auf der Empore, Orgelkabel verlegt. (07.11.2017)

09.11.2017

Tag 94: Putz glattgeschliffen auf der Empore, Orgelkabel verlegt.
Das Loch an der Decke auf der Empore wurde verputzt und geschlossen. Die verputzten Kabelkanäle wurden geglättet. Ein Kabel wurde unter dem Windkanal zur Orgel geführt.
zu den Fotos

Einladung: Kirche mit mir - Sonntag um 10? (08.11.2017)

08.11.2017

Einladung: Kirche mit mir - Sonntag um 10?

Kirche mit mir - Sonntag um 10?


Gottesdienstworkshop für alle, die sich für ­ Kirchenvorstandsarbeit,­ zeitgemäße Gottesdienste,­ kirchliches Leben interessieren.

Wann: Sa 18. Nov 2017 um 10 Uhr

Wo: Gemeindehaus der St. Matthäigemeinde Gronau, Junkernstraße 5, 31028 Gronau (Leine)


Veranstalter: Kirchenkreis Hildesheimer Land ­ Alfeld

Sie können sich den Anmeldungsflyer ausdrucken und per Post im Fensterumschlag absenden oder per E-Mail: p.wolfgangrichter@gmail.com an Pastor Wolfgang Richter senden.

"Ich wurde gefragt, ob ich für den Kirchenvorstand kandidiere - aber muss ich da nicht auch im Gottesdienst mitwirken?
Kann ich das überhaupt? Ich kenne mich im Gottesdienst nicht so gut aus ..."

"Ich bin Kirchenvorstandsmitglied und merke, dass wir zwar oft über Gebäude und Finanzen reden. Dabei würde ich gerne etwas an unseren Gottesdiensten verändern, damit sie lebendiger werden und mehr Menschen kommen. Wie kann ich das tun?"

"Ich habe schon mitgewirkt an der Gestaltung von besonderen Gottesdiensten und würde gerne Menschen aus anderen Gemeinden kennenlernen, die sich auch für Gottesdienste interessieren oder etwas ähnliches machen."

Vielleicht haben Sie ähnliche Interessen.
Ganz gleich, ob Sie Mitglied in einem Kirchenvorstand sind, ob Sie überlegen, im Jahr 2018 für den Kirchenvorstand Ihrer Gemeinde zu kandidieren oder ob Sie sich einfach für den christlichen Gottesdienst interessieren - in diesem Worshop haben Sie die Möglichkeit gemeinsam mit anderen Interessierten aus dem Kirchenkreis Neues und Altes auszuprobieren und Wichtiges über den Gottesdienst zu erfahren.

Denn: Gottesdienst ist nicht nur Sache der Pastoren.

Pfarramt und Kirchenvorstand sind gemeinsam für das gottesdienstliche Leben der Gemeinde verantwortlich und letztlich ist der Gottesdienst Sache der ganzen Gemeinde und auf die Begabungen und Fähigkeiten, aber auch auf die kritischen Fragen und Impulse von vielen verschiedenen Menschen angewiesen.

Deshalb: Herzlich willkommen zum Gottesidenstworkshop des Kirchen-kreises Hildesheimer Land-Alfeld!

Irmela Wrede (Vorsitzende Ausschuss "Gottesdienst und Kirchenmusik" des Kirchenkreistages)
Wolfgang Richter (Beauftragter für Gottesdienst un Kirchenmusik im KK Hildesheimer Land - Alfeld)
zu den Fotos

Konfirmanden besuchen Gottesdienst im Expowal (05.11.2017)

07.11.2017

Konfirmanden besuchen Gottesdienst im Expowal
Die Hauptkonfirmanden besuchten mit Pastor Podszus den Gottesdienst im Expowal in Hannover. Am Eingang wurden die Besucher mit Gummibärchen begrüßt. Die Konfirmanden erlebten einen etwas anderen Gottesdienst.
Der Gottesdienst stand unter dem Thema "Nur das Beste" und wurde von Frau Lindhorst moderiert. Das Interview und die Predigt hielt Pastor Masemann.
Mit Auflockerungsübungen begann der Gottesdienst.
Eine Band spielte und die Liedtexte wurde projeziert.
Interviewgast war Samuel Koch, der seit einem Unfall in einer Fernsehshow querschnittsgelähmt ist. Im Interview wurde er nach seinem Schicksal und Glauben befragt. Er schilderte, dass viele Menschen etwas tun um etwas zu haben und damit etwas zu sein. Bei ihm sei es umgekehrt. Er habe in seiner Erziehung viel Selbstbewusstsein erhalten und sei jemand. Dadurch habe er etwas und kann etwas tun.
Nach dem Ende des Gottesdienstes wurde noch ein Gruppenfoto gemacht.
zu den Fotos

Tag 91: Glattputz auf die Kabelkanäle auf der Empore, Beginnn Reinigung des Gerüstes (04.11.2017)

06.11.2017

Tag 91: Glattputz auf die Kabelkanäle auf der Empore, Beginnn Reinigung des Gerüstes
Am Samstag wurden mehrere Arbeiten durchgeführt:
Die Stromversorgung der Orgel ist gefunden. Unter der Verteilerdose im Orgelboden ist ein Loch.
Auf den bereits verputzten Kabelkanälen wurde ein Glattputz aufgebracht.
Vier Kabel für Beleuchtung und neuen Steckdosen unter der Empore wurden in neuen Kabelkanälen zum Zählerkasten geführt. Die Heizungsrohre unter der Empore wurden mit Schaumstoffrohren isoliert, damit die Kabel nicht mit den heißen Heizungsrohren in Berührung kommen. Die alten Kabelkanäle (40x40) wurden durch neue Kabelkanäle(60x40) ersetzt. Auf den Blenden um die Heizungsrohre waren zwei Namen mit dem Datum 1988 beschriftet. Vermutlich wurden diese Blenden 1988 eingebaut.
Mit der Reinigung des Gerüstes vom Staub wurde begonnen. Das Gerüst soll staubfrei werden, damit beim Abbau des Gerüstes nicht die Staubwolke sich auf die frisch gestrichenen Wände absetzt. Leider hat der Staubsauger seinen Dienst dabei eingestellt. Möglicherweise war der Dauereinsatz zu viel.

Hier sei angemerkt, dass in vielfältiger Weise während der Renovierung geholfen wird:
Bäcker Horst Hermes bringt Brötchen und Mett zur Stärkung vorbei.
Die Helfer bringen ihre Werkzeuge mit.
Gemeindemitglieder hatten vom Engagement gelesen, und unterstützen die Renovierung finanziell, da das Alter keine aktive Teilnahme an der Renovierung mehr erlaubt.

Wir freuen uns über jegliche Unterstützung und bedanken uns für die bereits erbrachte Unterstützung.
Wenn wir in diesem Tempo weiter vorankommen, bestehen noch gute Chancen Weihnachten in der St. Franziskuskirche zu feiern.
Die nächsten wichtigen Arbeiten auf dem zeitkritischen Pfad sind:
1. Reinigung des Gerüstes.
2. Verlegung eines Kabels zur Orgel.
3. Glätten des Putzes auf der Empore
4. Reinigung der Empore
zu den Fotos

Tag 90: Putz auf der Südseite abgeschliffen (03.11.2017)

05.11.2017

Tag 90: Putz auf der Südseite abgeschliffen
Der Putz auf den Kabelkanälen auf der Südseite ist abgeschliffen, so dass das Kirchenschiff gestrichen werden kann.
Der Boden wurde von Staub gereinigt..
zu den Fotos

Einladung zur Martinsandacht mit Laternenumzug am 11.11. um 17Uhr an der St,. Franzisksukirche (04.11.2017)

04.11.2017

Einladung zur Martinsandacht mit Laternenumzug am 11.11. um 17Uhr an der St,. Franzisksukirche
Wir laden wieder herzlich zur Martinsandacht mit Laternenumzug ein.
Treffpunkt ist unsere St. Franziskuskirche am Samstag den 11. November um 17:00 Uhr. Wir werden mit unseren Laternen von der Kirche durch das Dorf zur Feuerwehr ziehen. Unsere Freiwillige Feuerwehr wird unseren Umzug begleiten. Auch eine Drehorgel ist mit dabei. Am Feuerwehrhaus wollen wir dann gemütlich miteinander feiern. Für das leibliche Wohl wird gesorgt sein.
Bis dahin herzliche Grüße
Euer Kirchenvorstand.

PS: Bringt eure Laternen mit!
Nach der Andacht laden wir zu einem Suchspiel mit Überraschung auf den Spuren Martin Luthers ein.
zu den Fotos

Hubertunsgottesdienst an der Köhlerhütte (03.11.2017)

04.11.2017

Hubertunsgottesdienst an der Köhlerhütte
Ein Lichterband aus Kerzen säumte den dunklen Waldweg und leitete ca 90 Besucher zur Köhlerhütte. Dort fanden die Besucher im Zelt, welches vortags von der Freiwilligen Feuerwehr Capellenhagen aufgestellt wurde und der Hütte platz. Der Altar zwischen Hütte und Zelt aufgestellt.
Der Hubertusgottesdienst war nur durch den Vollmond und die Kerzen beleuchtet. Die Paforcehorn Bläser "Die Jagdfanfare" begleitetet den Gottesdienst musikalisch. Superintendentin Katharina Henking stellte die rhetorische Frage, ob jetzt nach dem Reformationsfest Heilige verehrt werden. Die Reformation hat die Verehrung der Heiligen abgeschafft, aber nicht die Heiligen. Sie betonte, dass es Hubertus um die Achtung der Schöpfung geht. Nach dem Gottesdienst spielten Sie zur Freude der Zuhörer noch einige Musikstücke.u.a. "Kein schöner Land".
Nach dem Gottesdienst war für das leibliche Wohl gesorgt. Es gab heisse Kürbissuppe und Linseneintopf, sowie heisse und kalte Getränke. Ein Lagerfeuer sorgte für eine rustikale Atmosphäre. Die Novembernacht war recht mild und die Besucher verweilten noch lange.

Was noch anzumerken ist:
Das Zelt wurde von der Freiwilligen Feuerwehr aus Capellenhagen aufgebaut.
Ein nicht genannter Koch hat die Linsensuppen gespendet.
Ein Shutteldienst war eingerichtet und wurde auch in Anspruch genommen.
Es gab viele positive Rückmeldungen.
Vielen Dank an alle Helfer.
zu den Fotos

Hubertusgottesdienst findet statt! (03.11.2017)

03.11.2017

Hubertusgottesdienst findet statt!

Hubertusgottesdienst findet statt!

3.Nov 2017 um 18:30 Uhr

an der Köhlerhütte



Auch wenn in den kirchlichen Nachrichten der Zeitung der Hubertusgottesdienst nicht aufgeführt ist:
Der Gottesdienst mit Superintendentin Katharina Henking und den Paforce Bläsern "Die Jagdfanfare" findet statt.
zu den Fotos

Tag86: Putz glattschleifen, Kabel verlegen, Sauber machen. (30.10.2017)

31.10.2017

Tag86: Putz glattschleifen, Kabel verlegen, Sauber machen.
Am Tag 86: Norbert und Dieter haben die verputzten Kabelkanäle auf der Nordseite im Kirchenschiff abgeschliffen, so dass diese jetzt gestrichen werden können. Die Kabelkanäle im Vorraum erhielten den zweiten Putz. Die Blenden der Heizungsrohre unter der Empore rechts und links wurden entfernt, ebenso die Holzleiste an der Decke.
Vier Löcher zur Kammer unter der Treppe sind für vier Kabel gebohrt worden: zwei Kabel führen zu den beiden Deckenleuchten, ein Kabel zu einer Unterputzdose im Vorraum und ein Kabel zu Steckdosen auf der Seite hinter der Schwingtür. Da die Lage der Steckdose noch nicht bekannt ist, wird ein entsprechend langes Kabel in Reserve bleiben. Renate hat angefangen das Kirchenschiff zu säubern, damit kein Staub aufgewirbelt wird.
Offen ist weiterhin, wo die Stromversorgung der Orgel angeschlossen wird.
zu den Fotos

Hubertusgottesdienst am 3.11. mit Superintendentin K. Henking und den Paforcehorn Bläsern an der Köhlerhütte (29.10.2017)

29.10.2017

Hubertusgottesdienst am 3.11. mit Superintendentin K. Henking und den Paforcehorn Bläsern an der Köhlerhütte
Einladung

Die Kirchengemeinde Coppengrave lädt Sie herzlich zu einem Gottesdienst am Hubertustag mit Superintendentin Katharina Henking an der Köhlerhütte ein.
Das Paforcehorn Corps "Die Jagdfanfare" wird den Gottesdienst musikalisch mitgestalten.
Freuen Sie sich auf einen Abend in rustikaler Atmosphäre.
Im Anschluss ist für das leibliche Wohl gesorgt.

Der Kirchenvorstand

Ein Shuttleservice ist von der Kreuzung Pfingstanger, Am Holln, Schulstraße zur Köhlerhütte eingerichtet.


Zeit: 3. Nov 2017 um 18:30 Uhr

Ort: Köhlerhütte / Coppengrave


Anfahrtplan zur Köhlerhütte

Die aktuelle Wettervorhersage prognostiziert kein Regen und angenehme 9 Grad für einen November am Abend.
zu den Fotos

Terminänderung Gottesdienste in Duingen am 5.11./12.11 - Orte getauscht (29.10.2017)

29.10.2017

Terminänderung Gottesdienste in Duingen am 5.11./12.11 - Orte getauscht
Terminänderung Duingen:

05.11.2017 9:30 St. Katharinenkirche mit Taufe.

12.11.2017 9:30 Seniorenwohnheim.



Die Orte der beiden Gottesdienste sind getauscht.
Im Gemeindebrief stehen die Orte zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses.

Alle aktuellen Termine finden Sie in der Rubrik Termine.
zu den Fotos

Tag 84: Kabelkanäle verputze und glätten. Kabel neu legen. (28.10.2017)

29.10.2017

Tag 84: Kabelkanäle verputze und glätten. Kabel neu legen.
Norbert und Dieter haben die verputzten Kabelkanäle auf der Nordseite im Kirchenschiff in vielen Stunden abgeschliffen, so dass diese jetzt gestrichen werden können. Die Kabelkanäle im Vorraum wurden verputzt und auf der Empore wurden alte Kabel entfernt und neu gelegt.
Der Notausschalter der Heizung wird Unterputz aus dem Türrahmen an die Wand versetzt. Eine Steckdose kommt mit dem Lichtschalter neben die Tür. Die Kabel in den Turm werden über den Kabelkanal über dem Zähler hoch geführt. Die alten Kabel in den Turm wurden entfernt.

Bisher wurde das Kabel zur Orgel nicht gefunden. Hier wird jetzt ein neues Kabel gelegt.
zu den Fotos

Konzert mit Dobrin Stanislawow in der St. Katharinenkirche (28.10.2017)

28.10.2017

Konzert mit Dobrin Stanislawow in der St. Katharinenkirche
Der Musiker und Komponist Dobrin Stanislawow aus Magdeburg zeigte auf der Panflöte, des Didgeridoos und der Ocean Drum. Komponist Dobrin Stanislawow aus Magdeburg lud die ca. vierzig Zuhörer zu einem Abenteuer ein. Die Musikstücke sind improvisiert und er ist auch immer wieder selbst überrascht was dabei herauskommt.Auf der Panflöte, des Didgeridoos und der Ocean Drum entlockte er den Instrumenten die Bandbreite der Klänge. >br>Eine Variation betraf "Eine fest Burg ist unser Gott" im Lutherjahr. Er spielte ein Stück von Bach und "Der Mond ist aufgegangen". In der Pause hatte der Kirchenvorstand Getränke im Gemeindehaus vorbereitet. Den Interessierten der Musik wurde 90 Minuten ein interessantes Programm geboten.
zu den Fotos

Der Gottesdienst am 29. Okt um 11 Uhr findet in der Kapelle am Friedhof statt (28.10.2017)

28.10.2017

Der Gottesdienst am 29. Okt um 11 Uhr findet in der Kapelle am Friedhof statt

HINWEIS

Wegen Renovierungsarbeiten in der St. Franziskuskirche findet der Gottesdienst

am 29. Oktober um 11:00 Uhr

in der Kapelle am Friedhof statt




Beachten Sie bitte, dass die Zeit von Sommerzeit auf Normalzeit umgestellt wird.
zu den Fotos

Stand zum Experiment zum 500 jährigen Reformationsjubiläum:
Wir wollen die Lutherbibel 2017 handschriftlich abschreiben. (27.10.2017)

27.10.2017

Stand zum Experiment zum 500 jährigen Reformationsjubiläum:
<br>Wir wollen die Lutherbibel 2017 handschriftlich abschreiben.
Die Kirchengemeinde möchte die Lutherbibel (Neues Testament) handschriftlich abschreiben und sucht Mitstreiter.

Wann haben Sie das letzte Mal einen längeren Text handschriftlich geschrieben?
Luther hat in knapp vier Monaten das neue Testament nicht nur ins Deutsche übersetzt, sondern er musste vor 500 Jahren alles handschriftlich schreiben. Heute werden immer seltener lange Texte handschriftlich geschrieben. Die Kirchengemeinde Coppengrave möchte das Experiment wagen die Bibel handschriftlich abzuschreiben. Wie Luther wollen wir mit dem Neuen Testament anfangen. Wenn alle Seiten abgeschrieben sind, werden diese zu einem Buch gebunden werden.
Wir benötigen ihre Unterstützung. Helfen Sie mit die Bibel abzuschreiben. Jeder ist eingeladen mitzumachen, egal an welchem Ort Sie wohnen.
Auf dieser Internetpräsenz wird über die Aktion berichtet und die freien Kapitel ausgewiesen.
Für Rückfragen sprechen Sie gerne die Mitglieder des Kirchenvorstandes Coppengrave an. Diese werden Ihnen gerne weiterhelfen.

Was Sie beachten müssen:
1. Sie suchen sich ein Kapitel aus der Bibel aus, welches noch nicht abgeschrieben wurde.
2. Die freien Kapitel können Sie im Internet einsehen oder uns eine Mail schicken oder anrufen.
3. Über den Link auf den Kapitelnummern gelangen Sie zum Text des Kapitels der Lutherbibel 2017. Falls Sie keinen Internetzugang haben, kann ihnen der Text auch zugeschickt werden.
4. Bitte informieren Sie uns über ihre Kapitelwahl per E-Mail: info@kirche-coppengrave.de damit wir ihre Kapitel für Sie reservieren können und doppelte Abschriften vermeiden. Natürlich können Sie uns ihre Wahl auch telefonisch mitteilen.
5. Benutzen Sie ein weißes blanko DIN A4 Blatt und beschreiben Sie es einseitig. Normales Kopierpapier (80gr.) ist gut geeignet. Dünneres Papier bitte nicht verwenden.
6. Der linke Rand sollte ca. 3cm und der rechte Rand 2cm betragen.
7. Ein Linienblatt A4 mit Rand steht für Sie als PDF-Datei zum Download zur Verfügung oder kann ihnen zugeschickt werden.
8. Falls möglich, schreiben Sie bitte vorzugsweise in schwarzer Farbe.
9. Sie können mit Kugelschreiber, Tinte, etc. schreiben. Wichtig ist, dass die Abschrift handschriftlich erfolgt.
10. Bitte schreiben Sie die Versnummern und Kapitel-überschriften mit ab.
11. Fettgedruckte Texte werden normal abgeschrieben und müssen nicht besonders hervorgehoben werden.
12. Bitte knicken Sie die Blätter nicht.
13. Bitte geben Sie ihrer Abschriften den Mitgliedern des Kirchenvorstands Coppengrave oder senden Sie uns ihre Abschriften per Post in einem ausreichend frankierten DIN A4 Umschlag zu.

Kontaktdaten:
Für ihre Rückfragen, Ideen und Anregungen steht der Kirchenvorstand Coppengrave gerne zur Verfügung:

E-Mail: info@kirche-coppengrave.de
Internet: www.kirche-coppengrave.de
Postadresse:
Kirchenvorstand Coppengrave
z.Hd. Petra Woscholski
Ringstr. 6
31089 Duingen OT Coppengrave

Telefon.: 05185-957078

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung

Ihr Kirchenvorstand Coppengrave

Übersicht der freien, reservierten und fertigen Kapitel des Neuen Testamentes

Legende
Frei Ein grün markiertes Kapitel ist frei und kann mit ihrer Hilfe abgeschrieben werden
Reserviert Ein gelb markierte Kapitel ist bereits zum Abschreiben reserviert. Helfen Sie mit weitere Kapitel abzuschreiben
Fertig Ein rot markiertes Kapitel ist abgeschrieben. Wählen Sie bitte ein freies Kapitel aus.

Wichtiger Hinweis zum Link auf andrere Web-Seite:

Der Link in den Kapitelnummern führt zum Bibeltext der Luther 2017-Ausgabe auf www.die-bibel.de
Die Deutsche Bibelgesellschaft betreibt www.die-bibel.de und gibt die Lutherbibel 2017 heraus.
Bitte beachten Sie, dass dort ggf. Scripte verwendet werden, die nicht im Verantwortungsbereich dieser Web-Präsenz liegen.

Stand vom:27.10.2017
Matthäus 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
Markus 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
Lukas 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24
Johannes 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21
Apostelgeschichte 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
Römer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
1. Korinther 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
2. Korinther 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Galater 1 2 3 4 5 6
Epheser 1 2 3 4 5 6
Philipper 1 2 3 4
Kolosser 1 2 3 4
1.Thessaloicher 1 2 3 4 5
2.Thessaloicher 1 2 3
1.Timotheus 1 2 3 4 5 6
2.Timotheus 1 2 3 4
Titus 1 2 3
Philemon 1
1.Petrus 1 2 3 4 5
2.Petrus 1 2 3
1.Johannes 1 2 3 4 5
2.Johannes 1
3.Johannes 1
Hebräer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Jakobus 1 2 3 4 5
Judas 1
Offenbarung 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
zu den Fotos

Tag 82: Renovierungsputz und 2. Anstrich der Tonne (26.10.2017)

26.10.2017

Tag 82: Renovierungsputz und 2. Anstrich der Tonne
Die letzten drei Tage wurden folgende Arbeiten erledigt:
die Tonne wurde von Renate und Petra gestrichen.
Maurer haben die Stellen mit dem losen Putz mit einem Sanierungsputz neu verputzt. Dieser Putz muss jetzt drei Wochen durchtrocknen, bevor der Anstrich erfolgen kann.
zu den Fotos

Konzert in der Duinger St. Katharinenkirche am 28.10.2017 (25.10.2017)

25.10.2017

Konzert in der Duinger St. Katharinenkirche am 28.10.2017
Der Musiker und Komponist Dobrin Stanislawow entführt das Publikum in innere und äußere Welten mit den vielschichtigen Möglichkeiten der Panflöte, des Didgeridoos und der Ocean Drum.

Zeit: Samstag, 28. Oktober 2017, 19.00 Uhr

Ort: St. Katharinenkirche in Duingen


Der Eintritt ist frei. Spenden sind herzlich willkommen.
zu den Fotos

Reformationstag: Katharina bittet zu Tisch (24.10.2017)

25.10.2017

Reformationstag: Katharina bittet zu Tisch
Die Kirchengemeinde Coppengrave empfiehlt:
Besuchen Sie im Jubiläumsjahr 500 Jahre Reformation:
Katharina bittet zu Tisch.
mit einem musikalischen Gottesdienst am 31.10.2017 um 18:00 Uhr in der St. Nicolai Kirche in Alfeld
u.a. mit der Bachkantate »Gott, der Herr, ist Sonn und Schild" BWV 79 Mitwirkende: Kirchenkreiskantorei, Ephorales Quartett plus, Göttinger Kammerorchester und Solisten Charlotte Diekmann, Luciano Lodi. An der Orgel: Christoph Bosse unter der Leitung von Arwed Henking

Anschließend werden im Lutherhaus Speisen und Getränke der Lutherzeit bei Tafelmusik u.a. mit dem Flötenensemble St. Nicolai unter der Leitung von Gudrun Bosman, gereicht.
zu den Fotos

Tag 79: Kabelkanäle mit Feinputz verputzen und Restaurierungsarbeiten (23.10.2017)

24.10.2017

Tag 79: Kabelkanäle mit Feinputz verputzen und Restaurierungsarbeiten
Dieter und Norbert haben die verputzten Kabelkanäle mit einem Feinputz versehen. Nach dem Trocknen wird ein dritter glatter Putz aufgetragen werden.
Herr Kraeckel-Hansum hat sich der schadhafte Stellen angenommen und ausgebessert.
Über die weitere Vorgehensweise der Verkabelung im Heizungsraum, auf dem Turm und auf der Empore muss noch entschieden werden.
zu den Fotos

Tag 77: Die Wände im oberen Teil des Kirchenschiffes werden gestrichen. Kabelerneuerung im Vorraum (21.10.2017)

23.10.2017

Tag 77: Die Wände im oberen Teil des Kirchenschiffes werden gestrichen. Kabelerneuerung im Vorraum
Am Tag 77 konnten acht Helfer viel erreichen.
Das obere Drittel der Wände wurde gestrichen
Vorbereitungen für das Verputzen der Kabelkanäle mit Feinputz wurden getroffen.
Der Vorraum unten wurde neu verkabelt.
Auf der Empore wurde ein Lampenkabel auf der Nordseite gelegt.
Alte noch stromführende Kabel wurden freigelegt. Hier stoppen die Arbeiten, bis diese stromlos sind.

Elke überraschte mit Kaffee und Keksen.
Und da war noch die Ansammlung von Marienkäfer am Fenster.
zu den Fotos

Tag 76: Tonne ist gestrichen (20.10.2017)

22.10.2017

Tag 76: Tonne ist gestrichen
Restaurator Herr Kraeckel-Hansum hat gezeigt, wie die Farbe aufgetragen wird. Renate Bosum, Petra Woscholski und Herr Kraeckel-Hansum haben in vier Stunden die komplette Tonne gestrichen. Dieter Münnig und Norbert Bosum haben alle Kabelkanäle im Kirchenschiff verputzt.
Inge und Horst Hermes brachten Kaffee und Kuchen für die Maler vorbei. (Fotos von Renate Bosum)
Herr Kraeckel-Hansum mischte dann noch die Farbe für die Wand an. Die Farbe für die Decke zwischen Tonne und Wand wird erst nach dem Anstrich der Wand bestimmt.
zu den Fotos

Regenbogen über der St. Franziskuskirche (20.10.2017)

21.10.2017

Regenbogen über der St. Franziskuskirche
Am 20. Oktober erstrahlte für ein paar Minuten ein voller Regenbogen über der St. Franziskuskirche in Coppengrave. Ein Regenbogen ist seit Alters her ein Zeichen der Hoffnung und ein wunderbares Naturschauspiel.

12. Und Gott sprach: Das ist das Zeichen des Bundes, den ich geschlossen habe zwischen mir und euch und allem lebendigen Getier bei euch auf ewig:
13. Meinen Bogen habe ich gesetzt in die Wolken; der soll das Zeichen sein des Bundes zwischen mir und der Erde.
14. Und wenn es kommt, dass ich Wetterwolken über die Erde führe, so soll man meinen Bogen sehen in den Wolken. 1. Mose 9
zu den Fotos

Tag 75: Arbeiten im Vorraum und Empore beginnen (19.10.2017)

21.10.2017

Tag 75: Arbeiten im Vorraum und Empore beginnen
Auf der Nordseite konnten 5m Kabelkanal noch nicht verputzt werden, da das Kabel für Steckdosen und Lampen noch nicht angeschlossen war. Am Montag hatten Dieter und Alexander Jung das Kabel in den Besenschrank gelegt, so dass die Kabel in die Unterputzdosen verlegt werden konnten.
Im Vorraum und der Empore hat Herr Paul die alten Kabel entfernt. Neue Kabel werden gelegt und neue Unterputzdosen gesetzt.
Kalkputz zum verputzen der Kabelkanäle und des unteren Mauerwerkes ist geliefert worden.
zu den Fotos

Tag 74: Farbe ist angemischt. Start Freitag 20.Oktober 10-15 Uhr (18.10.2017)

18.10.2017

Tag 74: Farbe ist angemischt. Start Freitag 20.Oktober 10-15 Uhr
Die Farbe wurde vom Reaturator angemischt.
Am Freitag in der Zeit 10-15 Uhr ist der Restaurator anwesend und kann die Streichtechnik zeigen. Wir bitten alle Helfer, die beim Streichen mitmachen, zu kommen. Helfen Sie mit, damit der Gottesdienst am Heiligabend wieder in der St. Franziskuskirche stattfinden kann.

Freitag 20. Okt.

zwischen 10 Uhr und 15 Uhr

Ort: St. Franziskuskirche Coppengrave

zu den Fotos

Tag 72: Wie bekommt man ein Kabel durch ein Nadelöhr? (16.10.2017)

17.10.2017

Tag 72: Wie bekommt man ein Kabel durch ein Nadelöhr?
Die Kabel für die Lampen und Steckdosen sollen über den Abstellraum unter der Treppe nach oben zum Zählerkasten laufen. In dem vorhandenen Spalt laufen bereits fünf Kabel nach oben, so dass es zwar möglich war ein weiteres Kabel durch die Öffnung zu führen, aber das zweite Kabel wollte nicht durch das Loch passen.
Dieter Jung und sein Sohn Alexander schafften es beide Kabel durch das "Nadelöhr" zu ziehen, so dass die Kabel jetzt in die Kabelkanäle gelegt werden können.
Vielen Dank für die spontane Hilfe.
zu den Fotos

Tag 70: Kabelkanäle, Heizung und Kronleuchter waren dran! (14.10.2017)

16.10.2017

Tag 70: Kabelkanäle, Heizung und Kronleuchter waren dran!
Der Kronleuchter wurde abgenommen, da die Streicharbeiten bald beginnen sollen.
Der Heizkörper an der Wand zur Kanzel wurde entfernt. Jetzt können die hohlen Putzstellen abgeschlagen werden.
Die Südseite wurde komplett verkabelt. Ein Kabel wurde hinter die Kanzel verlegt und muss später mit der Steckdose und dem Strahler in der Apsis verbunden werden. Weiter wurden je ein Kabel für Steckdosen und Lampen in den Turm gelegt.
Auf der Nordseite wurde ein Kabel von der Steckdose zu einer Unterputzdose in Höhe des Strahlers gelegt. Diese soll später mit dem Strahler über eine Bohrung verbunden werden.
Auf der Nordseite konnte der horizontale Kabelkanal teilweise solange verputzt werden, bis der Putz aufgebraucht war.
Zwei Heizkörper hinter der Schwingtür wurden entfernt.
Vielen Dank an Norbert Bosum und Dieter Münnig
zu den Fotos

Tag 69: Lautsprecherkabel verlegt, Heizungskörper demontieren (13.10.2017)

15.10.2017

Tag 69: Lautsprecherkabel verlegt, Heizungskörper demontieren
Nachdem der Maurer darauf hingewiesen hat, dass ALLE hohl klingenden Putzstellen erneuert werden müssen, hat Dieter Münig begonnen am Heizkörper bei der Kanzel das Wasser abzulassen. Morgen wird dann der Heizkörper demontiert.
Da die Lautsprecherkabel aus Sicherheitsgründen nicht im gleichen Kabelkanal wie die Stromleitungen verlegt werden dürfen, stemmte Dieter Münnig einen weiteren Kanal unterhalb der Steckdosen für die Lautsprecherkabel aus. Je zwei Lautsprecherkabel wurden von den Unterputzdosen zur Dose am Verstärkerstandort verlegt. Das Kabel wurde von der einen Wand zur anderen in den Fugen der Bodenfliesen verlegt. Holzleisten, die die Fuge der Fliesen verdeckten wurden demontiert.
zu den Fotos

Tag 68: Lockere Putzteile entfernen, Maurer beauftragt, Farbe bestellt. (12.10.2017)

14.10.2017

Tag 68: Lockere Putzteile entfernen, Maurer beauftragt, Farbe bestellt.
Der Putz im Sockelbereich der Wände haftet nicht. Durch Feuchtigkeit von außen hat sich der Putz gelöst und ein Luftspalt ist entstanden. Wenn gegen die Wand geklopft wird klingt es an festen Putzstellen hell und an an den lockeren Stellen tief und hohl..
Herr Paul vom Amt für Bau- und Kunstpflege hat einen Maurer beauftragt, der die Stellen ausbessern soll. Dieser wies darauf hin, dass alle "hohlen" Stellen ausgebessert werden müssen, da diese sonst später herunterkommen. Der Maurer wird in etwa 14 Tagen beginnen können. Die Trocknungszeit beträgt drei Wochen.
Hier zeichnet sich ein Zielkonflikt ab: Die Wände sollen idealerweise in einem Zug gestrichen werden, um Ansatzstellen zu vermeiden. Wenn erst die Trocknungszeit abgewartet werden muss, können die Arbeiten nicht vor Ende November beginnen, was über vier Wochen Verzögerung bedeutet.
In den nächsten Tagen wird dies mit den Beteiligten nach Lösungen gesucht werden.
Die Farbe ist bestellt und wird am Di 16.10.17 geliefert werden. Der Restaurator wird dies am 17.10. mischen, so dass dann zuerst die Tonne gestrichen werden kann.
zu den Fotos

Einladung zum Hubertusgottesdienst am 3. Nov um 18:30 Uhr an der Köhlerhütte (13.10.2017)

13.10.2017

Einladung zum Hubertusgottesdienst am 3. Nov um 18:30 Uhr an der Köhlerhütte
Einladung

Die Kirchengemeinde Coppengrave lädt Sie herzlich zu einem Gottesdienst am Hubertustag mit Superintendentin Katharina Henking ein.
Paforcehorn Bläser werden den Gottesdienst musikalisch mitgestalten.
Freuen Sie sich auf einen Abend in rustikaler Atmosphäre.
Im Anschluss ist für das leibliche Wohl gesorgt.

Der Kirchenvorstand

Ein Shuttleservice ist von der Kreuzung Pfingstanger, Am Holln, Schulstraße zur Köhlerhütte eingerichtet.


Zeit: 3. Nov 2017 um 18:30 Uhr

Ort: Köhlerhütte / Coppengrave

zu den Fotos

Tag 67: Der Gottesdienst am 15. Okt um 11 Uhr findet in der Kapelle am Friedhof statt (11.10.2017)

12.10.2017

Tag 67: Der Gottesdienst am 15. Okt um 11 Uhr findet in der Kapelle am Friedhof statt

HINWEIS

Wegen Renovierungsarbeiten in der St. Franziskuskirche findet der Gottesdienst

am 15. Oktober um 11:00 Uhr

in der Kapelle am Friedhof statt

zu den Fotos

Erntedankfest in Weenzen (08.10.2017)

09.10.2017

Erntedankfest in Weenzen
Das tradionelle Erntedankfest in Weenzen wird in der St. Maternuskapelle gefeiert.
So war die Kapelle mit Erntegaben der Weenzer Höfe und Erntegaben aus unserer Kirchengemeinde geschmückt.
Nach dem Orgelvorspiel von Frau Wehling trugen dieses Jahr Kinder aus Weenzen Erntegaben in kleinen Körben im Beisein von über 80 Besuchern zum Altar. Maren Richter, Kirstin Türk und Petra Woscholski gestalteten das Erntedankfest.
Nach dem Gottesdienst lud Kirchenvorsteherin Kirsten Türk die Besucher zum gemütlichen Beisammensein bei Kaffee, Tee und Kuchen ein.

Wir danken allen Helfern, die mit ihrem positiven Einsatz in Wort und Tat das Erntedankfest gelingen ließen.
zu den Fotos

Tag 63:Senkrechte Kabelkanäle verputzt (07.10.2017)

08.10.2017

Tag 63:Senkrechte Kabelkanäle verputzt
Die senkrechten Kabelkanäle, in die keine weiteren Kabel verlegt werden, verputzte Dieter Münnig. Dazu wurden vorher die Kabel mit 50mm Stahlstifte in den Fugen fixiert. Der Stein ist sehr hart, so dass keine Stifte dort hineingeschlagen werden können.
Geklärt werden muss noch:
Wird ein 3. Kabel von den Scheinwerfern der Apsis zum Zählerkasten gelegt oder wird eine Phase des 5-adrigen Kabels zu den Steckdosen verwendet?
Ein Lautsprecherkabel für 100V muss beschafft und verlegt werden.
Wenn das Lautsprecherkabel verlegt ist, kann auch der horizontale Kabelkanal verputzt werden.

Im Sockelbereich der Wände wird der Putz, der "hohl" klingt abgeschlagen. Teilweise riecht die Luft nach dem Abschlagen muffig. Aufsteigende Feuchtigkeit ist konstruktionsbedingt ein Problem unserer Kirche. Hier wurde im Vorfeld geplant einen Sanierungsputz aufzubringen.
Vielen Dank an Dieter Münnig für die Unterstützung.
zu den Fotos

Tag 61: Wände im Vorraum wurden gereinigt (05.10.2017)

07.10.2017

Tag 61: Wände im Vorraum wurden gereinigt
Am Tag 61 haben Gisela Ullrich, Traute Hennemann und Petra Woscholski die Wände im Eingangsbereich und der Empore mit dem Radierschwamm gereinigt. Vielen Dank für die Unterstützung.
Einige Stellen z.B. über der Treppe konnten noch nicht gereinigt werden, da hier noch eine sichere Plattform gebaut werden muss, damit diese Arbeiten durchgeführt werden können.
Weiter muss die Decke auf der Empore gereinigt werden.
In der Tonne und an der obere Teil des Kirchenschiffes ist jetzt soweit vorbereitet, dass mit den Streicharbeiten begonnen werden kann.
zu den Fotos

Stand zum Experiment zum 500 jährigen Reformationsjubiläum:
Wir wollen die Lutherbibel 2017 handschriftlich abschreiben. (06.10.2017)

06.10.2017

Stand zum Experiment zum 500 jährigen Reformationsjubiläum:
<br>Wir wollen die Lutherbibel 2017 handschriftlich abschreiben.
Die Kirchengemeinde möchte die Lutherbibel (Neues Testament) handschriftlich abschreiben und sucht Mitstreiter.

Wann haben Sie das letzte Mal einen längeren Text handschriftlich geschrieben?
Luther hat in knapp vier Monaten das neue Testament nicht nur ins Deutsche übersetzt, sondern er musste vor 500 Jahren alles handschriftlich schreiben. Heute werden immer seltener lange Texte handschriftlich geschrieben. Die Kirchengemeinde Coppengrave möchte das Experiment wagen die Bibel handschriftlich abzuschreiben. Wie Luther wollen wir mit dem Neuen Testament anfangen. Wenn alle Seiten abgeschrieben sind, werden diese zu einem Buch gebunden werden.
Wir benötigen ihre Unterstützung. Helfen Sie mit die Bibel abzuschreiben. Jeder ist eingeladen mitzumachen, egal an welchem Ort Sie wohnen.
Auf dieser Internetpräsenz wird über die Aktion berichtet und die freien Kapitel ausgewiesen.
Für Rückfragen sprechen Sie gerne die Mitglieder des Kirchenvorstandes Coppengrave an. Diese werden Ihnen gerne weiterhelfen.

Was Sie beachten müssen:
1. Sie suchen sich ein Kapitel aus der Bibel aus, welches noch nicht abgeschrieben wurde.
2. Die freien Kapitel können Sie im Internet einsehen oder uns eine Mail schicken oder anrufen.
3. Über den Link auf den Kapitelnummern gelangen Sie zum Text des Kapitels der Lutherbibel 2017. Falls Sie keinen Internetzugang haben, kann ihnen der Text auch zugeschickt werden.
4. Bitte informieren Sie uns über ihre Kapitelwahl per E-Mail: info@kirche-coppengrave.de damit wir ihre Kapitel für Sie reservieren können und doppelte Abschriften vermeiden. Natürlich können Sie uns ihre Wahl auch telefonisch mitteilen.
5. Benutzen Sie ein weißes blanko DIN A4 Blatt und beschreiben Sie es einseitig. Normales Kopierpapier (80gr.) ist gut geeignet. Dünneres Papier bitte nicht verwenden.
6. Der linke Rand sollte ca. 3cm und der rechte Rand 2cm betragen.
7. Ein Linienblatt A4 mit Rand steht für Sie als PDF-Datei zum Download zur Verfügung oder kann ihnen zugeschickt werden.
8. Falls möglich, schreiben Sie bitte vorzugsweise in schwarzer Farbe.
9. Sie können mit Kugelschreiber, Tinte, etc. schreiben. Wichtig ist, dass die Abschrift handschriftlich erfolgt.
10. Bitte schreiben Sie die Versnummern und Kapitel-überschriften mit ab.
11. Fettgedruckte Texte werden normal abgeschrieben und müssen nicht besonders hervorgehoben werden.
12. Bitte knicken Sie die Blätter nicht.
13. Bitte geben Sie ihrer Abschriften den Mitgliedern des Kirchenvorstands Coppengrave oder senden Sie uns ihre Abschriften per Post in einem ausreichend frankierten DIN A4 Umschlag zu.

Kontaktdaten:
Für ihre Rückfragen, Ideen und Anregungen steht der Kirchenvorstand Coppengrave gerne zur Verfügung:

E-Mail: info@kirche-coppengrave.de
Internet: www.kirche-coppengrave.de
Postadresse:
Kirchenvorstand Coppengrave
z.Hd. Petra Woscholski
Ringstr. 6
31089 Duingen OT Coppengrave

Telefon.: 05185-957078

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung

Ihr Kirchenvorstand Coppengrave

Übersicht der freien, reservierten und fertigen Kapitel des Neuen Testamentes

Legende
Frei Ein grün markiertes Kapitel ist frei und kann mit ihrer Hilfe abgeschrieben werden
Reserviert Ein gelb markierte Kapitel ist bereits zum Abschreiben reserviert. Helfen Sie mit weitere Kapitel abzuschreiben
Fertig Ein rot markiertes Kapitel ist abgeschrieben. Wählen Sie bitte ein freies Kapitel aus.

Wichtiger Hinweis zum Link auf andrere Web-Seite:

Der Link in den Kapitelnummern führt zum Bibeltext der Luther 2017-Ausgabe auf www.die-bibel.de
Die Deutsche Bibelgesellschaft betreibt www.die-bibel.de und gibt die Lutherbibel 2017 heraus.
Bitte beachten Sie, dass dort ggf. Scripte verwendet werden, die nicht im Verantwortungsbereich dieser Web-Präsenz liegen.

Stand vom:06.10.2017
Matthäus 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
Markus 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
Lukas 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24
Johannes 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21
Apostelgeschichte 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
Römer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
1. Korinther 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
2. Korinther 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Galater 1 2 3 4 5 6
Epheser 1 2 3 4 5 6
Philipper 1 2 3 4
Kolosser 1 2 3 4
1.Thessaloicher 1 2 3 4 5
2.Thessaloicher 1 2 3
1.Timotheus 1 2 3 4 5 6
2.Timotheus 1 2 3 4
Titus 1 2 3
Philemon 1
1.Petrus 1 2 3 4 5
2.Petrus 1 2 3
1.Johannes 1 2 3 4 5
2.Johannes 1
3.Johannes 1
Hebräer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Jakobus 1 2 3 4 5
Judas 1
Offenbarung 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
zu den Fotos

Tag 60: Wände im Kirchenschiff und Tonne gereinigt. (04.10.2017)

05.10.2017

Tag 60: Wände im Kirchenschiff und Tonne gereinigt.
Die Wände im Kirchenschiff und in der Tonne sind gereinigt. Der schwer zugängliche Teil hinter der Kanzel ist noch offen.
Als nächstes müssen die Wände im Eingangsbereich und der Empore gereinigt werden.
zu den Fotos

Tag 59: Zweiter Durchgang der Reinigung und Bestandsaufnahme (03.10.2017)

04.10.2017

Tag 59: Zweiter Durchgang der Reinigung und Bestandsaufnahme
Tag 59: Wie gestern wurden weitere Flächen in einem zweiten Durchgang gereinigt. Der Plan zeigt den Status des 2. Durchganges an. Die grün markierten Flächen sind bereits gereinigt. Die leeren weissen Flächen müssen noch gereinigt werden.
zu den Fotos

Tag 58: Verlegen der Kabel und erstes Reinigen der Wände (02.10.2017)

03.10.2017

Tag 58: Verlegen der Kabel und erstes Reinigen der Wände
Am Tag 58 wurden die Kabel für die Steckdosen und für die Lampen verlegt. Norbert Bosum unterstützte hier tatkräftig. Schwierig war vor allem die Befestigung der Kabel mit den Schellen und Nägeln. Hier recycelten wir zum Teil die alten langen Stahlnägel, die besser in Fungen und Stein hielten. Die Kabel müssen nachträglich noch fixiert werden, damit diese im Mörtelbett gut liegen. Die Kabel zum Zählerkasten müssen noch gelegt werden.

Die zweite Aktion war der Beginn des Reinigens der Wände mit dem Radierschwamm. Freundlicherweise unterstützten Issam, Sahnia und Muhamed die Renovierung unserer Kirche. Eine kleine Pause wurde gegen 18 Uhr eingelegt.
Die Tonne und die Wände wurden 1x gereinigt. Es stellte sich heraus, dass ein einmaliger Durchgang nicht ausreichend ist. Mit einem 2. Durchgang wurde begonnen.
zu den Fotos

Ökumenisches Erntedankfest in Fölziehausen (01.10.2017)

02.10.2017

Ökumenisches Erntedankfest in Fölziehausen
Zum ökumenische Erntedankfest in diesem Jahr waren wir zu Gast in der Scheune bei Familie Wulf in Fölziehausen. Der Gottesdienst wurde gestaltet von Günter Werner, Diakon Buslov , Pastor Podszus, Waltraud Basse und Petra Woscholski. Musikalisch begleitete den Gottesdienst Claudia Köhler an der Orgel und Pastor Podszus auf der Gitarre.
Nach der Predigt über Joh 6,35: "Jesus aber sprach zu ihnen: Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten." wurde Brot verteilt. Jeder Gast brach sich ein Stück Brot ab. Vielen Dank an Bäcker Hermes, der dies Brot gebacken und gespendet hat.
Kirchenvorsteherin Waltraud Basse bedankte sich bei Familie Wulf mit einem kleinen Präsent.
Die Konfirmanden hatten für die Brotaktion Brot gebacken. Nach dem Gottesdienst wurde dies gegen eine Spende abgegeben. Die Kollekte und die Erlöse der Brotaktion wurden für das Haus Amani. im Kongo gesammelt.
Das Haus Amani wurde 1992 von katholischen und evangelischen Laien aus Goma gegründet. Hier werden Kinder zwischen 3 und 17 Jahren aufgenommen, um sie vor der Gewalt des Lebens auf der Straße zu schützen und auf den Besuch einer Schule vorzubereiten . Die Kinder besuchen den Kindergarten und gestufte Vorbereitungskurse und erhalten täglich eine warme Mahlzeit. Sie werden einmal in der Woche gebadet. Alle Brote fanden einen neuen Besitzer.

Nach dem Gottesdienst wurden die Tische und Bänke unter dem blauem Himmel vor der Scheune platziert. Die Küche zu Hause konnte kalt bleiben, da es warmes Essen gab ( Leberkäs mit Krautsalat und Brötchen). Für Kaffee und Kuchen war reichlich gesorgt. Bis weit in den Nachmittag hinein blieben die Gäste und klönten bei blauem Himmel.

Viele Besucher fanden das Ambiente und die Atmosphäre des Erntedankfestes in einer Scheune auf dem Dorf sehr einladend und passend für ein solches Fest.

Nicht unerwähnt bleiben soll, dass ohne die Helfer um das Team von Frau Basse herum, ein solches Fest nicht möglich wäre. Besonders Familie Wulf ist für die Bereitstellung der Scheune und die vielen Arbeiten davor und auch danach zu danken.
zu den Fotos

Tag 56: Information durch Restaurator (30.09.2017)

01.10.2017

Tag 56: Information durch Restaurator
Der Restaurator Herr Kraeckel-Hansum hat spezielle Schwämme mitgebracht mit denen die Wände gereinigt und damit vorbereitet werden. 11 Personen waren der Einladung gefolgt.
Die Schwämme konnten gleich ausprobiert und das Ergebniss der Reinigung begutachtet werden. Es war erstaunlich, wieviel heller die Wand nach der Reinigung aussah.
Bäcker Hermes brachte einen Kuchen für die Helfer mit, der im Anschluss gegessen wurde.
zu den Fotos

Tag 55: Unterputzdosen wurden eingegipst (29.09.2017)

30.09.2017

Tag 55: Unterputzdosen wurden eingegipst
Am Tag 55 wurden die Unterputzdosen in die gebohrten Löcher mit Gips eingesetzt. Die Herausforderung war, dass nur der hintere Teil der Dose mit Gips versehen werden soll. Vorne soll ein Kalkputz verwendet werden, der sich mit dem bisherigen Putzauftrag verträgt. Wenn der Kalkputz zur Verfügung steht, muss in einem zweiten Schritt dieser in den verbliebenen Spalt eingebracht werden.
Mit diesen Vorarbeiten kann mit dem Verlegen der Kabel begonnen werden.
Vielen Dank an Norbert Bosum für die tatkräftige Unterstützung.

Erinnerung

Heute 30. Nov. um 14 Uhr

Treffen der Helfer in der Kirche

zu den Fotos

Tag 53: Der Durchbruch (27.09.2017)

28.09.2017

Tag 53: Der Durchbruch
Am Tag 53 ging es um den Durchbruch!
Vom Kirchenschiff zum Turm erfolgten auf der Ostseite drei Bohrungen für drei Kabel (Lampe, Steckdosen, Scheinwerfer Apsis). Überraschenderweise waren hier 80cm Mauerwerk zu überwinden. Herr Paul vom Amt für Bau- und Kunstpflege hatte glücklicherweise einen 120cm langen Bohrer bereitgestellt :-) Die Üblichen Bohrerlängen hätten nicht ausgereicht! Der Kabelkanal wurde ausgefräst.
Drei weitere Bohrungen erfolgten auf der Westseite in die Besenkammer unter der Treppe. Dort liegen auch jetzt schon die Kabel für die Schalter. Für die vier Aufputzschalter sind Löcher für die Unterputzmontage gebohrt worden.
zu den Fotos

Tag 52: Wir brauchen Ihre Hlfe! - Sa 30. Sep. 14 Uhr (26.09.2017)

27.09.2017

Tag 52: Wir brauchen Ihre Hlfe! - Sa 30. Sep. 14 Uhr
Die Kabelkanäle im Kirchenschiff sind im Mauerwerrk herausgefräst, so dass, keine wesentlichen Schmutzarbeiten mehr anfallen.
Die Malerarbeiten der über 300 qm können beginnen.
Hier benötigen wir ihre Hilfe!
Wir möchten Heiligabend wieder den Gottesdienst in der St. Franziskusskirche feiern. Dies wird nur gelingen, wenn wir ca. 400 Arbeitsstunden in Eigenleistung aufbringen und die Wände vorbereiten und zweimal streichen.

Am Samstag, den 30. September um 14 Uhr wird uns der Restaurator zeigen, wie mit einem Spezzialschwamm die Wänder vorbereitet/gereinigt werden. Je mehr Helfer hier mitwirken, je schneller können wir zum eigentlichen Streichen übergehen. Am Samstag wird auch abgesprochen, wer wann Zeit hat, damit die Kirche dazu geöffnet sein wird.

Helfen Sie mit!

30. Sep. um 14 Uhr

St. Franziskuskirche

zu den Fotos

Tag52: Löcher für Verteilerdosen für Lautsprecher hergestellt (26.09.2017)

27.09.2017

Tag52: Löcher für Verteilerdosen für Lautsprecher hergestellt
AM Montag wurde mit Herrn Paul vom Amt für Bau- und Kunstpflege abgestimmt, dass noch Kanäle und Anschlüsse für Lautsprecher installiert werden. Löcher für Verteilerdosen und Kanäle wurden gelegt.
Ebenso wurde eine Verteilerdose für den linken Scheinwerfer der Apsis gelegt.
zu den Fotos

Einladung zum Erntedankfest in Weenzen am 8. Oktober (25.09.2017)

26.09.2017

Einladung zum Erntedankfest in Weenzen am 8. Oktober
Seien Sie am 8.Oktober zum Erntedankfest unserer Gemeinden in Weenzen eingeladen.

Zeit: 8. Oktober 11:00 Uhr

Ort: St. Maternuskapelle in Weenzen

zu den Fotos

Orgel Plus Pilgern von Marienhagen über Deinsen nach Hoyershausen (24.09.2017)

26.09.2017

Orgel <i>Plus</i> Pilgern von Marienhagen über Deinsen nach Hoyershausen
Gemeindemitglieder unserer Kirchengemeinde nahmen am Pilgertag 2017 von Marienhagen über Hoyershausen nach Brunkensen teil.
Die Kirchengemeinde Brunkensen-Hoyershausen veranstaltete wieder einen Pilgertag. Organisiert wurde die Pilgerwanderung wieder von Gudrun Bosman.
Diese Jahr wurde zu den Orten Marienhagen, Deinsen und Hoyershausen mit den Phillip Furtwängler Orgeln gewandert. Die Orgeln wurden von den drei Organisten Herrn Rösler in Marienhagen, Frau Raach-Nipkow in Deinsen und Herr Bosse in Hoyershausen mit einem kleinen Konzert vorgeführt.
In Marienhagen tauschten Gudrun Bosmann und Pastor Röser-Israel die Rolle. Er spielte an der Orgel, Sie hielt die Andacht.
In Deinsen begrüßte Pastorin Radtke und die Gemeinde die Pilger mit einem Imbiss zur Stärkung.
In Hoyershausen gab es Kaffee und Kuchen vom Bäcker.
zu den Fotos

Goldene, diamantene, eiserne und gnadene Konfirmation in Duingen (24.09.2017)

25.09.2017

Goldene, diamantene, eiserne und gnadene Konfirmation in Duingen
Die Jubilare der goldenen, diamantenen, eisernen und gnadene Konfirmation zogen feierlich mit Pastor Podszus und dem Kirchenvostand in die St. Katharinenkirche zu Duingen ein. Im Gottesdienst erhielten die Jubilare von Pastor Podszus eine Urkunde und nahmen das Abendmahl ein.
Petr Chrastina und der Kirchenchor begleitete den Festgottesdienst musikalisch.
Der Fototermin nach dem Gottesdienst wurde durch den einsetzenden Regen beschleunigt.

Hinweis:
Alle Fotos sind in diesem Internetauftritt in HD-Auflösung verfügbar und können mit der rechten Maustaste und "Grafik speichern unter " heruntergeladen werden.

Service;
Falls Sie die Fotos in höherer Auflösung für ihr privates Fotoalbum ausdrucken möchten, können Sie hier die Gruppenfotos herunterladen. Bei Gruppenfotos ist es selten, dass alle Personen gleichzeitig in die Kamera schauen. Mehrere Gruppenfotos stehen hier zu Ihrer persönlichen Auswahl bereit.
Bitte beachten Sie, dass die Fotos in höherer Auflösung eine Dateigröße zwischen 2MB und 5 MB haben. Die Downloadzeiten können je nach Leitung verlängert sein.

Alle Konfirmanden:
Gruppenfoto (23)
Gruppenfoto (24)
Gruppenfoto (25)
Gruppenfoto (26)

Goldene Konfirmanden:
Gruppenfoto (27)
Gruppenfoto (28)
Gruppenfoto (28)

Eiserne und gnadene Konfirmanden:
Gruppenfoto (30)
Gruppenfoto (31)
Gruppenfoto (32)

Diamantene Konfirmanden:
Gruppenfoto (34)
Gruppenfoto (35)
Gruppenfoto (36)
Gruppenfoto (37)
Gruppenfoto (38)

Für Rückfragen können Sie sich gerne an uns per E-Mail: info@kirche-coppengrave.de oder das Pfarrbüro wenden.
zu den Fotos

Tag 48: Kabelkanäle hergestellt. (22.09.2017)

24.09.2017

Tag 48: Kabelkanäle hergestellt.
Die mit der Mauerfräse geschlitzten Kabelkanäle wurde auf eine Tiefe von 20mmm gebracht. Der Überganbg zu Unterputzdose wurde vertieft, so dass später Kabel leicht in die Unterputzdose gelegt werden können.
zu den Fotos

Einladung zum ökumenischen Erntedankfest in die Scheune am 1.Oktober um 11 Uhr (23.09.2017)

23.09.2017

Einladung zum ökumenischen Erntedankfest in die Scheune am 1.Oktober um 11 Uhr
Die Kirchengemeinden Coppengrave, Duingen und die kath. Kirchengemeinde Guter Hirt laden am 1. Oktober um 11:00 Uhr zum ökumenischen Erntedankfest ein.
Dieses Jahr findet der Gottesdienst in der Scheune der Familie Wulf, Unteren Dorfstraße in Fölziehausen statt. Der Weg dorthin wird im Dorf ausgeschildert sein.

In einer Brotbackaktion werden die Konfirmanden Brot backen. Vielfälltige Kreationen sind zu erwarten. Sie werden für einen guten Zweck nach dem Gottesdienst gegen eine Spende abgegeben.
Insider wissen: Nach dem Gottesdienste ist für das leibliche Wohl gesorgt.
Wer eine Mitfahrgelegenheit benötigt, kann sich bei Petra Woscholski vom Kirchenvostand Coppengrave Tel.: 05185-957078 oder 0176-32642033 melden.
zu den Fotos

Tag 47: Horizontale Kabelkanäle mit der Mauernutfräse gefräst. (21.09.2017)

23.09.2017

Tag 47: Horizontale Kabelkanäle mit der Mauernutfräse gefräst.
Die horizontalen Kabelkanäle sind mit der Mauernutfräse gefräst. Auch hinter der Kanzel wurde ein Kanal erstellt.
Da die Stutzen der Kabelzuführung der Unterputzdosen verhinderten, dass die Dosen in die Löcher passten, nahm Norbert Bosum dankenswerter weise Dosen mit und schleift diese auf Maß.
zu den Fotos

Tag 46: Senkrechte Kabelkanäle von der Lampe zum Hauptstrang gefräst (20.09.2017)

22.09.2017

Tag 46: Senkrechte Kabelkanäle von der Lampe zum Hauptstrang gefräst
Am Tag 46 wurden von allen Verteilerdosen der Lanpen senkrechte Kabelkanäle zum waagerechten Hauptkanal gefräst. Als Problem stellte sich dabei das Gerüst heraus, das verhinderte, dass der Schnitt in einem Zug von oben nach unten erfolgen konnte. Durch die Wegplatten musste ein Teil des Schnittes oberhalb der Wegplatten erfolgen und der zweite Schnitt unterhalb, was deutlich mehr Zeit kostete. Ein Latte diente als Führung für die Mauernutfräse.
Herr Hamannn(Elektriker) hat eine Rolle 5-adriges Kabel und Unterputzdosen gebracht.
zu den Fotos

Tag 45: Weitere Löcher für die Verteilerdosen und Steckdosen sind gebohrt (19.09.2017)

21.09.2017

Tag 45: Weitere Löcher für die Verteilerdosen und Steckdosen sind gebohrt
Die letzten drei Löcher für die Verteilerdosen hinter den Lampen wurden gebohrt. Weiter wurden Löcher für Steckdosen gebohrt. Im Abstand von zwei Bänken wird es Steckdosen geben. Diese können bei besonderen Anlässen z.B. für Beleuchtungen, für Kommunikationsmittel etc. genutzt werden. Da es bis zur nächsten Renovierung wieder Jahrzehnte dauert, soll eine Basisinfrastruktur geschaffen werden.
Kommunikationskabel werden nicht verlegt, da sich die Technologie in kurzen Zyklen ändert und solche Infrastruktur schnell veraltet. (siehe Kupferleitungen (DSL) vs. Glasfaser).
zu den Fotos

Tag 44: Geländer auf oberste Plattform angebracht, 7 Löcher für Verteilerdosen gebohrt (18.09.2017)

20.09.2017

Tag 44: Geländer auf oberste Plattform angebracht, 7 Löcher für Verteilerdosen gebohrt
Die Gerüstbauer haben ein Geländer auf der obersten Plattform in der Tonne und Stufen dorthin angebracht. Weitere Stufen wurden im Einstieg aufgebaut. Eine Leiter zur ersten Plattform wurde eingebaut. Somit kann deutlich sicherer gearbeitet werden.(siehe Fotos)

Die Verteilerdosen für die Leuchten werden hinter den Leuchte angebracht, so dass diese bei montierter Leuchte nicht mehr sichtbar sind. Damit alle Dosen auf gleicher Höhe sind wurde ein Laser eingesetzt. Nach den vorbereitenden Arbeiten konnten am Tag 44 konnten 7 Löcher dafür gebort werden. Der Staub wurde abgesaugt.


Der Restaurator zeigte auf, dass die Reinigungsschwäme für die erste Phase eingetroffen sind.

Voraussichtlich nächste Woche möchte wir alle Helfer zu einem Informationstermin über die weiteren Arbeiten einladen.

zu den Fotos

Gottesdienst zum Jubiläum des TSV Coppengrave (17.09.2017)

19.09.2017

Gottesdienst zum Jubiläum des TSV Coppengrave
Nach der langen Partynacht(Motto: Die 70er Jahre), war es von Vorteil, dass der Gottesdienst erst um 11 Uhr mit begann. Pastor Dr. Meisiek leitete den Gottesdienst und gratulierte dem TSV Coppengrave e.V.zu seinem Jubiläum. Petra Woscholski las den sportlichen Predigttext aus dem Korintherbrief vor: "Wißt ihr nicht, dass die, die in der Kampfbahn laufen, die laufen alle, aber einer empfängt den Siegespreis? Lauft so, daß ihr ihn erlangt. ".
In seiner Predigt über diesen Text geht Dr. Meisiek auf den Vergleich des Paulus des christlichen Lebens mit einem Wettlauf ein:
1. Training, Selbstbeherrschung und Disziplin sind im Sport und Glauben wichtig
2. Jede Gemeinschaft lebt vom Miteinander. Ohne Mannschaftsgeist kann keine Gemeinschaft überleben.
3. Die Achillesferse ist dabei die eigene Glaubwürdigkeit. Wie ein Sportler nicht mehr laufen kann, wenn seine Achillesferse gerissen ist, so kann einer seinen Glauben nicht mehr weitergeben, wenn die anderen den Eindruck haben, er redet nur so, aber er handelt nicht danach.

Drei Mitglieder des TSV-Coppengrave e.V. Daniela Heuer, Petra Heuer und Dagmar Oppermann hatten die Fürbitten vorbereitet und trugen diese im Gottesdienst vor.

Musikalisch wurde der Gottesdienst von Petr Chrastina begleitet
Anschiessend berichtete der Vereinsvorsitzende Andras Goslar über die Aktivitäten und zwei Vereinsmitglieder wurden geehrt. Grußreden wurden gehalten, wobei mehrfa`ch von den Grußrednern auf den Gottesdienst(Predigt, Lieder) Bezug genommen wurde. Ab 13 Uhr gab es die Katervesper und Gelegenheit ins Gespräch zu kommen.

Der Kirchenvorstand gratuliert dem TSV Coppengrave herzlich:
Herzlichen Glückwunsch zum 70 jährigen Bestehen des TSV Coppengrave e.V,
Gottes Segen, Teamgeist, Freude am Sport und Zuversicht als Begleiter wünscht
die St. Franziskus Kirchengemeinde Coppengrave.
Der Kirchenvorstand



Lesungstext:
Der Apostel Paulus schreibt: Wisst ihr nicht, daß die, die in der Kampfbahn laufen, die laufen alle, aber einer empfängt den Siegespreis? Lauft so, dass ihr ihn erlangt. Jeder, aber, der kämpft, enthält sich aller Dinge; jene nun, damit sie einen vergänglichen Kranz empfangen, wir aber einen unvergänglichen. Ich aber laufe nicht ins Ungewisse; ich kämpfe mit der Faust, nicht wie einer, der in die Luft schlägt, sondern ich bezwinge meinen Leib und zähme ihn, damit ich nicht ändern predige und selbst verwerflich werde. Selig sind, die Gottes Wort hören und bewahren.

Predigt von Pastor Dr. Meisiek (mit freundlicher Genehmigung)
Liebe Gemeinde,
der Apostel Paulus vergleicht das christliche Leben mit einem Wettlauf. Es darf nicht zum lahmen Alltagstrott werden, sondern benötigt immer etwas von der Spannung eines Wettlaufs.
Paulus wünscht uns als Christen sportlichen Ehrgeiz. Lauft so, daß ihr den Siegespreis erlangt, In den antiken Wettkämpfen wurden den Siegern Lorbeerkränze geflochten. Heute gibt es Pokale. Der sportliche Ehrgeiz ist die eine Seite.
Aber eins ist entscheidend für alle Sportarten, die in der Mannschaft ausgeübt werden. Auf das Zusammenspiel aller kommt es an, sonst geht die Mannschaft als Verlierer vom Platz. Der einzelne darf sich nicht auf Kosten der anderen aufspielen, das ist für die Zukunft genauso wichtig wie es in der Vergangenheit war, sonst landen Sie in der Vereinzelung. Ein Verein lebt wie jede Gemeinschaft vom Miteinander. Das Miteinander ist die andere Seite, die für jede Gemeinschaft wesentlich ist. Auch für die Kirche Paulus schreibt weiter: Ich bezwinge meinen Leib und zähme ihn, damit ich nicht ändern predige und selbst verwerflich werde.
Hartes Training, Selbstbeherrschung und Disziplin sind unverzichtbar für den, der am Wettlauf teilnehmen will. Genauso ist es beim Lauf des Glaubens, der einem Stafettenlauf gleicht. Es kommt darauf an, dass die Stafette des Glaubens von einer Generation zur anderen weitergegeben wird, sonst geht der Glaube verloren. Ohne Mannschaftsgeist, kann keine Gemeinschaft überleben. Die Achillesferse ist dabei die eigene Glaubwürdigkeit. Wie ein Sportler nicht mehr laufen kann, wenn seine Achillesferse gerissen ist, so kann einer seinen Glauben nicht mehr weitergeben, wenn die anderen den Eindruck haben, er redet nur so, aber er handelt nicht danach. Wenn wir mit Paulus die Nase vorn haben wollen, dann brauchen wir dreierlei:
1. Training des Glaubens und Gottvertrauens von Kindesbeinen an,
2. Mannschaftsgeist und
3. Glaubwürdigkeit.
Wie man das im Verein erreicht, darüber werden Sie immer wieder miteinander zu sprechen haben. Für die Kirche möchte ich den christlichen Lauf einmal so beschreiben: Trainiert Euren Glauben, indem Ihr in die Bibel schaut. Besucht den Gottesdienst!
Da könnt Ihr Kräfte tanken, von denen Ihr nichts ahnt! Gelegenheit dazu besteht jeden zweiten Sonntag in der Franziskuskirche im Gottesdienst, meistens um 11 Uhr. Sagt nicht "wir können das nicht" oder "wir haben keine Lust dazu". Heute können alle an eine 70jährige Geschichte anknüpfen und an die noch viel ältere Tradition des christlichen Glaubens. Seit etwa 1000 Jahren ist dieser Glaube in dieser Gegend verwurzelt. Die älteste Gemeinde hier in der Gegend ist die von Wallensen. Von dort aus wurden Tochterkirchen gegründet und die Gemeinschaft gepflegt. Im 20. Jahrhundert kamen Vereine dazu, die Gesang, Sport oder andere Interessen pflegten. Letztlich dienen sie alle dem Menschen, dass er sich leiblich und geistlich wohlfühlt. Ich freue mich darüber, dieses 70 Jährige Sportvereinsjubiläum mit Ihnen zu begehen. Haben auch Sie im Sport und im Geist die Nase vorn mit Paulus. Wenn wir dafür trainieren, dann winkt wirklich ein unvergänglicher Siegespreis. Das gemeinsame Ziel sei vor aller Augen: Bei Gott wirklich anzukommen in der Geborgenheit des christlichen Glaubens.
Amen.
zu den Fotos

Tag 41: Erster Test mit einer Mauernutfräse in die Wand (15.09.2017)

19.09.2017

Tag 41: Erster Test mit einer Mauernutfräse in die Wand
Erster Test mit einer Mauernutfräse durchgeführt.
Die alte Leitungsführung wurde mit der Mauernutfräse senkrecht freigefräst.
Als nächstes werden die Löcher für die Schalterdosen mit einer Bohrkrone erstellt.
zu den Fotos

Orgel Plus Pilgern von Marienhagen über Deinsen nach Hoyershausen am 24.10.2017 um 11 Uhr (16.09.2017)

18.09.2017

Orgel <i>Plus</i> Pilgern von Marienhagen über Deinsen nach Hoyershausen am 24.10.2017 um 11 Uhr
Viele Gemeindemitglieder unserer Kirchengemeinde nahmen am Pilgertag 2016 von Marienhagen über Hoyershausen nach Brunkensen teil.
Die Kirchengemeinde Brunkensen-Hoyershausen veranstaltet wieder einen Pilgertag. Organisiert wid die Pilgerwanderung wieder von Gudrun Bosman.
Diese Jahr wird zu den Orten Marienhagen, Deinsen und Hoyershausen.mit den Phillip Furtwängler Orgeln gewandert. Die Orgeln werden von drei Organisten mit einem kleinen Konzert vorgeführt.

11:00 Kirche Marienhagen, Herr Röser-Israel
13:30 Kirche Deinsen, Frau Raach-Nipkow
16:00 Kirche Hoyershausen, Herr Bosse

Sie können auch Teilstrecken mitgehen. Für den Rücktransport ab Hoyershausen ist gesorgt.

Hinweis: Am 24.9.2017 ist Bundestagswahl. Geben Sie vor dem Wandern ihre Stimme ab, da die Wahllokale um 18 Uhr schliessen.

zu den Fotos

Stand zum Experiment zum 500 jährigen Reformationsjubiläum:
Wir wollen die Lutherbibel 2017 handschriftlich abschreiben. (14.09.2017)

15.09.2017

Stand zum Experiment zum 500 jährigen Reformationsjubiläum:
<br>Wir wollen die Lutherbibel 2017 handschriftlich abschreiben.
Die Kirchengemeinde möchte die Lutherbibel (Neues Testament) handschriftlich abschreiben und sucht Mitstreiter.

Wann haben Sie das letzte Mal einen längeren Text handschriftlich geschrieben?
Luther hat in knapp vier Monaten das neue Testament nicht nur ins Deutsche übersetzt, sondern er musste vor 500 Jahren alles handschriftlich schreiben. Heute werden immer seltener lange Texte handschriftlich geschrieben. Die Kirchengemeinde Coppengrave möchte das Experiment wagen die Bibel handschriftlich abzuschreiben. Wie Luther wollen wir mit dem Neuen Testament anfangen. Wenn alle Seiten abgeschrieben sind, werden diese zu einem Buch gebunden werden.
Wir benötigen ihre Unterstützung. Helfen Sie mit die Bibel abzuschreiben. Jeder ist eingeladen mitzumachen, egal an welchem Ort Sie wohnen.
Auf dieser Internetpräsenz wird über die Aktion berichtet und die freien Kapitel ausgewiesen.
Für Rückfragen sprechen Sie gerne die Mitglieder des Kirchenvorstandes Coppengrave an. Diese werden Ihnen gerne weiterhelfen.

Was Sie beachten müssen:
1. Sie suchen sich ein Kapitel aus der Bibel aus, welches noch nicht abgeschrieben wurde.
2. Die freien Kapitel können Sie im Internet einsehen oder uns eine Mail schicken oder anrufen.
3. Über den Link auf den Kapitelnummern gelangen Sie zum Text des Kapitels der Lutherbibel 2017. Falls Sie keinen Internetzugang haben, kann ihnen der Text auch zugeschickt werden.
4. Bitte informieren Sie uns über ihre Kapitelwahl per E-Mail: info@kirche-coppengrave.de damit wir ihre Kapitel für Sie reservieren können und doppelte Abschriften vermeiden. Natürlich können Sie uns ihre Wahl auch telefonisch mitteilen.
5. Benutzen Sie ein weißes blanko DIN A4 Blatt und beschreiben Sie es einseitig. Normales Kopierpapier (80gr.) ist gut geeignet. Dünneres Papier bitte nicht verwenden.
6. Der linke Rand sollte ca. 3cm und der rechte Rand 2cm betragen.
7. Ein Linienblatt A4 mit Rand steht für Sie als PDF-Datei zum Download zur Verfügung oder kann ihnen zugeschickt werden.
8. Falls möglich, schreiben Sie bitte vorzugsweise in schwarzer Farbe.
9. Sie können mit Kugelschreiber, Tinte, etc. schreiben. Wichtig ist, dass die Abschrift handschriftlich erfolgt.
10. Bitte schreiben Sie die Versnummern und Kapitel-überschriften mit ab.
11. Fettgedruckte Texte werden normal abgeschrieben und müssen nicht besonders hervorgehoben werden.
12. Bitte knicken Sie die Blätter nicht.
13. Bitte geben Sie ihrer Abschriften den Mitgliedern des Kirchenvorstands Coppengrave oder senden Sie uns ihre Abschriften per Post in einem ausreichend frankierten DIN A4 Umschlag zu.

Kontaktdaten:
Für ihre Rückfragen, Ideen und Anregungen steht der Kirchenvorstand Coppengrave gerne zur Verfügung:

E-Mail: info@kirche-coppengrave.de
Internet: www.kirche-coppengrave.de
Postadresse:
Kirchenvorstand Coppengrave
z.Hd. Petra Woscholski
Ringstr. 6
31089 Duingen OT Coppengrave

Telefon.: 05185-957078

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung

Ihr Kirchenvorstand Coppengrave

Übersicht der freien, reservierten und fertigen Kapitel des Neuen Testamentes

Legende
Frei Ein grün markiertes Kapitel ist frei und kann mit ihrer Hilfe abgeschrieben werden
Reserviert Ein gelb markierte Kapitel ist bereits zum Abschreiben reserviert. Helfen Sie mit weitere Kapitel abzuschreiben
Fertig Ein rot markiertes Kapitel ist abgeschrieben. Wählen Sie bitte ein freies Kapitel aus.

Wichtiger Hinweis zum Link auf andrere Web-Seite:

Der Link in den Kapitelnummern führt zum Bibeltext der Luther 2017-Ausgabe auf www.die-bibel.de
Die Deutsche Bibelgesellschaft betreibt www.die-bibel.de und gibt die Lutherbibel 2017 heraus.
Bitte beachten Sie, dass dort ggf. Scripte verwendet werden, die nicht im Verantwortungsbereich dieser Web-Präsenz liegen.

Stand vom:15.09.2017
Matthäus 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
Markus 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
Lukas 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24
Johannes 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21
Apostelgeschichte 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
Römer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
1. Korinther 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
2. Korinther 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Galater 1 2 3 4 5 6
Epheser 1 2 3 4 5 6
Philipper 1 2 3 4
Kolosser 1 2 3 4
1.Thessaloicher 1 2 3 4 5
2.Thessaloicher 1 2 3
1.Timotheus 1 2 3 4 5 6
2.Timotheus 1 2 3 4
Titus 1 2 3
Philemon 1
1.Petrus 1 2 3 4 5
2.Petrus 1 2 3
1.Johannes 1 2 3 4 5
2.Johannes 1
3.Johannes 1
Hebräer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Jakobus 1 2 3 4 5
Judas 1
Offenbarung 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
zu den Fotos

Taufengelwanderung (10.09.2017)

13.09.2017

Taufengelwanderung
Diese 3. Taufengelwanderung fand noch mehr Zuspruch als die beiden vorherigen Veranstaltungen. Weit über 70 Wanderer nahmen teil. Aus unserer Region nahmen wieder Gemeindemitglieder aus der Kirchengemeinde Coppengrave teil.
Die 1. Taufengelwanderung führte vorletztes Jahr von Sottrum nach Hackenstedt. Die 2. Taufengelwanderung im letzten Jahr führte von Lechstedt nach Heinde.
Diese 3. Taufengelwanderung begann in der Kirche in Sellenstedt und führte bei schönem Wetter (kein Regen und nicht zu heiss) nach Almstedt.
Herr Neite hatte den Weg erkundet und führt die Wanderung an. Unterwegs wurde angehalten, bis sich die in die Länge gezogene Wandergruppe wieder zusammen fand. An diesen Stellen stimmte Superintendentin Henking das Lied "Geh aus mein Herz" an. Nach ca. einer Stunde kamen die Wanderer in Almstedt an und wurden mit Erfrischungen am Gemeindehaus vom Kirchenvorstand und Pastor Dr. Steinert begrüßt.
Herr Kronenberg, der Autor des Buches "20 Engel und ein Flügel" war in der Kirche anwesend und erläuterte die Historie zu den Taufengeln. Es gibt über 100 Taufengeln in der Landeskirche und in unserer Region gibt es eine hohe Dichte an Taufengeln. Katharina Henking hielt die Andacht und Caroline Berndt-Uhde begleitete den Gottesdienst wieder musikalisch.
Mit dem eingerichteten Shuttledienst wurden die Fahrer nach Sellenstedt zu ihren Fahrzeugen gebracht.
zu den Fotos

Gottesdienst zum 70. Jubiläum des TSV Coppengrave e.V. in der Begegnungsstätte am 17.9.2017 um 11 Uhr (12.09.2017)

12.09.2017

Gottesdienst zum 70. Jubiläum des TSV Coppengrave e.V. in der Begegnungsstätte am 17.9.2017 um 11 Uhr

EINLADUNG

Der TSV Coppengrave e.V. feiert sein 70 jähriges Jubiläum am Samstag (16.9.)und Sonntag(17.9.)


Gottesdienst

Ort: Übung- und Begegnungsstätte Coppengrave

Zeit: Sonntag 17.9.2017 um 11:00 Uhr



Feiern Sie am Samstag (16.9.) in der Begegnungsstätte ab 14:00 Uhr mit!



Programm Samstag, 16.09.2017
Ab 14:00 Uhr Einlass
Kaffee und Kuchentafel
Vorführungen der Abteilungen

Ab 17: 30 Uhr leckeres Essen für Jedermann Vom Partyservice Schwert, Elze

20:00 Musik und Tanz (70er Jahre Party)

Programm Sonntag, 17.09.2017
Ab 11:00 Uhr Gottesdienst in der Festhalle
12:00 Uhr Grußworte der Vereine und Institutionen
13:00 Uhr Katervesper
Mit musikalischer Untermalung "Die Zottis"
zu den Fotos

500 Jahre Reformation und 95 Thesen (10.09.2017)

11.09.2017

500 Jahre Reformation und 95 Thesen
Trotz vieler Veranstaltungen im Kirchenkreis kamen 24 Besucher in die Allerheiligenkapelle nach Capellenhagen. Die Besucher wurden mit dem schönen Orgelvorspiel des Halleluhja von Claudia Köhler begrüßt. Lektorin Petra Woscholski leitete durch den Gottesdienst mit vielen bekannten Liedern und wurde dabei von Kirchenvorsteherin Christa Esse unterstützt, die das Evangelium und die Abkündigungen las.

Vor 500 Jahren hatte Luther die 95 Thesen formuliert und damit die Kirche reformiert.
Was muss in unserer Kirche heute verändert werden? Was wünsche ich mir in unserer Kirche?
Die Besucher hatte die Gelegenheit ihre Ideen zu formulieren und anonym in die Thesenurne zu werfen.
Am Ende des Reformationsjubiläums wird die Thesenurne geöffnet und die Thesen gesichtet, ausgewählt und veröffentlicht.

Machen Sie mit. Formulieren Sie ihre These und Vorstellungen auf einem Blatt. Werfen Sie dies beim nächsten Gottedienst in die Thesenurne. Wenn Sie uns ihre Thesen und Wünsche per E-Mail: info@kirche-coppengrave.de zusenden, werden ihre Beiträge auch anonym behandelt.
Keine These wird mit Namen des Verfassers veröffentlicht!
zu den Fotos

Konzert des Kleinen Chors zur 400 Jahrfeier der Kapelle in Lübbrechtsen (09.09.2017)

10.09.2017

Konzert des Kleinen Chors zur 400 Jahrfeier der Kapelle in Lübbrechtsen
Der Kleine Chor aus Duingen gab ein Konzert zum 400. Geburtstag der Kapelle in Lübbrechtsen. Unter dem Motto: "Freu' dich mit mir! Es ist so traurig, sich allein zu freuen" (Lessing) wurde den Besuchern ein besonderes Konzert geboten.
Das Konzert war derart gestaltet, dass die a capella Lieder der fünf Sänger des Kleinen Chores in Lesungen und den Liedern des Saxophoneduett Ilse Brüggemann und Margret Höfer überleiteten. In vier Blöcken wurden deutschsprachige jüdische und englische Lieder geboten. Im vierten Block sangen die Zuhörer mit dem Kleinen Chor gemeinsam: Ännchen von Tharau, Kein schöner Land in dieser Zeit, Der Mond ist aufgegangen. Ein schönes Konzert, welches die Zuhörer eingebunden hat.
zu den Fotos

Taufengelwanderung von Sellenstedt nach Almstedt am 10.9.2017 um 15:30 (09.09.2017)

09.09.2017

Wie letztes Jahr findet dieses Jahr die 3. Taufengelwanderung statt. Die 2. Taufengelwanderung im letzten Jahr führte von Lechstedt nach Heinde. Diese Jahr geht es von Sellenstedt nach Almsted

Start: 10.9.2017 15:30Uhr an der Kirche in Sellenstedt.

Ziel: Almstedt.17:00Uhr

Tag 34: Gerüst weiter aufgebaut und ersten Testanstrich durchgeführt (08.09.2017)

09.09.2017

Tag 34: Gerüst weiter aufgebaut und ersten Testanstrich durchgeführt
Frau Di Lorenzo von der Alfelder Zeitung besuchte heute unsere innerkirchliche Baustelle. Herr Kraeckel-Hansum und Petra Woscholski informierten über die Planungen und den Fortschritt.
Restaurator Herr Kraeckel-Hansum hat mit einem speziellen Schwamm ene Testfläche gereinigt und dann einen Testanstrich durchgeführt und die Farbmischungen geprüft.
Das Gerüst wurde erweitert und die Tonne (Halbzylinder) kann jetzt über Leitern und Stege erklommen werden.
zu den Fotos

Tag 33: Gerüstaufbau geht weiter (07.09.2017)

08.09.2017

Tag 33: Gerüstaufbau geht weiter
Beim Betreten der Kirche sieht man zuerst eine Vielzahl an Stangen.
In der Mitte der Kirche wurde ein 6m hohes Gerüst für die Kuppel aufgebaut. Die Ebenen sind mit Leitern verbunden.
Der Gerüstaufbau wird voraussichtlich am 8.9. vollendet werden.
zu den Fotos

Tag 32: Der Aufbau des Gerüstes hat begonnen. (06.09.2017)

07.09.2017

Tag 32: Der Aufbau des Gerüstes hat begonnen.
Am 6.7.17 hat der Aufbau des Gerüstes im Kirchenschiff begonnen. Zuerst wurde das Gerüst an den Wänden plaziert. Auf drei Ebenene können die Wände gestrichen werden.
zu den Fotos

Tag 30: Die Apsis wird abgedeckt (04.09.2017)

05.09.2017

Tag 30: Die Apsis wird abgedeckt
Der Rahmen mit der bespannten Plane wurde am 4.9. mit sieben Helfern vorsichtig über das Taufbecken und den Altar gehoben. Die Abdeckung mußte vorsichtig unter dem Kronleuchter hindurch in die Senkrechte gedreht werden. Mit einer langen Latte wurde die Abdeckung aufgerichtet und gegen die Wand gedrückt.
Damit die Abdeckung nicht umfällt, wurde die Rahmenteile provisorisch mit Latten abgstützt.

Vielen Dank an die Helfer, die sich kurzfristig bereit erklärten zu unterstützen.
zu den Fotos

Tag 29: Gottesdienst findet in der Kapelle am Friedhof statt. (03.09.2017)

04.09.2017

Tag 29: Gottesdienst findet in der Kapelle am Friedhof statt.
Die St. Franziskuskirche wird renoviert. Da sich keine Bänke mehr in der Kirche befinden, finden die Gottesdienste in der Kapelle am Friedhof statt. Das Läuten der Glocke der St. Franziskuskirche konnte Dank der seit einigen Jahren vorhandenen Steuerung programmiert werden, so dass niemand an der Kirche warten muss.

Doch an diesem Tag gab es eine weitere Besonderheit:
Ein Radrennen sorgte dafür, dass Coppengrave und Duingen abgeschnitten waren. Die Straße von Weenzen über Duingen nach Coppengrave war den Radfahrern vorbehalten. Nach dem Gottesdienst hatten Pastor Podszus und Organistin Frau Köhler versucht über Schleichwege nach Coppengrave zu gelangen. Dank an die Freiwillige Feuerwehr, die bei der Zufahrt nach Coppengrave halfen. Mit ca. 10 Minuten Verspätung kontte der Gottesdienst dann beginnen.
zu den Fotos

Tag 28: Orgel eingepackt und Rahmen für Apsis erstellt (02.09.2017)

02.09.2017

Tag 28: Orgel eingepackt und Rahmen für Apsis erstellt
Die Orgel ist jetzt in einer Plane eingepackt, um diese gegen Staub/Fremdkörper zu schützen.
Die Apsis muss abgedeckt werden, damit während der Arbeiten keine Farbspritzer oder größere Fremdkörper in die Apsis gelangen und die Malereien beschädigen.
Ein Rahmen wurde dazu gebaut, der mit einer Plane bespannt wird. Probeweise wurde die Plane darübergelegt. Der Rahmen ist zweigeteilt, da der rechte Ständer auf der Kanzel stehen muss.
Nächste Schritte:
Rahmen testweise - ohne Plane - an Apsis stellen und ggf. Korrekturen durchführen.
Plane bespannen und Rahmen mit Folie aufstellen.
Rahmen an der Apsis oben fixieren.
zu den Fotos

Stand zum Experiment zum 500 jährigen Reformationsjubiläum:
Wir wollen die Lutherbibel 2017 handschriftlich abschreiben. (01.09.2017)

01.09.2017

Stand zum Experiment zum 500 jährigen Reformationsjubiläum:
<br>Wir wollen die Lutherbibel 2017 handschriftlich abschreiben.
Die Kirchengemeinde möchte die Lutherbibel (Neues Testament) handschriftlich abschreiben und sucht Mitstreiter.

Wann haben Sie das letzte Mal einen längeren Text handschriftlich geschrieben?
Luther hat in knapp vier Monaten das neue Testament nicht nur ins Deutsche übersetzt, sondern er musste vor 500 Jahren alles handschriftlich schreiben. Heute werden immer seltener lange Texte handschriftlich geschrieben. Die Kirchengemeinde Coppengrave möchte das Experiment wagen die Bibel handschriftlich abzuschreiben. Wie Luther wollen wir mit dem Neuen Testament anfangen. Wenn alle Seiten abgeschrieben sind, werden diese zu einem Buch gebunden werden.
Wir benötigen ihre Unterstützung. Helfen Sie mit die Bibel abzuschreiben. Jeder ist eingeladen mitzumachen, egal an welchem Ort Sie wohnen.
Auf dieser Internetpräsenz wird über die Aktion berichtet und die freien Kapitel ausgewiesen.
Für Rückfragen sprechen Sie gerne die Mitglieder des Kirchenvorstandes Coppengrave an. Diese werden Ihnen gerne weiterhelfen.

Was Sie beachten müssen:
1. Sie suchen sich ein Kapitel aus der Bibel aus, welches noch nicht abgeschrieben wurde.
2. Die freien Kapitel können Sie im Internet einsehen oder uns eine Mail schicken oder anrufen.
3. Über den Link auf den Kapitelnummern gelangen Sie zum Text des Kapitels der Lutherbibel 2017. Falls Sie keinen Internetzugang haben, kann ihnen der Text auch zugeschickt werden.
4. Bitte informieren Sie uns über ihre Kapitelwahl per E-Mail: info@kirche-coppengrave.de damit wir ihre Kapitel für Sie reservieren können und doppelte Abschriften vermeiden. Natürlich können Sie uns ihre Wahl auch telefonisch mitteilen.
5. Benutzen Sie ein weißes blanko DIN A4 Blatt und beschreiben Sie es einseitig. Normales Kopierpapier (80gr.) ist gut geeignet. Dünneres Papier bitte nicht verwenden.
6. Der linke Rand sollte ca. 3cm und der rechte Rand 2cm betragen.
7. Ein Linienblatt A4 mit Rand steht für Sie als PDF-Datei zum Download zur Verfügung oder kann ihnen zugeschickt werden.
8. Falls möglich, schreiben Sie bitte vorzugsweise in schwarzer Farbe.
9. Sie können mit Kugelschreiber, Tinte, etc. schreiben. Wichtig ist, dass die Abschrift handschriftlich erfolgt.
10. Bitte schreiben Sie die Versnummern und Kapitel-überschriften mit ab.
11. Fettgedruckte Texte werden normal abgeschrieben und müssen nicht besonders hervorgehoben werden.
12. Bitte knicken Sie die Blätter nicht.
13. Bitte geben Sie ihrer Abschriften den Mitgliedern des Kirchenvorstands Coppengrave oder senden Sie uns ihre Abschriften per Post in einem ausreichend frankierten DIN A4 Umschlag zu.

Kontaktdaten:
Für ihre Rückfragen, Ideen und Anregungen steht der Kirchenvorstand Coppengrave gerne zur Verfügung:

E-Mail: info@kirche-coppengrave.de
Internet: www.kirche-coppengrave.de
Postadresse:
Kirchenvorstand Coppengrave
z.Hd. Petra Woscholski
Ringstr. 6
31089 Duingen OT Coppengrave

Telefon.: 05185-957078

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung

Ihr Kirchenvorstand Coppengrave

Übersicht der freien, reservierten und fertigen Kapitel des Neuen Testamentes

Legende
Frei Ein grün markiertes Kapitel ist frei und kann mit ihrer Hilfe abgeschrieben werden
Reserviert Ein gelb markierte Kapitel ist bereits zum Abschreiben reserviert. Helfen Sie mit weitere Kapitel abzuschreiben
Fertig Ein rot markiertes Kapitel ist abgeschrieben. Wählen Sie bitte ein freies Kapitel aus.

Wichtiger Hinweis zum Link auf andrere Web-Seite:

Der Link in den Kapitelnummern führt zum Bibeltext der Luther 2017-Ausgabe auf www.die-bibel.de
Die Deutsche Bibelgesellschaft betreibt www.die-bibel.de und gibt die Lutherbibel 2017 heraus.
Bitte beachten Sie, dass dort ggf. Scripte verwendet werden, die nicht im Verantwortungsbereich dieser Web-Präsenz liegen.

Stand vom:01.09.2017
Matthäus 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
Markus 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
Lukas 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24
Johannes 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21
Apostelgeschichte 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
Römer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
1. Korinther 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
2. Korinther 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Galater 1 2 3 4 5 6
Epheser 1 2 3 4 5 6
Philipper 1 2 3 4
Kolosser 1 2 3 4
1.Thessaloicher 1 2 3 4 5
2.Thessaloicher 1 2 3
1.Timotheus 1 2 3 4 5 6
2.Timotheus 1 2 3 4
Titus 1 2 3
Philemon 1
1.Petrus 1 2 3 4 5
2.Petrus 1 2 3
1.Johannes 1 2 3 4 5
2.Johannes 1
3.Johannes 1
Hebräer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Jakobus 1 2 3 4 5
Judas 1
Offenbarung 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
zu den Fotos

Ortsänderung: Gottesdienst in der Kapelle am Friedhof (30.08.2017)

30.08.2017

Ortsänderung: Gottesdienst in der Kapelle am Friedhof
Wegen der Renovierungsarbeiten in unserer St. Franziskuskirche findet der Gottesdienst am 3. September um 11:00 Uhr in der Kapelle am Friedhof statt.
zu den Fotos

Neuer Gottesdienstplan 1.9.2017 - 30.11.2017 (28.08.2017)

28.08.2017

Neuer Gottesdienstplan 1.9.2017 - 30.11.2017
Den neuen Gottesdienstplan für den Zeitraum 1.9.2017 - 30.11.2017 finden Sie in der Rubrik Termine.
Kurzfristig können sich Termin- und insbesondere Ortsänderungen ergeben, da die St. Franziskuskirche in Coppengrave renoviert wird.
zu den Fotos

Gottesdienst zum Dorffest in Fölziehausen (27.08.2017)

27.08.2017

Gottesdienst zum Dorffest in Fölziehausen
Die Feuerwehr hatte ein Festzelt aufgebaut. Am Samstagabend wurde bereits mit Musik gefeiert. Ab 11 Uhr wurde im Gottesdienst weitergefeiert. Petr Chrastina begleitete den Gottesdienst musikalisch.
Kapellenvorsteherin Frau Kelle las den Episteltext aus Epheser 2, 4-10. ".. Denn wir sind sein Werk, geschaffen in Christus Jesus zu guten Werken, die Gott zuvor bereitet hat, das wir darin wandeln sollen.", der auch der Predigttext war.
Pastor Dr. Meisiek ging in der Predigt auf das Unglück durch die Gasexplosion in einem Haus in Fölziehausen ein. Die Solidarität, die guten Werke, soll nicht nur mit dem Nächsten in der Ferne, sondern auch mit dem in der Nähe geübt werden. Nach dem Gottesdienst fand die Predigt allgemeine Zustimmung, zumal man ihr auch gut folgen konnte. Kapellenvorsteherin Frau Basse kündigte an, dass die Kollekte, wie es in der Predigt anklang, für den Besitzer des explodierten Hauses bestrimmt ist.
Für sein Orgelnachspiel gab es für Petr Chrastina einen Applaus.
Anschliessend war reichhaltig für das leibliche Wohl gesorgt und die Besucher verweilten noch lange.
zu den Fotos

Tag 21: Die Lampen wurden abmontiert und ein Kabel zur Probe herausgerissen (26.08.2017)

27.08.2017

Tag 21: Die Lampen wurden abmontiert und ein Kabel zur Probe herausgerissen
Die Kabel im Kirchenschiff sind stromlos. Die 10 Lampen an den Seiten wurden demontiert. Dort war bisher eine 2-Draht-Leitung verlegt, die durch eine 3-Draht-Leitung ersetzt werden muss.
Unser Elektriker hatte die Idee, die alten Leitungen einfach aus dem alten Putz herauszureissen. Der sich ergebene Kanal könnte für die neuen Kabel verwendet werden. Die Idee wurde ausprobiert und scheint zu funktionieren. Mit einem Bohrhammer mit Meissel könnte dann der Kanal etwas erweitert werden. Dies Verfahren würde vermutlich auch weniger Staub entwickeln als eine Mauernutfräse.
Aber bevor wir hier loslegen, muss die Orgel staubdicht eingepackt werden.
zu den Fotos

Orgrel Plus: Gudrun Bosman stellt die Furtwängler Orgel in Hoyershausen vor (26.08.2017)

26.08.2017

Orgrel <i>Plus</i>: Gudrun Bosman stellt die Furtwängler Orgel in Hoyershausen vor
Anlässlich des 150. Todestages von Philipp Furtwängler stellt Gudrun Bosman die denkmalgeschützte Philipp Furtwängler Orgel in der St. Marien- und Lambertikirche in Hoyershausen vor.
Viele Interessiert - auch aus Coppengrave - folgten der Einladung. In einem Vortrag erläuterte Frau Bosman die Familiengeschichte des Orgelbauers Furtwängler. Sie erläuterte anhand von Grafiken und eines Modells, wie in einer Orgel die Töne durch den Wind entstehen. Anschliessend spielte Sie auf der Orgel und führte die Wirkung der verschiedenen Register vor. Tweilweise assistierte Pastor Röser-Israel . Damit die vielen Gäste die Vorführung verfolgen konnte, wurde das Orgelspiel auf eine Leinwand übertragen.
Zum Abschluss konnte Interessierte die Orgel besichtigen und im Turm den Blasebalg und die vorhandene mechanischen Pedale betrachten.
zu den Fotos

Historisch: 1. Kirchenvorstandssitzung mit zwei Pastoren in unserer Kirchengemeinde (24.08.2017)

25.08.2017

Historisch: 1. Kirchenvorstandssitzung mit zwei Pastoren in unserer Kirchengemeinde
Seit 15. Juli 2017 teilen sich Pastor Dr. Meisiek und Pastor Podszus je zur Hälfte eine Stelle. Dies ist das erste Mal in der Geschichte unserer Kirchengemeinde, dass ene Pfarrstelle von zwei Pastoren besetzt wird.
Am 24.8.2017 fand dann auch die erste Kirchenvorstandssitzung mit beiden Stelleninhabern Pastor Dr. Meisiek und Pastor Podszus statt.
zu den Fotos

Tag 18: Der neue Sicherungskasten ist gesetzt (23.08.2017)

23.08.2017

Tag 18: Der neue Sicherungskasten ist gesetzt
Heute wurde der neue Sicherungskasten gesetzt. Die Steuereinheit für die Glocke und Uhr befindet sich nun im Sicherungskasten.
Der Stromausfall für die Uhr und Glocke betrug nur ein paar Stunden, statt einiger Tage.
Strom gibt es nur auf der Empore. Alle anderen Leitungen sind abgeklemmt.
zu den Fotos

Tag 16: Die Lautsprecher werden entfernt, der Zählerkasten ist abgebaut. (21.08.2017)

21.08.2017

Tag 16: Die Lautsprecher werden entfernt, der Zählerkasten ist abgebaut.
Die beiden Lautsprecher an den Seitenwänden wurden abmontiert.
Der alte Zählerkasten wurde vom Elektriker entfernt. Die Kirche ist fast stromlos. Eine Steckdose und die Turmuhr und Glocke werden noch mit Strom versorgt.
Morgen wird der komplette Strom in der Kirche abgeschaltet, so dass auch die Uhr stehen bleibt.
zu den Fotos

Begrüßung der Vorkonfirmanden, Einführung der Pastoren, Sommerfest (20.08.2017)

21.08.2017

Begrüßung der Vorkonfirmanden, Einführung der Pastoren, Sommerfest
Dieser Tag war etwas besonderes. Die Kirchenvorsteher aus Coppengrave, Duiingen und Ith-Weenzer-Bruch zogen mit Superintendentin Katharina Henking, Pastor Dr. Meisiek, Pastor Podszus und Pastor Rösler-Israel aus Brunkensen beim Orgelvorspiel ein. Der Kirchchor unter der Leitung von Petr Chrastina begleitete den Gottesdienst musikalisch.
Pastor Dr. Meisiek führte durch den Gottesdienst. Pastor Lothar Podszus hielt die Predigt über den barmherzigen Samariter. Er fokussierte die Frage nach dem Nächsten auf drei Fragen und Antworten:
Welches ist die wichtigste Stunde? Die Gegenwart
Wer ist der wichtigste Mensch? Der mir jetzt gegenübersteht
Was ist das wichtigste Werk? Die Liebe.
Er machte nochmals auf unser Handeln aufmerksam: Wer will, findet Wege, wer nicht will, findet Gründe.
Pastor Podszus rief dann die Konfirmanden mit Namen auf. Kirchenvorsteher Frau Basse und Frau Hennemann überreichten jedem eine Sonnenblume. Die Konfirmanden stellten sich im Altarraum auf, so dass die Gemeinde die neuen Konfirmanden begrüßen konnte.

Im zweiten Teil des Gottesdienstes führte Superintendentin Katharina Henking Pastor Dr. Cornelus Meisiek und Pastor Lothar Podszus in ihren Dienst in den Kirchengemeinden Coppengrave mit Ith-Weenzer-Bruch und Duingen ein. Der Segensspruch lautet: "Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit." (2.Tim 1,7)
Die Pastoren erhielten jeder ein Geschenk von der Superintendentin, wobei diese dann vertauscht waren. Sogleich konnten sie ihre Kooperationsfähigkeiten aufzeigen und die Biuchgeschenke austauschen.
Kirchenvorsteherin Frau Waje aus Duingen lobte die einzelnen Gaben: die Konfirmandenarbeit von Pastor Podszus und die Seniorenarbeit von Pastor Dr. Meisiek in ihrer Grußrede. Mit Maria Sawatzky gratulierte sie und überreichten den Pastoren ein Geschenk.
Die Kirchenvorstandsvorsitzende Petra Woscholski aus Coppengrave zeigte auf, dass sich der Kirchenvorstand Coppengrave auf die Zusammenarbeit freut und sein Engagement nicht verringern wird, damit die Pastoren in ihrem Engagement als Seelsorger für die Menschen in den Gemeinden da sein können. Ein Buchgeschenk überreichten Kirchenvosteher Frau Basse und Frau Hennemann.

Nach bald 1,5 Stunden endete der Gottesdienst und das gemeinsame Sommerfest der Kirchengemeinden konnte beginnen. Kaffee und Kuchen, Spiel und Gegrilltes waren vorbereitet. Bis in den späten Nachmittag verweilten die Besucher.
zu den Fotos

Einladung zum Gottesdienst zum Dorffest in Fölziehausen am 27.8.2017 (19.08.2017)

19.08.2017

Einladung zum Gottesdienst zum Dorffest in Fölziehausen am 27.8.2017
Fölzierhausen feiert am Wochenende 26./27.8. sein Dorffest.

Seien Sie zum Gottesdienst eingeladen

Zeit 27.08.2017 um 11:00 Uhr

Ort: Feuerwehrhaus Fölziehausen

zu den Fotos

Tag 13: "Die spinnen die .." (18.08.2017)

19.08.2017

Tag 13: "Die spinnen die .."
Mit dem Ober- und Unterschrank im Eingangsbereich wurden jetzt die letzten beiden Schränke aus der Kirche entfernt. Hinter dem Schrank wurden alte Spinnennetze abgesaugt. Die Kirchenspinne erfreut aber guter Gesundheit.
Die letzten Bücher werden die nächsten Tage eingelagert werden, so dass die weiteren Arbeiten angegangen werden können.
zu den Fotos

Impressionen von der Lobetalfahrt der Konfirmanden (12.08.2017)

18.08.2017

Impressionen von der Lobetalfahrt der Konfirmanden
Einmal im Jahr wird der Konfirmandenunterricht für die Hauptkonfirmanden von Pastor Podszus in die Lobetalarbeit e.V. nach Altencelle verlegt. Dort besichtigten die Konfirmanden die Einrichtung und lernen deren Arbeit kennen.

Vielen Dank an Peter Seip für das Erstellen und Bereitstellen der Fotos.
zu den Fotos

Tag 9: Verstärker abbauen, Abstellräume leeren (14.08.2017)

14.08.2017

Tag 9: Verstärker abbauen, Abstellräume leeren
Im Kirchenschiff wurde heute der Verstärker abgebaut. Im Abstellraum neben der Empore wurden die Tage Materialien ausgeräumt und umgelagert. Als nächstes muss dann noch der Eingang leergeräumt werden und der Schrank für die Liederbücher abgenommen werden.
Die nächsten Herausforderung sind:
- Die Apsis mit den Malereien muß vor Staub gesschützt werden. Die Lichte Höhe beträgt etwa 5 Meter. Die Idee ist Planen mit Latten zu befestigen, ohne die Malereien zu beschädigen.
- Ebenso muss die Orgel staubdicht mit einer Plane eingepackt werden. Dabei müssen Luftentfeuchter gekauft und in die Orgel hineingestellt werden, um Schimmel zu verhindern. Auch aus diesem Grund müssen die Arbeiten zügig angegangen werden.
- Wenn alles staubdicht geschützt ist, werden Kabelkanäle gefräst. Um den Staub abzusaugen wollen wir einen guten Staubsauger beschaffen, dessen Filter sich nicht gleich zusetzt. Der Sauger wird auch bei der Endreinigung intensiv eingestezt werden müssen.
- Danach beginnt der Gerüstaufbau und die Malerarbeiten.

Helfen Sie uns bei der Renovierung


Insbesondere für die Streicharbeiten am Kirchenschiff werden über 400 Stunden in Eigenleistung veranschlagt. Dies kann nur mit Ihrer Hilfe erreicht werden. Bitte melden Sie sich bei den Kirchenvorständen, wenn Sie z.B. Streichen mögen oder uns auf sonstige Weise unterstützen mögen.

Nach dem Ausräumen der Bänke aus der Kirche werden die Elektroleitungen erneuert. Dazu müssen Kabelkanäle in die Wände gefräst werden. Hierbei ist eine gute Staubabsaugung wichtig, damit unsere Malereien nicht in Mitleidenschaft gezogen werden.

Über die Aktion der Renovierung unserer St. Franziskuskirche informieren wir Sie regelmäßig.
zu den Fotos

Freiluftgottesdienst in der St. Maternuskapelle zu Weenzen (13.08.2017)

13.08.2017

Freiluftgottesdienst in der St. Maternuskapelle zu Weenzen
Aufgrund der Regenfälle der letzten Tage war der Boden an der Mehrzweckhalle durchgeweicht und von den Bäumen tropfte es beständig. Der Kapellenvorstand entschied folgerichtig, dass der Gottesdienst in der St.Maternuskiapelle stattfindet..
Pastor Podszus leitete den Gottesdienst. Musikalisch wurde der Gottesdienst von Petr Chrastina am Keyboard begleitet.
Im Anschluss ging es zum Feuerwehrhaus neben der Kirche. Dort waren auf festem Grund Bänke und Tische aufgebaut. Die Freiwillige Feuerwehr Weenzen sorgte mit Gegrilltem für das leibliche Wohl. Auch legte der Regen eine Pause ein.
Vielen Dank den Mitgliedern der Feuerwehr für die Unterstützung.
zu den Fotos

Stand zum Experiment zum 500 jährigen Reformationsjubiläum:
Wir wollen die Lutherbibel 2017 handschriftlich abschreiben. (11.08.2017)

11.08.2017

Stand zum Experiment zum 500 jährigen Reformationsjubiläum:
<br>Wir wollen die Lutherbibel 2017 handschriftlich abschreiben.
Die Kirchengemeinde möchte die Lutherbibel (Neues Testament) handschriftlich abschreiben und sucht Mitstreiter.

Wann haben Sie das letzte Mal einen längeren Text handschriftlich geschrieben?
Luther hat in knapp vier Monaten das neue Testament nicht nur ins Deutsche übersetzt, sondern er musste vor 500 Jahren alles handschriftlich schreiben. Heute werden immer seltener lange Texte handschriftlich geschrieben. Die Kirchengemeinde Coppengrave möchte das Experiment wagen die Bibel handschriftlich abzuschreiben. Wie Luther wollen wir mit dem Neuen Testament anfangen. Wenn alle Seiten abgeschrieben sind, werden diese zu einem Buch gebunden werden.
Wir benötigen ihre Unterstützung. Helfen Sie mit die Bibel abzuschreiben. Jeder ist eingeladen mitzumachen, egal an welchem Ort Sie wohnen.
Auf dieser Internetpräsenz wird über die Aktion berichtet und die freien Kapitel ausgewiesen.
Für Rückfragen sprechen Sie gerne die Mitglieder des Kirchenvorstandes Coppengrave an. Diese werden Ihnen gerne weiterhelfen.

Was Sie beachten müssen:
1. Sie suchen sich ein Kapitel aus der Bibel aus, welches noch nicht abgeschrieben wurde.
2. Die freien Kapitel können Sie im Internet einsehen oder uns eine Mail schicken oder anrufen.
3. Über den Link auf den Kapitelnummern gelangen Sie zum Text des Kapitels der Lutherbibel 2017. Falls Sie keinen Internetzugang haben, kann ihnen der Text auch zugeschickt werden.
4. Bitte informieren Sie uns über ihre Kapitelwahl per E-Mail: info@kirche-coppengrave.de damit wir ihre Kapitel für Sie reservieren können und doppelte Abschriften vermeiden. Natürlich können Sie uns ihre Wahl auch telefonisch mitteilen.
5. Benutzen Sie ein weißes blanko DIN A4 Blatt und beschreiben Sie es einseitig. Normales Kopierpapier (80gr.) ist gut geeignet. Dünneres Papier bitte nicht verwenden.
6. Der linke Rand sollte ca. 3cm und der rechte Rand 2cm betragen.
7. Ein Linienblatt A4 mit Rand steht für Sie als PDF-Datei zum Download zur Verfügung oder kann ihnen zugeschickt werden.
8. Falls möglich, schreiben Sie bitte vorzugsweise in schwarzer Farbe.
9. Sie können mit Kugelschreiber, Tinte, etc. schreiben. Wichtig ist, dass die Abschrift handschriftlich erfolgt.
10. Bitte schreiben Sie die Versnummern und Kapitel-überschriften mit ab.
11. Fettgedruckte Texte werden normal abgeschrieben und müssen nicht besonders hervorgehoben werden.
12. Bitte knicken Sie die Blätter nicht.
13. Bitte geben Sie ihrer Abschriften den Mitgliedern des Kirchenvorstands Coppengrave oder senden Sie uns ihre Abschriften per Post in einem ausreichend frankierten DIN A4 Umschlag zu.

Kontaktdaten:
Für ihre Rückfragen, Ideen und Anregungen steht der Kirchenvorstand Coppengrave gerne zur Verfügung:

E-Mail: info@kirche-coppengrave.de
Internet: www.kirche-coppengrave.de
Postadresse:
Kirchenvorstand Coppengrave
z.Hd. Petra Woscholski
Ringstr. 6
31089 Duingen OT Coppengrave

Telefon.: 05185-957078

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung

Ihr Kirchenvorstand Coppengrave

Übersicht der freien, reservierten und fertigen Kapitel des Neuen Testamentes

Legende
Frei Ein grün markiertes Kapitel ist frei und kann mit ihrer Hilfe abgeschrieben werden
Reserviert Ein gelb markierte Kapitel ist bereits zum Abschreiben reserviert. Helfen Sie mit weitere Kapitel abzuschreiben
Fertig Ein rot markiertes Kapitel ist abgeschrieben. Wählen Sie bitte ein freies Kapitel aus.

Wichtiger Hinweis zum Link auf andrere Web-Seite:

Der Link in den Kapitelnummern führt zum Bibeltext der Luther 2017-Ausgabe auf www.die-bibel.de
Die Deutsche Bibelgesellschaft betreibt www.die-bibel.de und gibt die Lutherbibel 2017 heraus.
Bitte beachten Sie, dass dort ggf. Scripte verwendet werden, die nicht im Verantwortungsbereich dieser Web-Präsenz liegen.

Stand vom:11.08.2017
Matthäus 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
Markus 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
Lukas 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24
Johannes 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21
Apostelgeschichte 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
Römer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
1. Korinther 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
2. Korinther 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Galater 1 2 3 4 5 6
Epheser 1 2 3 4 5 6
Philipper 1 2 3 4
Kolosser 1 2 3 4
1.Thessaloicher 1 2 3 4 5
2.Thessaloicher 1 2 3
1.Timotheus 1 2 3 4 5 6
2.Timotheus 1 2 3 4
Titus 1 2 3
Philemon 1
1.Petrus 1 2 3 4 5
2.Petrus 1 2 3
1.Johannes 1 2 3 4 5
2.Johannes 1
3.Johannes 1
Hebräer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Jakobus 1 2 3 4 5
Judas 1
Offenbarung 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
zu den Fotos

Tag 5: Dank vieler Helfer: Kirchenbänke in weniger als 30 Minuten aus der Kirche herausgetragen. (10.08.2017)

11.08.2017

Tag 5: Dank vieler Helfer: Kirchenbänke in weniger als 30 Minuten aus der Kirche herausgetragen.
Für die anstehende Renovierung müssen die Kirchenbänke aus dem Kirchenschiff entfernt werden, damit ein Gerüst aufgebaut werden kann.
Dank des Einsatzes vieler Helfer wurden die Bänke in nicht einmal 30 Minuten aus der Kiche in die Scheune getragen.
Auftretende Herausforderungen wurden gleich gelöst:
- Die Bänke waren in der Kirche am Boden festgeschraubt. Teilweise mussten mit dem Brecheisen die Schrauben gelöst werden.
- In der Scheune wurden die kleinen Bänke kopfüber auf die langen Bänke gestellt, um ein Platzproblem zu vermeiden.
Im Nachgang wurden die Teppiche eingerollt sowie Tische und Stühle in die Scheune gebracht.

Vielen herzlichen Dank für die tolle spontane Unterstützung!


Ihr Kirchenvostand der St. Franziskuskirche
zu den Fotos

Einladung zum Orgel Plus Konzert am 20.8.2017 um 17:00 Uhr in Hoyershausen (10.08.2017)

10.08.2017

Einladung zum Orgel <i>Plus</i> Konzert am 20.8.2017 um 17:00 Uhr in Hoyershausen
Die Reihe Konzertreihe Orgel Plus wird fortgesetzt.
Am 20. August um 17 Uhr erwartet Sie:

Daniel Heinrich an der Philipp­Furtwängler­Orgel von 1851 und am E­Klavier
der Gospelchor "Come together" unter der Leitung Magdalena Jorgas
der Singkreis Hoyershausen

in der St. Marien­ und Lamberti­Kirche zu Hoyershausen.
Der Eintritt ist frei. Über eine Spenden würden sich die Veranstalter freuen.
zu den Fotos

Einladung zum Sommerfest am 20.08.2017 um 14Uhr (09.08.2017)

10.08.2017

Einladung zum Sommerfest am 20.08.2017 um 14Uhr

Einladung

Die Kirchengemeinden Duingen und Coppengrave laden zum gemeinsamen Sommerfest in das Gemeindezentrum nach Duingen ein.

Beginn: 20. August 2017 um 14:00 Uhr


mit einem Gottesdienst zur Begrüßung der neuen Vorkonfirmanden in der St. Katharinenkirche zu Duingen.
In diesem Gottesdienst werden Pastor Dr. Meisiek und Pastor Lothar Podszus von Superintendentin Katharina Henking eingeführt.
Nach dem Gottesdienst feiern wir im Gemeindezentrum Duingen weiter mit:
- Kaffee und Kuchen,
- Spiel, Spaß und gemeinsames Singen
- Grillen
Sie sind herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen

Ihr Kirchenvorstand Duingen
Ihr Kirchenvorstand Coppengrave mit dem Kapellenvorstand Ith-Weenzer Bruch
zu den Fotos

Tag 2: Renovierung der St. Franziskuskirche (07.08.2017)

09.08.2017

Tag 2: Renovierung der St. Franziskuskirche
Am Tag 2 wurden zwei lange Bänke und 3 kurze Bänke herausgetragen. Weiter wurden alle Schrauben gelöst. Dabei stellte sich heraus, dass sechs Schrauben ausgebohrt werden müssen, da der Bit nicht greift.

Die restliche Bänke werden am Donnerstag (Tag5) den 10.8.17 herausgetragen. Einige Helfer haben sich schon bereit erklärt.

Helfer gesucht

um Bänke aus der Kirche zu tragen

Treffpunkt: Do 10.8 um 18:30 Uhr an der Kirche

Dauer: 15min -30min



Beim Auffräumen wird das gefunden, was vorher nicht gefunden werden wollte: Eine Getränkeflasche(Haltbarkeit bis 2016) und 2 Euro, die in die Kollekte wandern werden.
zu den Fotos

Tag 1: Start der Renovierung der St. Franziskuskirche -- Kirche geschlossen! (06.08.2017)

09.08.2017

Tag 1: Start der Renovierung der St. Franziskuskirche -- Kirche geschlossen!
Unsere St. Franziskuskirche muss renoviert werden. Wie im Informationsabend berichtet, soll die Elektrik erneuert und das Kirchenschiff gestrichen werden.
Nach dem Festgottesdienst am heutigen 6.8.17 begann der Kirchenvorstand unterstürtzt vom ehemaligen Kirchenvorstandsvorsitzenden Dieter Münnig die Arbeiten zur Renovierung.
Die erste Bank wurde losgeschraubt und herausgetragen. Ein kurze Pause wurde eingelegt.Die Bänke werden in einer Scheune zwischengelagert.

Während der Renovierungsareiten ist die St. Franziskuskirche geschlossen. Um in unserer Kirvche so schnell wie möglich wieder Gottesdienste zu feiern muss früh und schnell mit den Arbeiten begonnen werden., da wir sonst Gefahr laufen am Heilig Abend keinen Gottesdienst feiern zu können.

Helfen Sie uns bei der Renovierung


Insbesondere für die Streicharbeiten am Kirchenschiff werden über 400 Stunden in Eigenleistung veranschlagt. Dies kann nur mit Ihrer Hilfe erreicht werden. Bitte melden Sie sich bei den Kirchenvorständen, wenn Sie z.B. Streichen mögen oder uns auf sonstige Weise unterstützen mögen.

Nach dem Ausräumen der Bänke aus der Kirche werden die Elektroleitungen erneuert. Dazu müssen Kabelkanäle in die Wände gefräst werden. Hierbei ist eine gute Staubabsaugung wichtig, damit unsere Malereien nicht in Mitleidenschaft gezogen werden.

Suche

Hat jemand eine geeignete Kabelkanalfräse mit sehr guter Staubabsaugung oder kennt jemand eine gute Quelle, um sich ein solches Gerät zu leihen?

Über die Aktion der Renovierung unserer St. Franziskuskirche informieren wir Sie regelmäßig.
zu den Fotos

Ikone mit Klara von Assisi im Festgottesdienst in der St. Franziskuskirche gestiftet (06.08.2017)

08.08.2017

Ikone mit Klara von Assisi im Festgottesdienst in der St. Franziskuskirche gestiftet
In einem Festgottesdienst wurde die Ikone der Klara von Assisi der Kirchengemeinde von Ikonenmalerin Monika Glaß gestiftet. Monika Glaß stlellte in ihrem dreiteiligem Vortrag das Leben und Wirken von Klara von Assisi und ihre Verbindung zu Franz von Assisi vor.
Die Ikone des Namenspatrons Franz von Assisi hatte Monika Glaß im März 2000 zur 600 Jahrfeier von Coppengrave der St. Franziskuskirche gestiftet. Ebenso malte Sie auch die vier Evangelisten.
Pastor Dr. Meisiek leitete den Gottesdienst. In seiner Predigt zu den Seligpreisungen zog er die Verbindung zu Franz von Assisi, der im Sinne der Seligpreisung Jesus nachfolgte. Auch erläuterte er die unterschiedliche Sichtweise der christlichen Kirchen in der Welt zu Ikonen und Bildern. Er erwähnte, dass auch Luther die Bilder in den Kirchen hängen lies und keinen Bildersturm ausrief.
Die Bilder des Franz von Assisi und Klara von Assisi werden nach der Renovierung in der Kirche nebeneinander aufgehängt..
Musikalisch wurde der Gottesdienst mit dem Sologesang von Meike Glaß und Volker Dehn an der Orgel begleitet.
Die Kirchenvorstandsvorsitzende bedankte sich im Namen der Kirchengemeinde für die Klara von Assisi
Im Anschluss wurde bei einem Sektempfang und sonnigem Wetter vor der Kirche gefeiert.
Zum Abschluss erhielt jeder Besucher ein kleines Lesezeichen mit der Klara von Assisi.
zu den Fotos

Einladung zum Freiluftgottesdienst nach Weenzen am 13.8.2017 um 11:00 Uhr (05.08.2017)

07.08.2017

Einladung zum Freiluftgottesdienst nach Weenzen am 13.8.2017 um 11:00 Uhr
Freiluftgottesdienst in Weenzen. Feiern Sie mit!

Zeit: Sonntag 13. August 2017 um 11:00 Uhr

Ort: Weenzen, an der Mehrzweckhalle



Seien Sie herzlich eingeladen.
Im Anschluss ist für das leibliche Wohl gesorgt.
zu den Fotos

Traugottesdienst von Stefanie Schreiber und Dr. Oliver Merka in der St. Franziskuskirche zu Coppengrave am 5.8.2017 (05.08.2017)

07.08.2017

Traugottesdienst von Stefanie Schreiber und Dr. Oliver Merka in der St. Franziskuskirche zu Coppengrave am 5.8.2017
Am 5. August 2017 wurden
Stefanie Schreiber und Dr. Oliver Merka
in der St. Franziskuskirche zu Coppengrave von Superintendent Dirk Jäger und Pfarrer Basun kirchlich getraut.

Der Trauspruch lautet:
"Und wenn ich prophetisch reden könnte und alle Geheimnisse wüsste und alle Erkenntnis hätte; wenn ich alle Glaubenskraft besäße und Berge damit versetzen könnte, hätte aber die Liebe nicht, wäre ich nichts." 1. Korinther 13,2.

Musikalisch begleitete Caroline Berndt Uhde die Trauung an der Orgel und mit Sologesang.
zu den Fotos

Ökumenischer Einschulungsgottesdienst in der St. Katharinenkirche am 5.8.2017 (05.08.2017)

06.08.2017

Ökumenischer Einschulungsgottesdienst in der St. Katharinenkirche am 5.8.2017
Mit einem ökumenischen Einschlulungsgottesdienst in der St. Katharinenkirche zu Duingen wurden zwei Schluklassen begüsst und gesegnet.
Am Beginn des Gottesdienstes erklang das Pippi Langstrumpflied auf der Orgel, mit welchem unser Organist Petr Chrastina die Kinder begrüßte.
Der Gottesdienst wurde von Pastor Podszus und Pfarrer Nowak geleitet.
Mit einer Geschichte über vier sehr unterschiedliche Freunde, visualisiert als Puzzelteile, erzählte Pastor Podszus wie sie es auch schafften einen fünften Spielkameraden in ihre Gemeinschaft aufzunehmen.
Die Kinder beider Klassen wurde von ihren Klassenlehrerinnen nach vorne gerufen und von Pfarrer Nowak und Pastor Podszus gesegnet.
Musikalisch begleiteten Die Lehrerinnen Frau Fricke und Frau Greve von der Grundschule Duingen sowie Pastor Podszus die Lieder auf der Gitarre. Die Lieder luden zum Mitmachen ein. Bei der Liedstelle "Du bist spitze" wurde bspw. der Daumen nach oben gehalten. Die beiden Klassenlehrerinnen zeigten im Altarraum die Bewegungen, so dass die Kinder gut mitmachen konnten.
Am Ausgang wurden alle von Pfarrer Nowak und Pastor Podszus verabschiedet.
zu den Fotos

Gemeindebrief September 2017 - November 2017 (04.08.2017)

04.08.2017

Gemeindebrief September 2017 - November 2017
Der Gemeindebrief für die Monate September 2017 - November 2017 ist erstellt und wird in den nächsten Tagen verteilt.
1. Fotodarstellung der Doppelseiten: Fotodarstellung
2. Buchdarstellung mit Umblättern: Buchdarstellung
3. Einzelseiten der Buchdarstellung: Einzelseiten
zu den Fotos

Wort an die Gemeinde von Superintendentin Katharina Henking (03.08.2017)

03.08.2017

Wort an die Gemeinde von Superintendentin Katharina Henking
Liebe Leserinnen und Leser,

heute kann ich gute Nachrichten weitergeben.
Nach langer Zeit ist es nun gelungen, die Vakanz Ihrer Pfarrstelle zu beenden.
Es wird ab Mitte Juli nicht nur ein Pastor in Ihren Kirchen- und Kapellengemeinden tätig sein, sondern zwei!
Pastor Dr. Cornelius Meisiek und Pastor Lothar Podszus werden sich den pastoralen Dienst auf Ihrer Pfarrstelle teilen.
Diese Form der Stellenteilung ist laut Kirchengesetz möglich, wenn der Kirchenvorstand und die Landeskirche dieser Regelung zustimmen.
Beide habe dies getan. Das freut mich sehr. Und ich bin auch den beiden Amtsbrüdern dankbar, dass sie bereit sind, fortan den pfarramtlichen Dienst im pastoralen Team gemeinsam zu tun.
Beide sind ja aus der Vertretungszeit den Menschen vor Ort bekannt. Ich bin mir sicher, sie werden sich gegenseitig gut ergänzen und ihre Gaben zum Wohle des kirchlichen Lebens und der Menschen in den Gemeinden einsetzen.
Zur Aufteilung der konkreten Arbeitsfelder und Aufgaben werden wir in diesen Wochen gemeinsam mit den Beteiligten eine Dienstordnung ausarbeiten, die eine Grundlage für das gemeinsame Tun und die notwendige Klarheit im Blick auf Zuständigkeiten darstellt.
Ich freue mich sehr, P. Podszus und P. Meisiek im Rahmen des Gemeindefestes in ihren Dienst einzuführen und zu segnen.
Die Menschen in den Gemeinden bitte ich, den Dienst ihrer Pastoren zu achten, den beiden Vertrauen zu schenken und sich aktiv in das kirchliche Leben einzubringen: nur, wenn viele Gaben zusammen kommen, kann Kirche vor Ort lebendig sein und christlicher Glaube gelebt werden. Deshalb meine Bitte, lassen Sie Ihre Pastoren sonntags nicht allein! Sie haben so schöne Gotteshäuser in Ihrem Kirchspiel: die sollten nicht geschont, sondern zahlreich besucht werden.

So grüßt Sie vom Alfelder Mönchehof

Ihre Superintendentin
Katharina Henking
zu den Fotos

Ein Fall für zwei .. (02.08.2017)

02.08.2017

Ein Fall für zwei ..
Foto: Katharina Henking

Ein Fall für zwei...

...lautet nicht nur der Titel einer bekannten Krimiserie. Auch die Kirchengemeinden Duingen und Coppengrave sind nach Ansicht der Hannoverschen Landeskirche ein Fall für zwei Pastoren. Und so kommt es für manch einen anders als gedacht: Wir beide sind seit dem 15. Juli 2017 ein Team und als solches jeweils mit einer halben Stelle für beide Gemeinden gleichermaßen zuständig. Und wir hoffen natürlich, dass wir ein gutes Team sind, uns die vielen Aufgaben partnerschaftlich teilen und uns mit unseren jeweiligen Begabungen zum Segen beider Kirchengemeinden einbringen können. Gerne wollen wir mit den bestehenden Mitarbeiterteams gemeinsam die Gemeindearbeit voranbringen. Dabei bilden die im Frühjahr bevorstehenden Kirchenvorstandswahlen eine großartige Chance, gemeinsam mit uns Pastoren Verantwortung zu übernehmen und die Zukunft unserer Kirchengemeinde aktiv zu gestalten.
Gerne treten wir mit Ihnen persönlich in Kontakt, um zu hören, was Sie auf dem Herzen haben. Seien Sie herzlich willkommen zum Gottesdienst unserer Einführung im Gottesdienst am 20. August um 14 Uhr und dem anschließenden fröhlichen Beisammensein!
Ihre Pastoren Dr. Cornelius Meisiek und Lothar Podszus
zu den Fotos

Taufe von Tom Fritz Vespermann am Milchbrink in Capellenhagen (30.07.2017)

01.08.2017

Taufe von Tom Fritz Vespermann am Milchbrink in Capellenhagen
Im Freiluftgottesdienst am Milchbrink wurde Tom Fritz Vespermann von Pastor Dr. Meisiek getauft.
Der Taufspruch lautet: "Darum nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Ehre." (Römer 15, 7)
Kirchenvorsteherin Christa Esse gratulierte und übereichte ein kleines Taufgeschenk.
zu den Fotos

Freiluftgottesdienst am Milchbrink (30.07.2017)

31.07.2017

Freiluftgottesdienst am Milchbrink
Der Einladung zum Freiluftgottesdienst in Capellenhagen am 30. juli um 11.00 Uhr sind wieder viele Gemeindemitglieder gefolgt. Wir haben einen schönen Gottesdienst mit der Taufe des kleinen Tom Fritz Vespermann erlebt. Auch das Wetter hat trotz des Windes zum gelungenen Gottesdienst am Milchbrink beigetragen.
Die Predigt von Herrn Dr. Meisiek stand unter dem Wort Genesis 8, 15-22. Musikalisch begleitete Frau Claudia Köhler den Gottesdienst am Keyboard.
Ein herzliches Dankeschön an unsere hiesige Feuerwehr für das bereitgestellte Zelt. Trotz ihres Einsatzes bei der Hochwasserbekämpfung fanden die Feuerwehrkameraden auch hierfür noch Zeit. Außerdem sorgten sie für unser leibliches Wohl.
Mit Kaffee und Kuchen in netter Gemeinschaft und bei guten Gesprächen fand der Gottesdienst in der herrlichen Natur sein Ende.
Christa Esse
zu den Fotos

Einladung zum Gottesdienst mit Überreichung der Ikone Clara von Assisi am 6.8.2017 (29.07.2017)

30.07.2017

Einladung zum Gottesdienst mit Überreichung der Ikone Clara von Assisi am 6.8.2017
Ikonenmalerin Monika Glaß hat die Ikone von Franz von Assisi und die vier Evangelien in der St. Franziskuskirche zu Coppengrave gemalt und der Kirche geschenkt. Eine Zeitgenossin von Franz von Assisi war Clara von Assisi. Eine Ikone mit dem Bildnis von Clara von Assisi hat Monika Glaß jetzt erstellt.
Im Gottedienst mit einem Empfang wird die Ikone überreicht. Diese wird dann neben St. Franziskus zu sehen sein. Monika Glaß wird in enem Vortrag auf das Leben und Wirken von Clara von Assisi und ihre Verbindung zu Franz von Assisi eingehen.
Musikalisch wird der Gottesdienst von Herrn Dehn an der Orgel und der Solistin Maike Glaß begleitet werden.
Seien Sie herzlich eingeladen diesem Ereignis beizuwohnen.

Zeit: 06.08.2017 um 11:00 Uhr

Ort: St. Franziskuskirche zu Coppengrave

zu den Fotos

Sommerkirche in Duingen (23.07.2017)

23.07.2017

Sommerkirche in Duingen
Die fünfte und letzte Sommerkirche fand in der St. Katharinenkirche in Duingen statt. Petra Woscholski gestaltete den Gottesdienst zum Thema Taufe und wurde durch Dörthe Fricke und Peter Seip bei den Lesungen und Fürbitten unterstützt. Herr Westphal begleitete den Gottesdienst musikalisch.
Nach dem Gottesdienst erhielt jeder Besucher am Ausgang ein Lesezeichen mit einem Lutherzitat.
Im Gemendezentrum gab es anschliessend eine köstliche Kürbissuppe, sowie Kaffee und Kuchen.
Frau Fricke hatte die schöne Idee Zettel mit Teilen von Lutherzitaten vorzubereiten. Die Besucher hatten die Aufgabe das Originalzitat aus den Teilen zusammenzusetzen. Das Zitat auf dem Lesezeichen war ein guter erster Anhaltspunkt zur Lösung der Aufgabe.
zu den Fotos

Stand zum Experiment zum 500 jährigen Reformationsjubiläum:
Wir wollen die Lutherbibel 2017 handschriftlich abschreiben. (22.07.2017)

22.07.2017

Stand zum Experiment zum 500 jährigen Reformationsjubiläum:
<br>Wir wollen die Lutherbibel 2017 handschriftlich abschreiben.
Luther hat die Bibel ins Deutsche übersetzt. Vor 500 Jahren geschah dies handschriftlich. Die Kirchengemeinde Coppengrave will das Experiment wagen bis zum 31.10.2017 die Bibel handschriftlich abzuschreiben. Wie Luther wollen wir mit dem Neuen Testament mit seinen 260 Kapiteln anfangen. Helfen Sie mit!
Wenn alle Seiten handschriftlich zur Verfügung stehen, sollen diese zu einer Bibel gebunden werden. Die Blätter werden gescannt und hier publiziert werden.
Wann haben Sie das letzte Mal einen etwas längeren Text handschriftlich geschrieben? Jetzt ist die Gelegenheit die Tastatur oder Smartphone einmal beiseite zu legen. Wir freuen uns, wenn viele Menschen aus vielen Gemeinden mitmachen:

Wie können Sie mitmachen:

- Sie suchen sich ein freies - noch nicht abgeschriebenes- Kapitel(grün) aus der Kapitelübersicht unten aus.
- Über den Link auf den Kapitelnummern gelangen Sie zum Text des Kapitels der Lutherbibel 2017
- Sie informieren uns per E-Mail: info@kirche-coppengrave.de, damit wir das Kapitel für Sie reservieren können und doppelte Abschriften vermeiden.
- Sie benutzen ein weisses blanko DIN A4 Blatt und beschreiben dies einseitig.
- Der linke Rand sollte ca. 3cm und der rechte Rand 2cm betragen.
- Ein Linienblatt A4 mit Rand steht für Sie als PDF-Datei zum Download zur Verfügung.
- Falls möglich, bitte vorzugsweise schwarze Schrift verwenden.
- Sie können mit Kugelschreiber, Tinte, etc. schreiben. Wichtig ist, dass die Abschrift handschriftlich erfolgt.
- Bitte Versnummern und Kapitelüberschriften mit abschreiben
- Bitte die Blätter nicht knicken.
- Mitglieder des Kirchenvorstands Coppengrave nehmen Ihre Abschrift gerne entgegen.
- Bei Rückfragen sprechen Sie gerne die Mitglieder des Kirchenvorstands Coppengrave an. Diese werden Ihnen gerne weiterhelfen.

Ihre Kirchengemeinde Coppengrave

Übersicht der freien, reservierten und fertigen Kapitel des Neuen Testamentes

Legende
Frei Ein grün markiertes Kapitel ist frei und kann mit ihrer Hilfe abgeschrieben werden
Reserviert Ein gelb markierte Kapitel ist bereits zum Abschreiben reserviert. Helfen Sie mit weitere Kapitel abzuschreiben
Fertig Ein rot markiertes Kapitel ist abgeschrieben. Wählen Sie bitte ein freies Kapitel aus.

Wichtiger Hinweis zum Link auf andrere Web-Seite:

Der Link in den Kapitelnummern führt zum Bibeltext der Luther 2017-Ausgabe auf www.die-bibel.de
Die Deutsche Bibelgesellschaft betreibt www.die-bibel.de und gibt die Lutherbibel 2017 heraus.
Bitte beachten Sie, dass dort ggf. Scripte verwendet werden, die nicht im Verantwortungsbereich dieser Web-Präsenz liegen.

Stand vom:22.07.2017
Matthäus 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
Markus 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
Lukas 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24
Johannes 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21
Apostelgeschichte 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
Römer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
1. Korinther 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
2. Korinther 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Galater 1 2 3 4 5 6
Epheser 1 2 3 4 5 6
Philipper 1 2 3 4
Kolosser 1 2 3 4
1.Thessaloicher 1 2 3 4 5
2.Thessaloicher 1 2 3
1.Timotheus 1 2 3 4 5 6
2.Timotheus 1 2 3 4
Titus 1 2 3
Philemon 1
1.Petrus 1 2 3 4 5
2.Petrus 1 2 3
1.Johannes 1 2 3 4 5
2.Johannes 1
3.Johannes 1
Hebräer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Jakobus 1 2 3 4 5
Judas 1
Offenbarung 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
zu den Fotos

Einladung zum Freiluftgottesdienst am Milchbrink am 30.07.207 um 11 Uhr (19.07.2017)

19.07.2017

Einladung zum Freiluftgottesdienst am Milchbrink am 30.07.207 um 11 Uhr
Am Sonntag, den 30. Juli um 11:00 Uhr feiern wir wieder einen Freiluftgottesdienst Am Milchbrink in Capellenhagen. Im Anschluss ist wieder für das leibliche Wohl gesorgt.

Zeit: Sonntag 30. Juli um 11:00 Uhr

Ort: Am Milchbrink in Capellenhagen



Der Weg ist von der Hauptstraße aus ausgeschildert.
Seien Sie herzlich eingeladen.
zu den Fotos

Organist Herr Großer begleitet den Gottesdienst in Weenzen (16.07.2017)

18.07.2017

Organist Herr Großer begleitet den Gottesdienst in Weenzen
Herr Großer aus Völksen spielte in der Sommerkirche erstmalig in unserer Kirchengemeinde Coppengrave in Weenzen.
Wir danken Herrn Großer, dass er den Gottesdienst musikalisch auf der Orgel begleitete.
zu den Fotos

Einladung zur Sommerkirche nach Duingen am 23.7.2017 (17.07.2017)

17.07.2017

Einladung zur Sommerkirche nach Duingen am 23.7.2017
Die fünfte und letzte Sommerkirche 2017 feiern wir in der St. Katharinenkirche zu Duingen.

Ort: St. Katharinenkirche zu Duingen

Zeit: 23. Juli 2017 um 10:00 Uhr

zu den Fotos

Sommerkirche mit Bügelbrett, Tinte und Feder in Weenzen (16.07.2017)

16.07.2017

Sommerkirche mit Bügelbrett, Tinte und Feder in Weenzen
Die 4. Sommerkirche fand in der St. Maternuskirche in Weenzen statt. Der Gottesdienst wurde von Lektorin Petra Woscholski geleitet. Der Gottesdienst begann mit einem Orgelvorspiel von Herrn Großer aus Völksen, der das erste Mal in unserer Kirchengemeinde spielte. Frau Woscholski ging in ihrer Predigt auf Begegnungen der Menschen mit Jesus und auch heute ein. Schön war, dass sich so viele Menschen hier in der Kapelle begegneten und die Predigt Anlass war auch über Begegnungen zu diskutierten.
Nach dem Gottesdienst ging es mit der Aktion Bügelbrett, Tinte und Feder in der Kapelle weiter.
Im Rahmen des Reformationsjubiläums hat die Kirchengemeinde Coppengrave das Experiment gewagt, die Lutherbibel handschriftlich abzuschreiben. Heute haben weitere 15 Kapitel ihren Schreiber gefunden, so dass jetzt 61 Kapitel abgeschrieben sind, 73 Kapitel in Arbeit sind und noch 126 Kapitel auf ihren Schreiber warten.
Vor zwei Wochen wurde in Capellenhagen unter der fachmännischen Anleitung von Traute Hennemann Papier geschöpft. Die zwischenzeitlich getrockneten geschöpften Bögen wurden heute auf dem Bügelbrett mit einem neuzeitlichen Bügeleisen gebügelt. Die Bögen wurden dadurch eben und die Oberfläche deutlich glatter. Der nächste Schritt war es aus einer Feder eine Schreibfeder herzustellen. Dies war nicht einfach, weil man sehr sorgfältig einen Schlitz anbringen und die Feder spitz schneiden musste. Gute Augen und eine ruhige Hand waren von Vorteil. Auf normalem Kopierpapier lies sich mit den selbst hergestellten Federn deutlich leichter als auf dem geschöpftem Papier schreiben. Die Oberfläche des handgeschöpften Papiers war doch sehr rau. Einige erste Ergebnisse waren zu bewundern.
Die Aktionen Papier zu schöpfen, Federn herzustellen und handschriftlich die Bibel abzuschreiben, vermitteln einen Eindruck der Leistung Luthers vor 500 Jahren. Er hat damals mit Tinte und Feder in wenigen Wochen das neue Testament nicht zur abgeschrieben, sondern ins Deutsche übersetzt.
Die Einsicht ist gewachsen, dass wir vermutlich kein Kapitel auf handgeschöpftem Papier mit einer selbst hergestellten Feder ordentlich beschreiben werden. Wir werden versuchen mit einem Füllfederhalter ein Kapitel auf dem geschöpftem Papier zu beschreiben, alle anderen Kapitel werden wie bisher auf normalem Kopierpapier geschrieben. Erreichbar scheint, dass das handgeschöpfte Papier als Deckblatt für die Evangelien und weitere Kapitel illustriert werden kann.
Während der gesamten Aktion hatten Frau Richter und Frau Türk vom der Kapellenvorstand für die leibliche Stärkung mit Speis und Trank gesorgt.
zu den Fotos

Änderung Gottesdiensttermin Sommerkirche mit Tinte und Feder am 16.7.2017 (14.07.2017)

14.07.2017

Änderung Gottesdiensttermin Sommerkirche mit Tinte und Feder am 16.7.2017
In der Sommerkirche finden Aktionen zum Lutherjahr statt.
Die Termine mussten angepasst werden. Die Gottesdienste in Fölziehausen und Weenzen wurden getauscht. Im Gemeindebrief ist der alte Stand zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses abgedruckt.

Termin:

16. Juli 2017 um 10 Uhr in Weenzen



In Weenzen werden die geschöpften Papiere mit Tinte und Feder und anderen Schreibgeräten beschrieben.
zu den Fotos

Fotos unserer Gegend aus der Vogelperspektive von Pastor Podszus (11.06.2017)

13.07.2017

Fotos unserer Gegend aus der Vogelperspektive von Pastor Podszus
Zur Verabschiedung erhielt Pastor Podszus von der Kirchengemeinde Duingen einen Gutschein für einen Flug vom Ith. Pastor Podszus fotografierte dabei unsere Landschaft aus der Vorgelperspektive und stellte diese Aufnahmen freundlicherweise der Gemeinde zur Verfügung.
zu den Fotos

Tauferinnerung mit Taufe von Mia Hauptmann in der Sommerkirche in Coppengrave (09.07.2017)

09.07.2017

Tauferinnerung mit Taufe von Mia Hauptmann in der Sommerkirche in Coppengrave
Luther sagte: "Ich bin getauft!",
Die 3. Sommerkirche erinnerte mit dem Ausspruch von Luther: "Ich bin getauft!", an unsere Taufe.
In diesem Gottesdienst taufte Pastor Dr. Cornelius Meisiek Mia Hauptmann.
Taufspruch: "Mit guten Gaben erhält er mein Leben; täglich erneuert er meine Kraft und ich bleibe jung und stark wie ein Adler" (Psalm 103,5)
Frau Hauptmann befestigte den Fisch mit Mia's Bild im Fischernetz der Getauften.
Jutta Hansemann gratulierte für den Kirchenvorstand Coppenrave und übergab ein kleines Geschenk.
Die Besucher zur Tauferinnerung kamen nach der Predigt in den Altarraum und erhielten eine Kerze mit dem Lutherspruch "Ich bin getauft!". Diese entzündeten sie an der Osterkerze und trugen die Kerze in den Altarraum. Die Bänke waren mit kleinen Tischen versehen, auf der die Kerze abgestellt werden konnte. Im Kirchenschiff strahlten über 40 Kerzen.
Nach dem Orgelnachspiel von Volker Dehn, der den Gottesdienst dankenswerterweise kurzfristig musikalisch begleitet, wurden Tische und Stühle draußen aufgestellt. In der angenehmen Luft nach den Regenfällen gab es Kaffee, Kuchen, Pizzaschnecken und Kaltgetränke. Die Besucher verweilten bei guten Gesprächen und gemütlichem Beisammensein.
Jutta Hansemann verteilte zum Ausklang einen kleinen Lavendelstrauß an die Besucher .
zu den Fotos

Einladung zur Sommerkirche mit Tinte und Feder am 16. Juli um 10:00 Uhr in Weenzen (07.07.2017)

07.07.2017

Einladung zur Sommerkirche mit Tinte und Feder am 16. Juli um 10:00 Uhr in Weenzen
Die 4. Sommerkirche findet in Weenzen statt und nicht wie im Gemeindebrief ausgewiesen in Capellenhagen.
In diesem Jubiläumsjahr der Reformation möchten wir die Lutherbibel handschriftlich abschreiben. Luther hat die Bibel ins Deutsche übersetzt. Vor 500 Jahren geschah dies handschriftlich. Die Kirchengemeinde Coppengrave will das Experiment wagen bis zum 31.10.2017 die Bibel handschriftlich abzuschreiben. Wie Luther wollen wir mit dem Neuen Testament mit seinen 260 Kapiteln anfangen. Aktuell sind von 260 Kapitel des Neuen Testamentes 61 abgeschrieben, 58 Kapitel reserviert und 141 Kapitel wollen noch abgeschrieben werden. Welche Kapitel noch frei sind können sie in der Aktionsliste Handschriftliche Bibel einsehen.

Papier schöpfen und mit Tinte und Feder beschreiben
Die handschriftliche Bibel wird größtenteils auf üblichen Papier geschrieben, welches es vor 500 Jahren noch nicht gab. Das Papier wurde damals per Hand geschöpft.
Wir haben am 2. Juli in Capellenhagen viele Seiten per Hand geschöpft. Diese wollen wir in Weenzen verwenden und ausprobieren was möglich ist. Viele von Ihnen haben Papier mit Blüteneinlagen geschöpft. Dies können Sie hier für z.B. Einladungskarten verwenden. Falls Sie besondere Stifte bevorzugen, bringen Sie diese einfach mit.

Vor 500 Jahre wurde mit Tinte und Feder geschrieben. Dieses Experiment wollen wir in Weenzen durchführen. Tinte und Feder werden bereitgestellt. Falls Sie noch Tinte und Feder oder besondere Schreibinstrumente haben, bringen Sie diese einfach zum Experimentieren mit.

Ort: St. Maternunskapelle zu Weenzen

Zeit: 16. Juli 2017 um 10:00 Uhr


Wichtiger Hinweis:

Da wir mit Tinte arbeiten, kann nicht ausgeschlossen werden, dass es zu Tintenflecken kommt.

Es ist vorteilhaft, wenn Sie Kleidung tragen aus der Tintenflecken wieder entfernt werden können

zu den Fotos

Pfarrstelle Duingen/Coppengrave ist mit Pastor Dr. Cornelius Meisiek und Pastor Lothar Podszus besetzt (05.07.2017)

05.07.2017

Pfarrstelle Duingen/Coppengrave ist mit Pastor Dr. Cornelius Meisiek und Pastor Lothar Podszus besetzt
Superintendentin Katharina Henking teilte den Kirchenvorständen Duingen und Coppengrave mit dem Kapellenvorstand Ith-Weenzer-Bruch mit, dass die Landeskirche der Stellenteilung zugestimmt hat.
Pastor Dr. Cornelius Meisiek und Pastor Lothar Podszus werden im Rahmen der Stellenteilung ab 16.7.2017 in unseren Gemeinden tätig sein.
Am 20. August um 14 Uhr findet das gemeinsame Sommerfest beider Kirchengemeinden in Duingen statt. In diesem Rahmen findet die Begrüßung beider Pastor statt. In diesem Gottesdienst werden auch die neuen Vorkonfirmanden begrüßt.
Der Gemeindebrief für Sep. - Nov. 17 wird etwa zehn Tage früher erscheinen und über diese erfreulichen Entwicklung informieren.
Die Kirchengemeinde Coppengrave freut sich, mit Pastor Dr. Meisiek und Pastor Podszus zwei engagierte Pastoren gewonnen zu haben, die schon in der Vakanzzeit die Kirchengemeinden unterstützten.
zu den Fotos

Sommerkirche in Capellenhagen mit Papier schöpfen (02.07.2017)

03.07.2017

Sommerkirche in Capellenhagen mit Papier schöpfen
Die 2. Sommerkirche fand auch unter dem Zeichen des Reformationsjubiläums statt. Die Allerheiligenkapelle in Capellenhagen war mit 50 Besuchern - auch aus Eschershausen und Lübrechtsen - voll gefüllt, was Pastor Dr. Meisiek, der den Gottesdienst leitete, sichtlich freute. Herr Westphal begleitete den Gottesdienst an der Orgel.
Nach dem Gottesdienst gingen die Besucher zum Hof von Christa Esse. Dort hatte Traute Hennemann alles für das Papier schöpfen unter dem Schauer vorbereitet.
Zwei Wannen mit der Pulpe hatte sie die Tage zuvor angesetzt. Viele Besucher und auch Pastor Dr. Meisiek probierten das Papier schöpfen unter ihrer fachkundigen Anleitung aus. Die Pulpe muss gut umgerührt werden, damit der Zellstoff gleichmäßig im Wasser verteilt wird.
Ein Rahmen mit Sieb und ein weiterer Rahmen darauf werden schräg in die Pulpe getaucht und nachdem sich das Wasser beruhigt hat langsam zur Wasseroberfläche bewegt, so dass sich der Zellstoff im Sieb gleichmäßig absetzt.
Mit einem Schwamm wird die Flüssigkeit von unten abgetropft und der Rahmen entfernt. Ein glatter Rand hat sich dadurch gebildet.
Das Sieb wird nun mit einer Drehung mit der Zellstoffseite auf ein Tuch gelegt und erneut Wasser abgetupft. Nun muss das Sieb vorsichtig angehoben werden ohne, dass sich der Zellstoff vom Tuch löst oder Falten schlägt.
Dann wird erneut ein Tuch und ein Fließ auf die Zellstofflage gelegt auf welcher weitere geschöpfte Papierlage abgelegt werden. Der Stapel an Tüchern mit dem Papier wird dann zwischen zwei Brettern gepresst. Die Balken pressten mit Flügelmuttern die Bretter zusammen. Dazu hatte Traute Hennemann sich ein Werkzeug anfertigen lassen, welches die Flügelmuttern mit einem größeren Hebel drehen lässt.
Pünktlich um 12 Uhr hat der Kapellenvorstand eine kräftige Suppe zum Stärken serviert. Danach wurde noch Kaffee und Kuchen gereicht.
Das Papier wird die nächsten Tage trocknen und in 14 Tagen am 16.7. um 10 Uhr in Weenzen weiterbearbeitet. Weiter wollen wir die ersten Schreibexperimente mit Federkiel und Tinte starten.
Seien Sie wieder herzlich eingeladen.
zu den Fotos

Einladung zum Tauferinnerungsgottesdienst in der Sommerkirche am 9.7.2017 um 10:00Uhr (01.07.2017)

01.07.2017

Einladung zum Tauferinnerungsgottesdienst in der  Sommerkirche am 9.7.2017 um 10:00Uhr
In der Sommerkirche in Coppengrave wird im Rahmen des Lutherjahres ein Tauferinnerungsgottesdienst gehalten.
Es wird berichtet, dass Martin Luther mit Kreide auf den Tisch "Ich bin getauft" schrieb, wenn er Angst hatte oder sich bedroht fühlte. Diese Worte gaben ihm Zuversicht und Halt.
In diesem Gottesdienst wollen wir nicht nur an unsere Taufe erinnern, sondern auch Mia taufen.
zu den Fotos

Stand zum Experiment zum 500 jährigen Reformationsjubiläum:
Wir wollen die Lutherbibel 2017 handschriftlich abschreiben. (26.06.2017)

26.06.2017

Stand zum Experiment zum 500 jährigen Reformationsjubiläum:
<br>Wir wollen die Lutherbibel 2017 handschriftlich abschreiben.
Luther hat die Bibel ins Deutsche übersetzt. Vor 500 Jahren geschah dies handschriftlich. Die Kirchengemeinde Coppengrave will das Experiment wagen bis zum 31.10.2017 die Bibel handschriftlich abzuschreiben. Wie Luther wollen wir mit dem Neuen Testament mit seinen 260 Kapiteln anfangen. Helfen Sie mit!
Wenn alle Seiten handschriftlich zur Verfügung stehen, sollen diese zu einer Bibel gebunden werden. Die Blätter werden gescannt und hier publiziert werden.
Wann haben Sie das letzte Mal einen etwas längeren Text hanschriftlich geschrieben? Jetzt ist die Gelegenheit die Tastatur oder Smartphone einmal beiseite zu legen. Wir freuen uns, wenn viele Menschen aus vielen Gemeinden mitmachen:

Wie können Sie mitmachen:

- Sie suchen sich ein freies - noch nicht abgeschriebenes- Kapitel(grün) aus der Kapitelübersicht unten aus.
- Über den Link auf den Kapitelnummern gelangen Sie zum Text des Kapitels der Lutherbibel 2017
- Sie informieren uns per E-Mail: info@kirche-coppengrave.de, damit wir das Kapitel für Sie reservieren können und doppelte Abschriften vermeiden.
- Sie benutzen ein weisses blanko DIN A4 Blatt und beschreiben dies einseitig.
- Der linke Rand sollte ca. 3cm und der rechte Rand 2cm betragen.
- Ein Linienblatt A4 mit Rand steht für Sie als PDF-Datei zum Download zur Verfügung.
- Falls möglich, bitte vorzugsweise schwarze Schrift verwenden.
- Sie können mit Kugelschreiber, Tinte, etc. schreiben. Wichtig ist, dass die Abschrift handschriftlich erfolgt.
- Bitte die Blätter nicht knicken.
- Mitglieder des Kirchenvorstands Coppengrave nehmen Ihre Abschrift gerne entgegen.
- Bei Rückfragen sprechen Sie gerne die Mitglieder des Kirchenvorstands Coppengrave an. Diese werden Ihnen gerne weiterhelfen.

Im Rahmen des Reformationsjubiläums sind weitere Aktionen geplant:

Wir wollen mit Ihnen Papier schöpfen, Tinte und Federkiele wie vor 500 Jahren herstellen.
Wir wollen mit Ihnen versuchen einige Kapitel auch auf dem geschöpftem Papier mit der Tinte und den Federkielen abzuschreiben.
Die Aktionen werden in der wärmeren Jahreszeit stattfinden und die Termine werden rechtzeitig bekannt geben werden.
Wenn Sie mitmachen möchten, geben Sie uns bitte Bescheid, damit wir Sie persönlich informieren können.

Ihre Kirchengemeinde Coppengrave



Übersicht der freien, reservierten und fertigen Kapitel des Neuen Testamentes

Legende
Frei Ein grün markiertes Kapitel ist frei und kann mit ihrer Hilfe abgeschrieben werden
Reserviert Ein gelb markierte Kapitel ist bereits zum Abschreiben reserviert. Helfen Sie mit weitere Kapitel abzuschreiben
Fertig Ein rot markiertes Kapitel ist abgeschrieben. Wählen Sie bitte ein freies Kapitel aus.

Wichtiger Hinweis zum Link auf andrere Web-Seite:

Der Link in den Kapitelnummern führt zum Bibeltext der Luther 2017-Ausgabe auf www.die-bibel.de
Die Deutsche Bibelgesellschaft betreibt www.die-bibel.de und gibt die Lutherbibel 2017 heraus.
Bitte beachten Sie, dass dort ggf. Scripte verwendet werden, die nicht im Verantwortungsbereich dieser Web-Präsenz liegen.

Stand vom:26.06.2017
Matthäus 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
Markus 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
Lukas 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24
Johannes 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21
Apostelgeschichte 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
Römer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
1. Korinther 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
2. Korinther 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Galater 1 2 3 4 5 6
Epheser 1 2 3 4 5 6
Philipper 1 2 3 4
Kolosser 1 2 3 4
1.Thessaloicher 1 2 3 4 5
2.Thessaloicher 1 2 3
1.Timotheus 1 2 3 4 5 6
2.Timotheus 1 2 3 4
Titus 1 2 3
Philemon 1
1.Petrus 1 2 3 4 5
2.Petrus 1 2 3
1.Johannes 1 2 3 4 5
2.Johannes 1
3.Johannes 1
Hebräer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Jakobus 1 2 3 4 5
Judas 1
Offenbarung 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
zu den Fotos

Einladung zur Sommerkirche mit Papier schöpfen für die handschriftliche Lutherbibel am 2. Juli um 10:00 Uhr (23.06.2017)

23.06.2017

Einladung zur Sommerkirche mit Papier schöpfen für die handschriftliche Lutherbibel am 2. Juli um 10:00 Uhr
Die 2. Sommerkirche findet in Capellenhagen am Ith statt.
In diesem Jubiläumsjahr der Reformation möchten wir die Lutherbibel handschriftlich abschreiben. Luther hat die Bibel ins Deutsche übersetzt. Vor 500 Jahren geschah dies handschriftlich. Die Kirchengemeinde Coppengrave will das Experiment wagen bis zum 31.10.2017 die Bibel handschriftlich abzuschreiben. Wie Luther wollen wir mit dem Neuen Testament mit seinen 260 Kapiteln anfangen. Aktuell sind von 260 Kapitel des Neuen Testamentes 54 abgeschrieben, 61 Kapitel reserviert und 145 Kapitel wollen noch abgeschrieben werden. Welche Kapitel noch frei sind können sie in der Aktionsliste Handschriftliche Bibel einsehen.

Papier schöpfen

Die handschriftliche Bibel wird größtenteils auf üblichen Papier geschrieben, welches es vor 500 Jahren noch nicht gab. Das Papier wurde damals per Hand geschöpft. Wir möchten einige Seiten per Hand schöpfen und in der handschriftlichen Bibel verwenden.
Unter der fachkundigen Anleitung von Traute Hennemann werden wir aus der Pulpe (Papiermasse) das Papier schöpfen und zum Trocknen vorbereiten. In 14 Tagen wird in Weenzen das dann getrocknete Papier weiterverarbeitet.

Sie haben auch die Möglichkeit Papier z.B. für Grußkarten zu schöpfen. Die Pulpe kann z.B. auch mit Blütenblättern versetzt werden, so dass besondere einmalige Papierstrukturen entstehen.

Ort: Capellenhagen

Zeit: 2. Juli 2017 um 10:00 Uhr

zu den Fotos

Zum 30. Geburtstag: Treppe der St. Franziskuskirche fegen (20.06.2017)

21.06.2017

Zum 30. Geburtstag: Treppe der St. Franziskuskirche fegen
Ein alter Brauch besagt, dass man zum 30. Geburtstag die Treppe des Rathauses fegen muss, wenn man unverheiratet ist. Da es in Coppengrave kein Rathaus gibt, bot sich die Treppe der St. Franziskuskirche an.
Auf der Treppe wurden von Freunden riesige Mengen Kronenkorken verstreut. Das Geburtstagskind musste dann in einem aufblasbaren Anzug die Kronenkorken - anfangs mit einer Zahnbürste - fegen..
Es hat allen Beteiligten Spass bereitet. Vielen Dank an Andrea für die Fotos.

Dem Geburtstagskind gratulieren wir herzlich und wünschen Gottes Segen auf dem weiteren Lebensweg.
zu den Fotos

Mittsommergottesdienst am Leineberglandbalkon (18.06.2017)

20.06.2017

Mittsommergottesdienst am Leineberglandbalkon
Am 20. August fand der erste Gottesdienst am Leineberglandbalkon statt. Über 90 Besucher kamen zu Fuss, mit dem Fahrrad oder nahmen den Shuttleservice in Anspruch. Vor dem Gottesdienst gab es ab 16 Uhr Kaffee und Kuchen. Pastor Podszus führte durch den Gottesdienst und Petr Chrastina begleitet diesen musikalisch
Pastor Podszus schaffte es ohne Mikrofonunterstützung die Zuhörer zu erreichen. Nachdem Gottesdienst war die Stimme durch den Einsatz ein bischen heiser.
Da das Liederheft auch Volkslieder enthielt, stimmte Petr Chrastina nach dem Gottesdienst die Lieder auf der Orgel an. Die Zuhörer freuten sich und sangen die Volkslieder mit.
Für das leibliche Wohl war nicht nur vor dem Gottesdienst, sondern auch nach dem Gottesdienst reichlich gesorgt. Auf dem Grill bruzelten Bratwürste und viele Salate luden zum Schlemmen ein.
Der Kirchenvorstand Duingen und Helfer haben im Vorfeld alles Material zum Leineberglandbalkon befördert und aufgebaut. Ohne das ehrenamtliche Engagement ist ein solcher Gottesdienst nicht möglich.
zu den Fotos

Chorkonzert der drei Chöre in Freden (17.06.2017)

18.06.2017

Chorkonzert der drei Chöre in Freden
Der Chor Just for Fun veranstaltete in der Zehntscheune in Freden ein Konzert und lud den Kirchenchor Duingen und den Liturgischen Singkreis Altenhagen ein. Alle drei Chöre werden von Petr Chrastina geleitet.
Just for Fun eröffnete das Konzert mit Lieder aus Schottland, Gospel aus Simbabwe, einem Indianischen Lied und Freedom is comming. Petr Chrastina erläuterte vor den Liedern den Inhalt und Zielsetzung des jeweiligen Liedes.
Dann sangen der Kirchenchor Duingen und der Liturgische Singkreis Altenhagen Lieder von Rachmaninov, Bittlinger, die Vertonung des 150. Psalm und zum Abschluss Down to the River to Pray.
In der Pause konnten sich die Zuhörer am Büffet erfrischen.
Nach der Pause sang Just for Fun Lieder aus dem Musical Hair und andere international bekannte Lieder.
Die Besucher erlebten ein musikalisch abwechslungsreiches Programm mit Liedern aus fünf Jahrhunderten. Die Chöre präsentierten ihr Können in den verschiedensten Musikrichtugen.
Zum Finale sangen alle drei Chöre gemeinsam Alta trinita beata aus dem 15.Jh. und das Spiritual My Lord what a morning.
Nach über 2 Stunden endete das Konzert mit Zugaberufen. Der Chor sang als Zugabe das Lied Siyahamba in den Sprachen Afrikanisch, Englisch und Deutsch. Der Eintritt zu dem Konzert war frei. Gerne gaben die Zuhörer am Ausgang eine Spende, die hier dem Chor uneingeschränkt zugute kam.
zu den Fotos

Taufe von Leonie Heinbüchner (17.06.2017)

17.06.2017

Taufe von Leonie Heinbüchner
Am 17.6.2017 wurde Leonie Heinbüchner in der St. Franziskuskirche in Coppengrave von Pastor Dr. Meisiek getauft.
Taufspruch: Denn er hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen (Psalm 91,11)
Kirchenvorsteherin Jutta Hansemann überreichte ein kleines Geschenk zur Taufe. Für Leonie wurde ein Fisch mit ihrem Bild in das Fischernetz gesetzt.
zu den Fotos

Lutherlieder in der Sommerkirche in Fölziehausen am 25.6.2017 (17.06.2017)

17.06.2017

Lutherlieder in der Sommerkirche in Fölziehausen am 25.6.2017
Zum Reformationsjubiläum hat die Kirchengemeinde Coppengrave eine Reihe von Aktionen zur Sommerkirche vorbereitet.
Der ersten Gottesdienst im Rahmen der Sommerkirche steht im Zeichen der Musik Luthers. Luther hat über 40 Lieder geschrieben. Luther verfolgte mit seinen Liedern auch pädagogische Ziele. Die Weihnaxchtsgeschichte wird erzählt, das Vaterunser oder der Katechismus erklärt, er komponierte aber auch Kindrlieder. Die Lieder, die Luther schrieb, wurden damals überall von den Menschen gesungen und beförderten so die Reformation.
In diesem Gottesdienst wird eine Auswahl von Lutherliedern gemeinsam gesungen.
Verweilen Sie im Anschluss.
zu den Fotos

Konzert unter der Leitung von Petr Chrastina in der Zehntscheine in Freden am 17. Juni 19 Uhr (16.06.2017)

16.06.2017

Konzert unter der Leitung von Petr Chrastina in der Zehntscheine in Freden am 17. Juni 19 Uhr
In Freden gibt der Chor Just for Fun unter der Leitung von Petr Chrastina ein Konzert. Vielleicht erinnern Sie sich an das Konzert der 3 Chöre im Oktober 2016 in der St. Katharinenkirche. Der Kirchenchor Duingen und der Altenhagener Chor werden wieder teilnehmen. Der Eintritt ist frei.

Zeit: Samstag 17. Juni 2017 um 19:00 Uhr

Ort: Freden, Zehntscheune

zu den Fotos

Änderung Gottesdiensttermine Sommerkirche (16.06.2017)

16.06.2017

Änderung Gottesdiensttermine Sommerkirche
In der Sommerkirche finden Aktionen zum Lutherjahr statt.
Die Termine mussten angepasst werden. Die Gottesdienste in Fölziehausen und Weenzen werden getauscht. Im Gemeindebrief ist der alte Stand zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses abgedruckt.

Neue Termine:

25. Juni 2017 um 10 Uhr in Fölziehausen

16. Juli 2017 um 10 Uhr in Weenzen

zu den Fotos

Mittsommergottesdienst am Leineberglandbalkon am 18.6. um 17 Uhr (15.06.2017)

15.06.2017

Mittsommergottesdienst am Leineberglandbalkon am 18.6. um 17 Uhr
Der Freiluftgottesdienst findet am Leineberglandbalkon um 17 Uhr statt. Ab 16 Uhr gibt es eine Kaffeetafel.
Kommen Sie zu Fuß, mit dem Fahrrad oder über den Fahrdienst. Falls Sie den Fahrdienst nehmen wollen, kontaktieren Sie das Pfarrbüro: 05185-271.
Vom Alten Teichweg kann der Leineberglandbalkon in ca 40 Minuten erreicht werden. Etwa 110 m Höhenunterschied sind zu überwinden.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt.
zu den Fotos

Gottesdienst in Fölziehausen entfällt am 18.6.2017 (15.06.2017)

15.06.2017

Gottesdienst in Fölziehausen entfällt am 18.6.2017
Wie bereits angekündigt, entfällt der Gottesdienst am 18.6. in Fölziehausen. Im Gemeindebrief steht noch der alte Stand zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses.
zu den Fotos

Informationsabend zur Renovierung der St. Franziskuskirche (13.06.2017)

14.06.2017

Informationsabend zur Renovierung der St. Franziskuskirche
Kirchen müssen innen und außen regelmäßig instandgehalten werden, um diese nicht dem Zerfall preiszugeben oder später mit deutlich höher Kosten instandsetzen zu müssen.
Der Kirchenvorstand hat jetzt nach mehreren Versuchen Erfolg gehabt und Mittel zur Renovierung bewilligt bekommen. Die Elektrik wird entsprechend den aktuellen Sicherheitsanforderungen für öffentliche Gebäude erneuert und das Kirchenschiff gestrichen. Die Gemeindemitglieder müssen ca. 500 Stunden Eigenleistung aufbringen. Dies können die Damen des Kirchenvorstand nicht selbst erbringen.
Bei der Informationsveranstaltung am 13. Juni unterrichteten Herr Paul und Herr Kraeckel- Hansum den Kirchenvorstand und Gemeindemitglieder über die Vorgehensweise.
Nach dem letzten Gottesdienst am 6. August werden die Bänke aus der Kirche entfernt. Dann wird der Stromkasten ausgetauscht. Zwei bis drei Tage wird dann auch unsere Kirchturmuhr und das Läutwerk nicht funktionsfähig sein. In Eigenleistung werden Schlitze für Kabel in die Wände gezogen, Kabel gelegt und die Schlitze wieder verputzt. Die Abnahme erfolgt durch einen Elektromeister.
Ab September wird dann ein Gerüst aufgebaut. Die Wände werden mit einem Schwamm gereinigt.
Die Orgel und Apsis werden abgedeckt, um diese vor Staub zu schützen. Bei der letzten Renovierung vor über 40 Jahren wurden Teile der Wandmalerei übermalt, um die Kirche heller wirken zu lassen. Da es finanziell nicht zu leisten ist die Malereien freizulegen und zu restaurieren, muss eine schonende Methode gewählt werden, die es späteren Generationen nicht erschwert oder unmöglich macht die Malereien wieder freizulegen. Restaurator Herr Kraeckel-Hansum betonte, dass die Gemeinde mit dieser Kirche und den Wandmalereien von Hofmaler Quensen ein Kleinod hat, da die meisten Kirchen der Umgebung im neuklassizistischen Stil erbaut wurden.
Nach den Vorbereitungen folgt der zeitlich aufwendigste Teil. Die Wände werden vor dem Hauptanstrich vorgestrichen. Dies ist in Eigenleistung der Gemeindemitglieder zu erbringen. Der Anstrich durch die Gemeindemitglieder wird zu allen Malereien 20cm Abstand halten. Diesen Teil nahe den Malereien wird der Restaurator streichen. Es wird eine spezielle Farbe verwendet, damit die übermalten Malereien nicht durch den erneuten Anstrich geschädigt werden. Ebenso sind Quast und Rolle nicht geeignet. Das Streichen erfolgt mit einem normalen Haarpinsel.

Ob wir in unserer Kirche Weihnachten einen Gottesdienst feiern können, hängt wesentlich davon ab, ob sich ausreichend Helfer finden, um die veranschlagten 500 Stunden Eigenleistung erbringen zu können.

Jede Hilfe ist willkommen:
- Beim Abmontieren und Heraustragen der Bänke
- Beim Erstellen der Kabelschlitze. Falls Sie eine professionelle Mauerfräse mit guter Absaugeinrichtung haben und zur Verfügung stellen mögen, würde dies eine große Hilfe sein.
- Besonders viel Hilfe wird beim Streichen benötigt. Jede Stunde, die Sie beim Streichen helfen können, ist wichtig, denn die Summe vieler einzelner Stunden ergeben 500 Stunden.
- Zum Schluss: Beim Hereintragen der Bänke.

Helfen Sie mit unser Kleinod im Dorf zu erhalten

zu den Fotos

Chöre auf dem Königsweg im Faguswerk/Alfeld (11.06.2017)

12.06.2017

Chöre auf dem Königsweg im Faguswerk/Alfeld
Das Motto "Weltkultur verbindet" verbindet das Reformationsjubiläum und das Weltkulturerbe. Chöre auf dem Königsweg findet 2017 in Alfeld im UNESCO-Welterbe Fagus-Werk statt. Kantor Christoph Pannek lud Chormitglieder aus nah und fern dazu ein. Gemeindemitglieder aus Coppengrave und Duingen, die im Hoyershäuser Singkreis unter der Leitung von Gudrun Bosmann singen, nahmen an diesem eintägigen Chor teil. Die Chormitglieder trafen sich um 14 Uhr in dieser Besetzung zum ersten Mal und Herr Pannek schaffte es in einer Stunde einen harmonische Chor für diesen Tag zu zaubern.
Um 16 Uhr begann das Chorkonzert. Zwischen den Stücken waren Textbeiträge eingeflochten. Superintendentin Katharina Henking wies auf die Bedeutung der Lieder, die Luther schrieb, in der Reformation hin. Es waren die Protestlieder der damaligen Zeit. Dr. Thomas Dahms spannte den Bogen vom Beginn der Menschheitsgeschichte zur Neuzeit.
Die Zuschauer wurden bei vielen Liedern einbezogen.
zu den Fotos

Taufe von Amelie Becker (11.06.2017)

11.06.2017

Taufe von Amelie Becker
An Trinitatis wude Amelie Becker inr.der St. Franziskuskirche zu Coppengrave getauft.
Der Taufspruch aus 1. Mose 24,40 lautet: "Gott, der Herr, wird dir seinen Engel mitschicken und deine Reise gelingen lassen"
Kirchenvorsteherin Jutta Hansemann überreichte ein kleines Geschenk zur Taufe. Für Amelie wurde ein Fisch mit ihrem Bild in das Fischernetz gesetzt.
zu den Fotos

Einladung: Chöre auf dem Königsweg im Faguswerk Alfeld am 11. Juni um 16 Uhr (10.06.2017)

10.06.2017

Einladung: Chöre auf dem Königsweg im Faguswerk Alfeld am 11. Juni um 16 Uhr

Ort: Faguswerk, Alfeld

Zeit: 11. Juni 2017 um 16 Uhr

zu den Fotos

Einladung zum Freiluftgottesdienst im Hilsbad/Hohenbüchen am 11. Juni 2017 um 11 Uhr (10.06.2017)

10.06.2017

Einladung zum Freiluftgottesdienst im Hilsbad/Hohenbüchen am 11. Juni 2017 um 11 Uhr

Ort: Hilsbad Hohenbüchen

Zeit: 11. Juni 2017 um 11 Uhr

zu den Fotos

Pfingstgottesdienst auf dem Sportplatz (05.06.2017)

06.06.2017

Pfingstgottesdienst auf dem Sportplatz
Am Pfingstmontag feierten ca. 100 Gottesdienstbesucher einen ökumenischen Gottesdienst. Die Gemeinden der St. Franziskuskirche Coppengrave und die katholische Kirchengemeinde Guter Hirt waren zu Gast auf dem Sportplatz des TSV Coppengrave e.V., der in diesem Jahr sein 70-jähriges Vereinsjubiläum feiert.
Dem von Günter Werner und Petra Woscholski gestaltete Gottesdienst gelang es mit vielen eingängigen alten und neuen Liedern zu punkten, die von allen kräftig mitgesungen wurden. Auch der von einigen Besuchern geäußerte Wunsch nach dem Lied „Geh aus mein Herz“ von Paul Gerhard wurde erfüllt. Die musikalische Begleitung übernahm Petr Chrastina.
Aber was haben Pfingsten und ein Sportplatz eigentlich miteinander gemeinsam? Günter Werner gab in seiner Predigt Antwort. An Pfingsten waren es 11 Apostel und eine Fußballmannschaft besteht auch aus 11 Teammitgliedern. Was das wichtigste in einer Fußballmannschaft ist, konnten daraufhin drei Gemeindemitglieder (von jung bis alt) aus eigener Erfahrung berichten: Teamgeist und Begeisterung. Zusammen können diese beiden ungeahnte Kräfte freisetzen: Tausende Fans reisen mit ihrer Mannschaft nach Madrid. Der Heilige Geist begeisterte die Jünger, so dass sie aller Welt von Jesus berichteten.
Im Anschluss lud der TSV-Vorsitzende Andreas Goslar die Gäste bei Speis und Trank zum Verweilen ein. Bei leckerem Gegrilltem konnte die Küche zu Hause kalt bleiben. Den Kuchen spendete Bäckermeister Horst Hermes. Noch lange Zeit saßen die Besucher zusammen, klönten und genossen das sonniges Wetter.
Das Zusammenwirken des TSV Coppengrave e.V., der katholischen Kirchengemeinde Guter Hirt aus Duingen und der Kirchengemeinde Coppengrave bei der Vorbereitung für das Pfingstfest, war genau der praktizierte Geist aus BeGEISTerung und TeamGEIST, der in der Predigt dargestellt worden war. Ihm und allen Beteiligten gebührt Anerkennung für ihren Einsatz, der diesen schönen Gottesdienst und die rundum tolle Veranstaltung erst möglich gemacht hat.
zu den Fotos

Wetter am Pfingstmontag zum ökumenischen Gottesdienst auf dem TSV-Sportplatz Coppengrave (04.06.2017)

04.06.2017

Wetter am Pfingstmontag zum ökumenischen Gottesdienst auf dem TSV-Sportplatz Coppengrave
Die Wettervorhersage für den ökumenischen Pfingstgottesdienst am Montag auf dem Sportplatz des TSV-Coppengrave e.V. verheißt heiter bis sonniges Wetter und kein Regen. Der Pfingstmontag scheint zwischen dem Regen am Sonntag und dem vorausgesagten Regen am Dienstag regenfrei zu sein.

Geniessen Sie einen erholsamen Tag:

Ort: Sportplatz des TSV Coppengrave e.V. Ziegeleiweg/Hohe Warte

Zeit: Montag 5. Juni 2017 um 11:00 Uhr



Im Im Anschluss ist für das leibliche Wohl gesorgt. Die Küche zu Hause kann kalt bleiben.
zu den Fotos

Renovierung der St. Franziskuskirche - Wir brauchen Ihre Hilfe! (03.06.2017)

03.06.2017

Renovierung der St. Franziskuskirche - Wir brauchen Ihre Hilfe!
Unsere St. Franziskuskirche muss wie jedes Gebäude instandgehalten werden, damit es nicht dem Zerfall preisgegeben wird. Vor über 40 Jahren fand die letzte Renovierung statt.
Der Kirchenvostand hat nach mehreren Anläufen erreicht, dass Mittel für die Renovierung freigegeben werden. Die Elektroinstalation wird erneutert werden und das Kirchenschiff muss gestrichen werden. Material und Gerüst werden von Kirchenkreis gestellt. Das Amt- für Bau- und Kunstpflege beaufsichtigt die Arbeiten.
Die Mittel sind unter der Massgabe bewilligt, dass die Malerarbeiten durch Eigenleistung der Gemeinde erfolgen.
Hier benötigen wir Ihre Hilfe. Voraussichtlich im September kann mit dem Streichen begonnen werden. Helfen Sie mit beim Streichen des Kirchenschiffs. Jede Hilfe ist willkommen.

Ein Informationsabend mit dem Vertreter des Amtes für Bau- und Kunstpflege wird uns einen Überblick der Arbeiten geben und wie geholfen werden kann.

Ort: St. Franziskuskirche

Zeit Dienstag 13. Juni um 19:00 Uhr


Wir freuen uns auf Ihr kommen.

Hinweis: Die einzigartigen Wandmalereien (Hirsche,..) der St. Franziskuskirche werden natürlich nicht überstrichen werden.
zu den Fotos

Neuer Terminplan - und Terminänderungen (26.05.2017)

26.05.2017

Neuer Terminplan - und Terminänderungen
Der neue Gottesdienstplan ist unter Termine verfügbar.
Bitte Beachten Sie bitte drei Änderungen, die sich kurzfristig nach dem Redaktionsschluß des Gemeindebriefes ergeben haben. Im Gemeindebrief sind die Änderungen nicht berücksichtigt.

Geänderte Termine

18.6. 11:00 Uhr - Der Gottesdienst in Fölziehausen entfällt, da der Musikverein Marienhagen sein Jubiläum feiert.

25.6. 10:00 Uhr - Die Sommerkirche ist in Fölziehausen statt in Weenzen.

16.7. 10:00 Uhr - Die Sommerkirche ist in Weenzen statt in Fölziehausen.

Himmelfahrt am Humboldtsee (25.05.2017)

25.05.2017

Himmelfahrt am Humboldtsee
Die Kirchengemeinde Wallensen und die Kirchengemeinde Coppengrave luden mit der Kirchengemeinde Duingen zum Himmelfahrtsgottesdienst am Humboldtsee ein.
Wir waren dieses Jahr wieder zu Gast auf dem Campingpark Humboldtsee. Die Besucher kamen zu Fuß mit dem Fahrrad oder Auto aus den umliegenden Orten, aber auch aus weiter entfernt liegenden Orten wie Banteln, Freden, Hildesheim. Da mit ca. 120 Besuchern weit mehr kamen als vorher geschätzt, wurden weitere Stuhlreihen aufgestellt und der Altar einige Male versetzt.
Dr. Meisiek führte durch den Gottesdienst unterstützt durch Frau Batke, Frau Hennemann und Frau Woscholski. Petr Chrastina begleitete den Gottesdienst an der Orgel. Petra Woscholski bedankte bei unserem Gatsgeber Herrn Patt für die Gastfreundschaft und Unterstützung bei den Vorbereitungen. Herr Patt freute sich über den regen Besuch und regte an, ein Kreuz am anderen Ende des Humboldtsee zu errichten. Er suche nach geschickten Leuten, die ein Kreuz errichten können. Wer bereit ist dieses Projekt zu unterstützen, melde sich gerne beim Campingpark oder beim Kichenvorstand der Kirchengemeinde Coppengrave. Herr Patt lud alle Besucher zu einem Getränk auf Kosten des Hauses ein. Für die spontane Einladung wurde Herrn Patt mit einem Applaus gedankt.
Nach dem Gottesdienst löste sich die Wolkendecke auf und strahlender Sonnenschein lud zum Verweilen ein. Die Besucher konnten sich bei Pommes und Bratwurst, Currywurrst verweilen und stärken, so dass die Küche zu Hause kalt bleiben konnte.
Vielen Dank an die Helfer der Kirchengemeinde Wallensen und der Kirchengemeinde Coppengrave, die diesen Tag wieder mit viel Engagement vorbereiteten.
zu den Fotos

Pilgertag (21.05.2017)

24.05.2017

Pilgertag
Der Abaluf des Pilgertages:
In der St. Johanniskapelle versammelten sich die Pilger zur Andacht. Pastor Dr. Meisiek hielt die Andacht und erteilte den Reisesegen. Jeder Wanderer erhielt ein Pilgerband, welche zum Teil letztes Wochenende in Guter Hirt gewebt wurden. Petr Chrastina begleitete die Andacht auf der Orgel. Getränke und Obst gab es zur Wegzehrung. Etwa 40 Pilger und ein Hund machten sich bei gutem Wetter auf dem Weg nach Capellenhagen. Pastor Dr. Meisiek und Pastor Podszus wanderten ebenfalls mit.
In Capellenhagen angekommen erläuterte Christa Esse Besonderheiten zur Allerheiligenkapelle. Von Capellenhagen ging es über den Milchbrink und Papenkamp nach Coppengrave.
In der St. Franziskuskirche erläuterte Kirchenvorsteherin Jutta Hansemann die Geschichte der Kirche. Anschließend konnten sich die Wanderer bei einer kräftigen Suppe stärken und Mittagsrast einlegen. Gegen 14:15 brachen die Pilger zur Kirche Guter Hirt auf.
Kirchenvorsteher Günter Werner gab Information zur Kirche, die ursprünglich in Delligsen gebaut werden sollte. Anschließend gab es Kaffee und Kuchen.
Der Weg zur St. Katharinenkirche war schnell zurückgelegt. Kirchenvorsteher Hans-Herman Huwaldt begrüßte die Pilger. Heimatpfleger Herr Jahns erläuterte Geschichtliches zum Wehrturm zur später an den Turm angebauten Kirche. Nach einer Erfrischung im Gemeindehaus ging es direkt nach Weenzen.
Die Schlussandacht hielt Lektorin Petra Woscholski mit Maren Richter und Kirsten Türk in der St. Maternuskapelle. Petr Chrastina begleitete den Gottesdienst an der Orgel. Nach der Andacht ging es zum Feuerwehrhaus, Die Freiwillige Feuerwehr Weenzen hatte den Grill angeworfen. Mit Salaten und gegrilltem konnte sich die Pilger nach der Wanderung stärken.

Was es sonst noch gab:
Schön war, dass Menschen aus allen Orten und auch auch vier Flüchtlinge aus Syrien teilnahmen.
In den Kirchen und Kapellen wurde viel gesungen. Liederbücher wurden mitgenommen.
Die Gesamtstrecke betrug ca. 17km
An den jeweiligen Kapellen/Kirchen kamen Wanderer hinzu oder setzten aus, so dass jeder nach seinen Kräften und seiner individuelle Zeitplanung teilnehmen konnte.
Ein solches Event ist ohne die vielen Helfer in Vorbereitung, Durchführung und Aufräumen nicht möglich. Vielen Dank.
zu den Fotos

Morgen ist Pilgertag bei bestem Wanderwetter (20.05.2017)

20.05.2017

Morgen ist Pilgertag bei bestem Wanderwetter
Der Wetterbericht verspricht heiter bis sonniges Wetter. Vormittags ist es sonnig und die Temperaturen steigen bis zum Mittag auf 20 Grad. Nachmittags ist es heiter Es wird keinen Regen geben. Die Temperaturen werden zum Wandern angenehme 16-20 Grad betragen.

Wir haben beste Aussichten zum Wandern!
Die Wanderung beginnt um 9:30 Uhr an der St. Johannis-Kapelle in Fölziehausen. Pastor Dr. Meisiek hält die Andacht und erteilt den Reisesegen. Der erste Weg führt nach Capellenhagen zur Allerheiligen Kapelle. Dann folgt die längste Strecke durch den Wald zur St. Franziskuskirche nach Coppengrave. Gegen 12:30 Uhr werden die Pilger erwartet und legen dort eine Mittagspause ein. Gut gestärkt geht es weiter nach Duingen zur kath. Kirche Guter Hirt. Dort im Gemeindehaus wird eine Kaffeepause eingelegt. Der zweite Anlaufpunkt in Duingen ist die St. Katharinenkirche. Der letzte Abschnitt führt nach Weenzen, welches gegen 17:30 Uhr erreicht wird. Nach der Andacht können sich die Pilger auf eine Stärkung freuen. Die Freiwillige Feuerwehr Weenzen grillt wieder für die Pilger.

Die Wanderer haben die Möglichkeit an allen Kapellen/Kirchen den Weg zu beginnen oder den Weg zu beenden.
Ein Shuttleservice ist von Weenzen aus eingerichtet, um zu den Ausgangsorten zu gelangen.
Unterwegs wird es Getränke und Speisen geben.
Die Wanderer, die in Fölziehausen starten möchten, aber keine Fahrgelegenheit haben, melden sich bitte bei Petra Woscholski Telefon: 05185-957078.

Ablauf des Pilgertages am 21. Mai
09:30 St. Johannis-Kapelle in Fölziehausen
10:30 Allerheiligen Kapelle in Capellenhagen
12:30 St. Franziskuskirche in Coppengrave
15:00 Guter Hirt in Duingen
16:00 St. Katharinenkirche in Duingen
17:30 St. Maternuskapelle in Weenzen

Die Zeitangaben stellen früheste Zeiten dar und können sich im Tagesverlauf verschieben.
zu den Fotos

Stand zum Experiment zum 500 jährigen Reformationsjubiläum:
Wir wollen die Lutherbibel 2017 handschriftlich abschreiben. (18.05.2017)

19.05.2017

Stand zum Experiment zum 500 jährigen Reformationsjubiläum:
<br>Wir wollen die Lutherbibel 2017 handschriftlich abschreiben.
Luther hat die Bibel ins Deutsche übersetzt. Vor 500 Jahren geschah dies handschriftlich. Die Kirchengemeinde Coppengrave will das Experiment wagen bis zum 31.10.2017 die Bibel handschriftlich abzuschreiben. Wie Luther wollen wir mit dem Neuen Testament mit seinen 260 Kapiteln anfangen. Helfen Sie mit!
Wenn alle Seiten handschriftlich zur Verfügung stehen, sollen diese zu einer Bibel gebunden werden. Die Blätter werden gescannt und hier publiziert werden.
Wann haben Sie das letzte Mal einen etwas längeren Text hanschriftlich geschrieben? Jetzt ist die Gelegenheit die Tastatur oder Smartphone einmal beiseite zu legen. Wir freuen uns, wenn viele Menschen aus vielen Gemeinden mitmachen:

Wie können Sie mitmachen:

- Sie suchen sich ein freies - noch nicht abgeschriebenes- Kapitel(grün) aus der Kapitelübersicht unten aus.
- Über den Link auf den Kapitelnummern gelangen Sie zum Text des Kapitels der Lutherbibel 2017
- Sie informieren uns per E-Mail: info@kirche-coppengrave.de, damit wir das Kapitel für Sie reservieren können und doppelte Abschriften vermeiden.
- Sie benutzen ein weisses blanko DIN A4 Blatt und beschreiben dies einseitig.
- Der linke Rand sollte ca. 3cm und der rechte Rand 2cm betragen.
- Ein Linienblatt A4 mit Rand steht für Sie als PDF-Datei zum Download zur Verfügung.
- Falls möglich, bitte vorzugsweise schwarze Schrift verwenden.
- Sie können mit Kugelschreiber, Tinte, etc. schreiben. Wichtig ist, dass die Abschrift handschriftlich erfolgt.
- Bitte die Blätter nicht knicken.
- Mitglieder des Kirchenvorstands Coppengrave nehmen Ihre Abschrift gerne entgegen.
- Bei Rückfragen sprechen Sie gerne die Mitglieder des Kirchenvorstands Coppengrave an. Diese werden Ihnen gerne weiterhelfen.

Im Rahmen des Reformationsjubiläums sind weitere Aktionen geplant:

Wir wollen mit Ihnen Papier schöpfen, Tinte und Federkiele wie vor 500 Jahren herstellen.
Wir wollen mit Ihnen versuchen einige Kapitel auch auf dem geschöpftem Papier mit der Tinte und den Federkielen abzuschreiben.
Die Aktionen werden in der wärmeren Jahreszeit stattfinden und die Termine werden rechtzeitig bekannt geben werden.
Wenn Sie mitmachen möchten, geben Sie uns bitte Bescheid, damit wir Sie persönlich informieren können.

Ihre Kirchengemeinde Coppengrave



Übersicht der freien, reservierten und fertigen Kapitel des Neuen Testamentes

Legende
Frei Ein grün markiertes Kapitel ist frei und kann mit ihrer Hilfe abgeschrieben werden
Reserviert Ein gelb markierte Kapitel ist bereits zum Abschreiben reserviert. Helfen Sie mit weitere Kapitel abzuschreiben
Fertig Ein rot markiertes Kapitel ist abgeschrieben. Wählen Sie bitte ein freies Kapitel aus.

Wichtiger Hinweis zum Link auf andrere Web-Seite:

Der Link in den Kapitelnummern führt zum Bibeltext der Luther 2017-Ausgabe auf www.die-bibel.de
Die Deutsche Bibelgesellschaft betreibt www.die-bibel.de und gibt die Lutherbibel 2017 heraus.
Bitte beachten Sie, dass dort ggf. Scripte verwendet werden, die nicht im Verantwortungsbereich dieser Web-Präsenz liegen.

Stand vom:18.05.2017
Matthäus 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
Markus 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
Lukas 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24
Johannes 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21
Apostelgeschichte 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
Römer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
1. Korinther 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
2. Korinther 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Galater 1 2 3 4 5 6
Epheser 1 2 3 4 5 6
Philipper 1 2 3 4
Kolosser 1 2 3 4
1.Thessaloicher 1 2 3 4 5
2.Thessaloicher 1 2 3
1.Timotheus 1 2 3 4 5 6
2.Timotheus 1 2 3 4
Titus 1 2 3
Philemon 1
1.Petrus 1 2 3 4 5
2.Petrus 1 2 3
1.Johannes 1 2 3 4 5
2.Johannes 1
3.Johannes 1
Hebräer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Jakobus 1 2 3 4 5
Judas 1
Offenbarung 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
zu den Fotos

Ökumenischer Pfingstgottesdienst am Montag 5. Juni auf dem Sportplatz des TSV Coppengrave e.V. (15.05.2017)

15.05.2017

Ökumenischer Pfingstgottesdienst am Montag 5. Juni auf dem Sportplatz des TSV Coppengrave e.V.

Dieses Jahr feiert der TSV Coppengrave e.V. sein 70 jähriges Jubiläum.
Die Kirchengemeinde Guter Hirt/Duingen und die Kirchengemende Coppengrave veranstalten und laden seit Jahren am Pfingstmontag zum ökumenischen Pfingstgottesdienst ein.
Was liegt näher, als dies zum Anlass zu nehmen und einen Gottesdienst auf dem Sportplatz auszutragen. Freuen Sie sich auf einen interessanten Gottesdienst. Für das leibliche Wohl ist im Anschluss gesorgt.

Seien Sie eingeladen vom
TSV Coppengrave e.V.
Kirchengemeinde Guter Hirt/Duingen
Kirchengemeinde Coppengrave



Austragungsort: Sportplatz des TSV Coppengrave e.V. in Coppengrave/Hohe Warte

Anpfiff: Pfingstmontag 5. Juni um 11:00 Uhr

Spieldauer: eine Halbzeit + Verlängerung

zu den Fotos

Taufe von Jason Warder in der St. Katharinenkirche (14.05.2017)

15.05.2017

Taufe von Jason Warder in der St. Katharinenkirche
Am Sonntag Kantate wurde in einem Taufgottesdienst Jason Warder in der St. Katharinenkirche zu Duingen von Pastor Dr. Meisiek getauft.
Taufspruch:
Denn er hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen (Psalm 91,11)
zu den Fotos

Taufe von Julius Buhmann in der St. Katharinenkirche (14.05.2017)

15.05.2017

Taufe von Julius Buhmann in der St. Katharinenkirche
Am Sonntag Kantate wurde in einem Taufgottesdienst Julius Buhmann in der St. Katharinenkirche zu Duingen von Pastor Dr. Meisiek getauft.
Taufspruch:
Gott, der Herr, wird Dir seinen Engel mitschicken und Deine Reise gelingen lassen (1. Mose 24,40)
zu den Fotos

Pilgerbänder weben (13.05.2017)

14.05.2017

Pilgerbänder weben
Im Gemeindehaus der kath. Gemeinde Guter Hirt trafen sich die Interessierten, die Pilgerbänder für die Pilgerwanderung durch unsere Gemeinden herstellen und die Techniken kennenlernen wollten.
Traute Hennemann hatte zwei Techniken vorbereitet. Die erste Methode, das Brettchenweben, benutzt ein Schiffchen, welches wie beim Weben zwischen die Fadenlagen geschoben wird. Es wird ein flaches Band erzeugt.
Die zweite Methode nutzt eine rundes Holz mit acht Kerben und einem Loch in der Mitte. Sieben Bänder werden verknotet und durch das Lock gesteckt. Die anderen Enden werden in den Kerben festgehalten. Im Uhrzeigersinn wird das dritte Band hinter der einen freien Kerbe in die freie Kerbe umgelegt. Reihum entsteht ein Band aus sieben verwobenen Fäden.
Alle Beteiligten hatten viel Spaß dabei. Vielen Dank an die Helfer der kath. Gemeinde.
Mit dem Pilgerband trägt man seine Anliegen auf der Wanderschaft zum Ziel. Manche Pilgerbänder enthalten Texte, Gebete, Wünsche usw. Ein weiteres ist die zum Ausdruck gebrachte Verbundenheit mit anderen Pilgern der Gruppe, mit denen man gemeinsam unterwegs ist.
zu den Fotos

Gemeindebrief Juni 2017 - August 2017 (13.05.2017)

13.05.2017

Gemeindebrief Juni 2017 - August 2017
Der Gemeindebrief für die Monate Juni 2017 - August 2017 ist erstellt und wird in den nächsten Tagen verteilt.
1. Fotodarstellung der Doppelseiten: Fotodarstellung
2. Buchdarstellung mit Umblättern: Buchdarstellung
3. Einzelseiten der Buchdarstellung: Einzelseiten
zu den Fotos

Morgen Pilgerbänder weben, am Samstag 13. Mai 15 Uhr in Guter Hirt/Duingen (12.05.2017)

12.05.2017

Morgen Pilgerbänder weben, am Samstag 13. Mai 15 Uhr in Guter Hirt/Duingen
Für die Pilgerwanderung können Sie ihre Pilgerbänder weben. In gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen erstellen Sie unter der Anleitung von Traute Hennemann ihr Pilgerband.

Samstag 13. Mai 2017 um 15:00 Uhr

Kath. Kirche/Gemeindeghaus Guter Hirt in Duingen

Wir sagen Danke! (11.05.2017)

11.05.2017

Wir sagen Danke!
Am Sonntag Jubilate wurden wir in der festlich geschmückten St. Franziskuskirche feierlich von Pastor Podszus konfirmiert.
Gern denken wir an unsere Konfirmandenzeit der letzten zwei Jahre zurück und möchten uns insbesondere bei Pastor Podszus bedanken. Des weiteren möchten wir uns bei allen ehrenamtlichen Helfern für die vielfältige Unterstützung bedanken.
Wir bedanken uns recht herzlich für die vielen Glückwünsche und Aufmerksamkeiten anlässlich unserer Konfirmation.

Maja Böker, Eva Dempewolf, Leon Jonas Metze, Sara Pawlinski, Uwe Pawlinski, Kira Prochner
zu den Fotos

Konfirmation in der St. Franziskuskirche (ausführlich) (07.05.2017)

10.05.2017

Konfirmation in der St. Franziskuskirche (ausführlich)
Die Konfirmanden zogen - eingerahmt von den Kirchenvorständen und Pastor Podszus -in die St. Franziskuskirche ein. Petr Chrastina intonierte das Orgelvorspiel und die Gemeinde erhob sich beim Einzug der Konfirmanden.
Den Psalm 103 sprachen die Konfirmanden auswendig. Anschliessend sangen Dany Jechalke, Melanie Schmitz und Dirk Pahland das Lied "The rose".
Pastor Podszus konfirmierte und segnete die Konfirmanden:
Maja Böker
Eva Dempewolf
Leon Jonas Metze
Sara Pawlinski
Uwe Pawlinski
Kira Prochner
Jeder Konfirmand erhielt ein Kreuz, welches ihnen Kirchenvorsteherin Jutta Hansemann umhängte.
Dann sabgen die drei Musiker das Lied: "Wie schön Du bist".welches sich die Konfirmanden sehr gewünscht haben.
In der Grußrede gratulierte Kirchenvorsteherin Petra Woscholski den Konfirmierten und lud Sie ein ihre neuen Rechte als Kirchenmitglieder wahrzunehmen und wie im Vorstellungsgottesdienst an unserer Kirche mitzubauen. Frau Woscholski dankte Pastor Podszus für seinen Einsatz für die Konfirmanden und er erhielt von den Konfirmierten und der Gemeinde einen kräftigen Applaus. Als Überraschung erhielten die Konfirmierten eine kleine Schachtel mit dem Bild der Kirche, an der sie im Vorstellungsgottesdienst bauten mit einem USB-Stick, der die Bilder der Konfirmandenzeit vom Begrüßungsgottesdienste, Walfahrt, Lobetalfahrt, Krelingen und Vorstellung enthielt.
Jutta Hansemann hatte die zweite Überraschung vorbereitet: An einem blaue Tuch, welches das Meer symbolisiert, wurden für jeden Konfirmanden ein Fisch mit dem Bild des Konfirmierten angebracht. Viele kleine Fische ergeben irgendwann einen großen Fisch.
Das Lied "Klüger, weiser, leichter,.." begleitet Pastor Podszus auf der Gitarre. Nach dem Gitarrenspiel klatsche als erstes der kleine Ole, den Pastor Podszus letztes Jahr taufte.
Der Gottesdienst endet mit dem Auszug der Komfirmierten, wobei jetzt in umgekehrter Reihenfolge: Pastor, Konfirmierte, Kirchenvorstand ausgezogen wurde. Anschliessend entstanden die Gruppenfotos.
zu den Fotos

Konfirmation in der St. Franziskuskirche (07.05.2017)

07.05.2017

Konfirmation in der St. Franziskuskirche
Am Sonntag Jubilate wurden in der St. Franziskuskirche
Maja Böker
Eva Dempewolf
Leon Jonas Metze
Sara Pawlinski
Uwe Pawlinski
Kira Prochner
in einem Festgottesdienst von Pastor Podszus konfirmiert.
In den nächsten Tagen folgt eine ausführliche Berichterstattung und Fotos.
zu den Fotos

Beichtgottesdienst zur Konfirmation in der St. Franziskuskirche (06.05.2017)

07.05.2017

Beichtgottesdienst zur Konfirmation in der St. Franziskuskirche
Am Vorabend der Konfirmation feierten die Konfirmanden ihr erstes Abendmahl mit ihren Familien in einem Beichtgottesdienst. Pastor Podszus predigte über den guten Hirten.
In einer Aktion erhielten alle Besucher ein Blatt Papier, welches folgend begann: "Lieber Gott, nun will ich dir aufschreiben, was mich bedrückt und belastet:... ". Die Besucher konnten das Belastende aufschreiben, gingen zum mit Efeu geschmückten Birkenkreuz am ALtar und befestigten dort mit Pinnadeln ihren gefalteten Zettel. Nach dem Gottesdienst wurden die Zettel vom Birkenkreuz abgenommen und die Konfirmanden verbrannten draußen alle Zettel, so dass nur der Autor und Gott den Inhalt kennen.
zu den Fotos

Konfirmation in Duingen am 30. April 2017 (05.05.2017)

06.05.2017

Konfirmation in Duingen am 30. April 2017
In der St Katharinenkriche wurden am Sonntag, den 30. April in zwei Gottesdiensten um 9:00 Uhr und um 11:00 Uhr die Jugendlichen aus Duingen/Fölziehausen in zwei festlichen Gottesdiensten konfirmiert. Am Vorabend nahmen die Konfirmanden im Beichtgottesdienst ihr erstes Abendmahl in der St. Katharinenkirche ein.
Das Konfirmationsfoto wurde von Sabine Schütz erstellt.
zu den Fotos

Himmelfahrt am Humboldtsee (04.05.2017)

04.05.2017

Himmelfahrt am Humboldtsee
Einladung zum Gottesdienst am Humboldtsee
Datum Himmelfahrt 25. Mai 11:Uhr
Ort Campingpark Humboldtsee

Pilgerwanderung am 21. Mai 2017 (03.05.2017)

03.05.2017

Pilgerwanderung am 21. Mai 2017
Die Kirchengemeinde Coppengrave lädt zum Pilgertag ein.

Seit 2014 sind die Kirchengemeinde Coppengrave und Ith-Weenzer Bruch eine Kirchengemeinde mit vier Kapellen und Kirchen. Im Herbst 2015 hatte der Kirchenvorstand die Idee, dass die Gemeindemitglieder mit einer Wanderung ihre Kirchen und Kapellen kennenlernen. Die kath. Kirchengemeinde Guter Hirt und die ev. Kirchengemeinde Duingen folgten der Einladung gemeinsam den ersten Pilgertag im Juni 2016 zu veranstalten. Über 40 Pilger nahmen teil.

Dieses Jahr startet der Pilgertag am 21. Mai 2017 in Fölziehausen, die Kirchen und Kapellen er drei Kirchengemeinden, wie vor 500 Jahren zu Fuß zu erkunden.

Die Wanderung beginnt um 9:30 Uhr an der St. Johannis-Kapelle in Fölziehausen. Pastor Dr. Meisiek hält die Andacht und erteilt den Reisesegen. Der erste Weg führt nach Capellenhagen zur Allerheiligen Kapelle. Dann folgt die längste Strecke durch den Wald zur St. Franziskuskirche nach Coppengrave. Gegen 12:30 Uhr werden die Pilger erwartet und legen dort eine Mittagspause ein. Gut gestärkt geht es weiter nach Duingen zur kath. Kirche Guter Hirt. Dort im Gemeindehaus wird eine Kaffeepause eingelegt. Der zweite Anlaufpunkt in Duingen ist die St. Katharinenkirche. Der letzte Abschnitt führt nach Weenzen, welches gegen 17:30 Uhr erreicht wird. Nach der Andacht können sich die Pilger auf ein kräftiges Abendbrot freuen. Die Freiwillige Feuerwehr Weenzen grillt wieder für die Pilger.

Die Wanderer haben die Möglichkeit an allen Kapellen/Kirchen den Weg zu beginnen oder den Weg zu beenden.
Ein Shuttleservice ist von Weenzen aus eingerichtet, um zu den Ausgangsorten zu gelangen.
Unterwegs wird es Getränke und Speisen geben.
Bitte beachten Sie den den Wetterbericht und nehmen ggf. Regenschutz mit.
Die Wanderer, die in Fölziehausen starten möchten, aber keine Fahrgelegenheit haben, melden sich bitte bei Petra Woscholski Telefon: 05185-957078.

Ablauf des Pilgertages am 21. Mai
09:30 St. Johannis-Kapelle in Fölziehausen
10:30 Allerheiligen Kapelle in Capellenhagen
12:30 St. Franziskuskirche in Coppengrave
15:00 Guter Hirt in Duingen
16:00 St. Katharinenkirche in Duingen
17:30 St. Maternuskapelle in Weenzen
zu den Fotos

Pilgerbänder weben am 13.5.2017 15:00 Uhr (02.05.2017)

02.05.2017

Pilgerbänder weben am 13.5.2017 15:00 Uhr
Zur Pilgerwanderung im letzten Jahr erhielt jeder Teilnehmer ein Pilgerband, welche Traute Hennemann Pilgerbänder hergestellt hatte. Viele interessierten sich für die Herstellung der Bänder. Dieses Jahr haben die Interessenten die Gelegenheit selbst ihre Pilgerbänder herzustellen. Im Gemeindehaus der kath. Kirchengemeinde Guter Hirt können die Interessierten am Samstatg, den 13. Mai um 15 Uhr bei Kaffee und Kuchen ihre Pilgerbänder unter der Anleitung von Traute Hennemann herstellen. Das Material wird gestellt. Die Webmethode war auch schon vor 500 Jahren zu Luthers Zeiten geläufig.

Ort: Gemeindehaus kath. Kirche Guter Hirt in Duingen

Zeit: Samstag 13. Mai um 15 Uhr

zu den Fotos

Beichtgottesdienst zur Konfirmation in der St. Katharinenkirche (29.04.2017)

30.04.2017

Beichtgottesdienst zur Konfirmation in der St. Katharinenkirche
Die Konfirmation beginnt mit dem Beichtgottesdienst am Vorabend der Konfirmation in der St. Katharinenkirche zu Duingen. Petr Chrastina begleitete den Gottesdienst musikalisch an der Orgel und am Keyboard. Pastor Podszus führte durch den Gottesdienst und begleitete diesen musikalisch mit seiner Gitarre.
Im Gottesdienst wurden Frau Eileen Flohr und Konfirmand Finn Glenewinkel-Meyer getauft.
Frau Eileen Flohr aus Weenzen nahm an den Glaubenskursen teil und wurde im Beichtgottesdienst getauft. Der Taufspruch lautet "Ich liege und schlafe ganz mit Frieden; denn allein du, Herr, hilfst mir, dass ich sicher wohne." Psalm 4, 9.
Konfirmand Finn Glenewinkel-Meyer wurde im Beichtgottesdienst getauft. Sein Taufspruch ist gleichzeitig sein Konfirmationsspruch und lautet: "Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen." Galater 6, 2.
Die Kirche war heute voll. Pastor Podszus predigte über den "Guten Hirten", der das eine Schaf, welches nicht mit den 99 anderen Schafen zurückkam, suchte. Er merkte an, manchmal ist es für einen Pastor so, dass er eher die 99 Schafe suchen muss.
Zur Beichte verteilten die Konfirmanden Zettel und Stifte an die Gottesdienstbesucher. Diese sollten, dass was Sie belastet aufschreiben und dann an das Birkenkreuz befestigen. Nach dem Gottesdienst wurden alle Zettel in einer Feuerschale verbrannt, so dass kein anderer Mensch den Inhalt kennt.
Zuerst feierten die Konfirmanden im Gottesdienst ihr ersten Abendmahl. Anschließend waren die Gemeindemitglieder eingeladen.
Dieser Konfirmandenjahrgang war sehr singfreudig. Das Lied "Zehntausend Gründe" war eines ihrer Lieblingslieder. Im Gottesdienst wollte Pastor Podszus drei Strophen singen, doch die Konfirmanden meldeten sich und wollten alle Strophen insbesondere die englischen Verse singen. Gerne kam Pastor Podszus dem Wunsch nach und begleitete mit Petr Chrastina das Lied auf Gitarre und Keyboard.
zu den Fotos

Termine unverändert: Konfirmation in Duingen am Sonntag 30. April um 9 Uhr und um 11 Uhr (28.04.2017)

28.04.2017

Termine unverändert: Konfirmation in Duingen am Sonntag 30. April um 9 Uhr und um 11 Uhr
Die Termine für die Konfirmation in der St. Katharinenkirche bleiben unverändert bestehen. Anderslautende Angaben in der Presse sind nicht korrekt. Hier alle Termine für Duingen:

SA 29.04.2017 18:00 Uhr Beichtgottesdienst der Konfirmanden, die am 30.Apr in der St. Katharinenkirche konfirmiert werden.

SO 30.04.2017 9:00 Uhr Konfirmation der 1. Gruppe in der St. Katharinenkirche

SO 30.04.2017 11:00 Uhr Konfirmation der 2. Gruppe in der St. Katharinenkirche

Neuer Button "Aktionen"
Aktionen der Kirchengemeinde sind nach Rubriken zusammengestellt (24.04.2017)

24.04.2017

Neuer Button "Aktionen" 
<br>Aktionen der Kirchengemeinde sind nach Rubriken zusammengestellt
Es gibt einen neuen Button(Schaltfläche) Aktionen in der horizontalen Menüleiste rechts neben dem Gemeindebrief-Button.

Die Kirchengemeinde Coppengrave hat in den letzten Jahren eine Reihe von Aktionen durchgeführt, die über einen längeren Zeitraum gehen, Die langlaufenden Aktionen sind über den Button Aktionen zusammengefasst.
Sie können somit über aktuelle Aktionen den letzten Stand erfahren oder sich für zurückliegende Aktionen einfacher einen Überblick verschaffen.
Aktuell sind folgende Aktionen aufrufbar:
- Alle Aktionen
- Lutherjahr - 500 jähriges Reformationsjubiläum
- Handschriftliche Bibel - Handschriftliches Abschreiben der Lutherbibel.
- 95 Thesen - Formulieren Sie ihre These für unsere Kirche
- Fussball 2016 - Public Viewing in Weenzen
- Fussball 2014 - Public Viewing in Weenzen

Die Liste wird erweitert.
zu den Fotos

95 Thesen: Formulieren Sie Ihre These für unsere Kirche (23.04.2017)

23.04.2017

95 Thesen: Formulieren Sie Ihre These für unsere Kirche
Luther formulierte vor 500 Jahren Thesen, die am 31.10.1517 veröffentlicht wurden. Die Kirchengemeinde Coppengrave lädt Sie ein in den nächsten Monaten mit uns darüber nachzudenken, was würde Luther heute reformieren wollen. Stellen Sie sich vor, Sie würden im Jahre 1517 leben und hätten von dort aus die Möglichkeit sich 500 Jahre in die Zukunft in die heutige Zeit zu versetzen.
Was ist aus ihrer Sicht reformbedürftig?
- Wie lautet ihre These?
- Was würden Sie konkret tun, um mit ihrer These unsere Kirche zu reformieren?
Wir freuen uns über Ihre Thesen und werden diese - soweit möglich - veröffentlichen.
Aus allen Thesen möchten wir 95 Thesen zusammenstellen.
Wie können Sie mitmachen:
1. Im Gottesdienst können Sie einen Handzettel wie abgebildet erhatten und ihre These aufschreiben. Ihre These können Sie dann anonym in einen verschlossene Urne stecken. >br>2. Sie können uns ihre Thesen auch per E-Mail: info@kirche-coppengrave.de zukommen lassen.
Wenn Sie möchten, können Sie auch ihren Kontaktdaten hinterlassen. Wir würden dies dann als Zeichen werten, Sie wegen Rückfragen kontaktieren zu dürfen.

Wir freuen uns auf Ihre Thesen.

Ihr Kirchenvorstand Coppengrave
zu den Fotos

Stand zum Experiment zum 500 jährigen Reformationsjubiläum:
Wir wollen die Lutherbibel 2017 handschriftlich abschreiben. (19.04.2017)

21.04.2017

Stand zum Experiment zum 500 jährigen Reformationsjubiläum:
<br>Wir wollen die Lutherbibel 2017 handschriftlich abschreiben.
Luther hat die Bibel ins Deutsche übersetzt. Vor 500 Jahren geschah dies handschriftlich. Die Kirchengemeinde Coppengrave will das Experiment wagen bis zum 31.10.2017 die Bibel handschriftlich abzuschreiben. Wie Luther wollen wir mit dem Neuen Testament mit seinen 260 Kapiteln anfangen. Helfen Sie mit!
Wenn alle Seiten handschriftlich zur Verfügung stehen, sollen diese zu einer Bibel gebunden werden. Die Blätter werden gescannt und hier publiziert werden.
Wann haben Sie das letzte Mal einen etwas längeren Text hanschriftlich geschrieben? Jetzt ist die Gelegenheit die Tastatur oder Smartphone einmal beiseite zu legen. Wir freuen uns, wenn viele Menschen aus vielen Gemeinden mitmachen:

Wie können Sie mitmachen:

- Sie suchen sich ein freies - noch nicht abgeschriebenes- Kapitel(grün) aus der Kapitelübersicht unten aus.
- Über den Link auf den Kapitelnummern gelangen Sie zum Text des Kapitels der Lutherbibel 2017
- Sie informieren uns per E-Mail: info@kirche-coppengrave.de, damit wir das Kapitel für Sie reservieren können und doppelte Abschriften vermeiden.
- Sie benutzen ein weisses blanko DIN A4 Blatt und beschreiben dies einseitig.
- Der linke Rand sollte ca. 3cm und der rechte Rand 2cm betragen.
- Ein Linienblatt A4 mit Rand steht für Sie als PDF-Datei zum Download zur Verfügung.
- Falls möglich, bitte vorzugsweise schwarze Schrift verwenden.
- Sie können mit Kugelschreiber, Tinte, etc. schreiben. Wichtig ist, dass die Abschrift handschriftlich erfolgt.
- Bitte die Blätter nicht knicken.
- Mitglieder des Kirchenvorstands Coppengrave nehmen Ihre Abschrift gerne entgegen.
- Bei Rückfragen sprechen Sie gerne die Mitglieder des Kirchenvorstands Coppengrave an. Diese werden Ihnen gerne weiterhelfen.

Im Rahmen des Reformationsjubiläums sind weitere Aktionen geplant:

Wir wollen mit Ihnen Papier schöpfen, Tinte und Federkiele wie vor 500 Jahren herstellen.
Wir wollen mit Ihnen versuchen einige Kapitel auch auf dem geschöpftem Papier mit der Tinte und den Federkielen abzuschreiben.
Die Aktionen werden in der wärmeren Jahreszeit stattfinden und die Termine werden rechtzeitig bekannt geben werden.
Wenn Sie mitmachen möchten, geben Sie uns bitte Bescheid, damit wir Sie persönlich informieren können.

Ihre Kirchengemeinde Coppengrave



Übersicht der freien, reservierten und fertigen Kapitel des Neuen Testamentes

Legende
Frei Ein grün markiertes Kapitel ist frei und kann mit ihrer Hilfe abgeschrieben werden
Reserviert Ein gelb markierte Kapitel ist bereits zum Abschreiben reserviert. Helfen Sie mit weitere Kapitel abzuschreiben
Fertig Ein rot markiertes Kapitel ist abgeschrieben. Wählen Sie bitte ein freies Kapitel aus.

Wichtiger Hinweis zum Link auf andrere Web-Seite:

Der Link in den Kapitelnummern führt zum Bibeltext der Luther 2017-Ausgabe auf www.die-bibel.de
Die Deutsche Bibelgesellschaft betreibt www.die-bibel.de und gibt die Lutherbibel 2017 heraus.
Bitte beachten Sie, dass dort ggf. Scripte verwendet werden, die nicht im Verantwortungsbereich dieser Web-Präsenz liegen.

Stand vom:19.04.2017
Matthäus 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
Markus 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
Lukas 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24
Johannes 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21
Apostelgeschichte 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
Römer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
1. Korinther 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
2. Korinther 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Galater 1 2 3 4 5 6
Epheser 1 2 3 4 5 6
Philipper 1 2 3 4
Kolosser 1 2 3 4
1.Thessaloicher 1 2 3 4 5
2.Thessaloicher 1 2 3
1.Timotheus 1 2 3 4 5 6
2.Timotheus 1 2 3 4
Titus 1 2 3
Philemon 1
1.Petrus 1 2 3 4 5
2.Petrus 1 2 3
1.Johannes 1 2 3 4 5
2.Johannes 1
3.Johannes 1
Hebräer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Jakobus 1 2 3 4 5
Judas 1
Offenbarung 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
zu den Fotos

Einladung zum Orgel Plus Konzert am 30.4.2017 um 17:00 Uhr in Hoyershausen (18.04.2017)

20.04.2017

Einladung zum Orgel <i>Plus</i> Konzert am 30.4.2017 um 17:00 Uhr in Hoyershausen
Die Konzertreihe Orgel Plus ist von Gudrun Bosman ins Leben gerufen worden und wird dieses Jahr mit einem Konzert fortgesetzt.
Freuen Sie sich auf Dorothea Pepper mit dern "Lauter Flöten" und dem "Flötenensemble St. Nicolai" mit Gudrun Bosman.

Ort: St. Marien- und Lamberti-Kirche zu Hoyershausen

Zeit: Sonntag 30. April 2017 um 17 Uhr

zu den Fotos

Ostergottesdienst mit Chor am Ostermontag in Coppengrave (17.04.2017)

19.04.2017

Ostergottesdienst mit Chor am Ostermontag in Coppengrave
Pastor Dr. Meisiek hielt den Gottesdienst am Ostermontag. Der Gottesdienst wurde vom Chor unter der Leitung von Petr Chrastina musikalisch begleitet.
Der Kirchenvorstand hatte die Tage davor Osterhasen gebastelt. Jeder Besucher konnte sich am Ausgang einen flauschigen Hasen als Erinnerung mitnehmen.
zu den Fotos

Ostergottesdienst in Fölziehausen (16.04.2017)

18.04.2017

Ostergottesdienst in Fölziehausen
Der Ostergottesdienst in Fölziehausen begann um 10 Uhr und wurde von Pastor Dr. Meisiek geleitet.
Ein Kreuz mit Dornen war vom Kirchenvorstand aufgestellt worden. Im Gottesdienst wurde das Kreuz mit gelben Blüten als Zeichen der Auferstehung geschmückt.
zu den Fotos

Osternacht in Duingen (16.04.2017)

17.04.2017

Osternacht in Duingen
In der Dämmerung um 6:00 Uhr begann der Osternachtsgottesdienst in der dunklen St. Katharinenkirche. Pastor Dr. Meisiek hielt den Gottesdienst. Nach dem Lesen der Leidensgeschichte Jesu zündete Maria Sawatzky die neue Osterkerze an und trug diese in den Altarraum, um dort die Altarkerzen anzuzünden. Dann wurden an der Osterkerze die Kerzen in den Bankreihen angezündet. Der Schein der Kerzen erhellte das Kirchenschiff mit einem warmen Licht.
Die Besucher wurde zum Abendmahl in einem großen Kreis geladen. Gebackene Oblaten wurden mit den Worten "Christi Leib für dich gegeben" verteilt und in den Kelch getaucht.
Der Chor unter der Leitung von Petr Chrastina begleitete den Gottesdienst musikalisch.
Im Anschluss folgten viele Besucher der Einladung zum reichhaltigen Frühstück in das Gemeindehaus.
zu den Fotos

Motorrad-Gottesdienst in Freden (15.04.2017)

16.04.2017

Motorrad-Gottesdienst in Freden
In Freden in St. Laurentiuas findet ein Motorrad-Gottesdienst mit anschließender Ausfahrt statt. Pastor Dr. Meisiek hält den Gottesdienst.

Ort: St. Laurentius in Freden, Schulberg

Zeit 23. April um 10:30 Uhr

zu den Fotos

Karfreitagsgottesdienst in der St. Maternuskapelle in Weenzen (14.04.2017)

15.04.2017

Karfreitagsgottesdienst in der St. Maternuskapelle in Weenzen
Am 14.4.17 um 11 Uhr fand der Karfreitagsgottesdienst für unsere Gemeinden in der St. Maternunskapelle in Weenzen statt.
Prädikantin Birgit Lillig führte durch den Gottesdienst. Kirsten Türk unterstützte bei der Litanei und den Lesungen.
Im Gottesdienst wurde das Abendmahl gefeiert.
Petr Chrastina begleitete den Gottesdienst musikalisch.
zu den Fotos

Tischabendmahl am Gründonnerstag in der St. Franziskuskirche (13.04.2017)

14.04.2017

Tischabendmahl am Gründonnerstag in der St. Franziskuskirche
Um 18 Uhr wurde das Tischabendmahl in der St. Franziskuskirche zu Coppengrave gefeiert. Im Altarraum waren vom Kirchenvorstand Tische und Bänke aufgestellt und eingedeckt worden. Mit dem Orgelvorspiel von Petr Chrastina begann der Gottesdienst. Pastor Dr. Meisiek begrüßte die Gäste und erläuterte den Gründonnerstag. Das Wort "Grün" leitet sich aus dem Mittelhochdeutschen "Greinen" ab, welches Weinen bedeutet. "Kar" im Karfreitag kommt aus dem Althochdeutschen und bedeutet Leiden, Trauer.
Der Chor unter der Leitung von Petr Chrastina begleitete den Gottesdienst musikalisch.
Ein neuer Abendmahlskelch konnte in diesem Gottesdienst eingeweiht werden. Kirchenvorstandsvorsitzende Petra Woscholski dankte den Ehepaaren Bosum und Hennemann, die anlässlich ihrer Jubelhochzeiten für einen Abendmahlskelch gesammelt und gespendet hatten. Den Kelch überreichte Petra Woscholsi am Pastor Dr. Meisiek. Pastor Dr. Meisiek sprach die Einsetzungworte. Das Abendmahl wurde mit Brot-Oblaten, die Bäcker Host Hermes gebacken hat, gefeiert. Das Brot wurde mit den Worten "Christi Leib für dich gegeben" weitergegeben Der neue Kelch wurde mit Wein gefüllt und mit den Worten "Christ Blut für dich gegeben" an den Nachbarn weitergegeben.
Nach dem Abendmahl speisten die Gäste und saßen noch lange zusammen. Bei einem solchen Tischabendmahl gewinnt man gegenüber dem üblichen Abendmahl einen Eindruck, was vor 2000 Jahren im letztem Abendmahl geschah.
zu den Fotos

Unsere Konfirmanden in Coppengrave (11.04.2017)

12.04.2017

Unsere Konfirmanden in Coppengrave
Unsere Konfirmanden in Coppengrave werden am 7. Mai 2017 um 10:00 Uhr konfirmiert.
Am Samstagabend den 6. Mai 2017 um 18:00 Uhr findet der Beichtgottesdienst mit Abendmahl für die Konfirmanden und Paten, Eltern, Angehörige und Freunde statt
zu den Fotos

Einladung zu unseren Ostergottesdienste (08.04.2017)

09.04.2017

Einladung zu unseren Ostergottesdienste
Zu folgenden Ostergottesdiensten laden wir ein:

Karfreitag 14.4.2017 um 11:00 Uhr in Weenzen mit Abendmahl

Ostersonntag 16.4.2017 um 6:00 Uhr in Duingen mit Frühstück

Ostersonntag 16.4.2017 um 10:00 Uhr in Fölziehausen Festgottesdienst

Ostermontag 17.4.2017 um 11:00 Uhr in Coppengrave mit Chor

zu den Fotos

Danksagung Kleidersammlung Bethel (04.04.2017)

08.04.2017

Danksagung Kleidersammlung Bethel
In den Sammelstellen in Coppengrave, Duingen und Weenzen wurden dieses Jahr 1650kg Kleider gespendet. Vielen Dank an alle Spender.
Anbei das Dankschreiben von Bethel.
zu den Fotos

Vorstellungsgottesdienst der Konfirmanden (02.04.2017)

04.04.2017

Vorstellungsgottesdienst der Konfirmanden
Baustelle Kirche war das Thema des Vorstellungsgottesdienst der Konfirmanden.
Die Besucher wurden schon am Eingang mit Absperrbändern in die Kirche geleitet. Der erste Blick beim Betreten ging unwillkürlich zum Betommischer. Baustellenschilder und Werkzeuge gaben der Kirche eine Baustellenatmosphäre. Eine große Kirche mit Turm und Uhr stand im Altarraum aufgebaut.
Der Vorstellungsgottesdienst wurde von den Konfirmanden gestaltet. Auf der Konformandenfreizeit jeder Konfirmand ein Bild ausgesucht und dazu seine Gedanken aufgeschrieben. Die Konfirmanden stellten sich einzeln der Gemeinde vor. Ihr Foto wurde auf die Leinwand projeziert. Ebenso wurde das Bild projeziert und von den Konfirmanden erläutert. Dann befestigten die Konfirmanden einen Baustein mir ihrem Foto und Namen an der Kirche, als Zeichen, dass jedes Gemeindemitglied ein wichtiger Baustein der Kirche ist.
In einem Anspiel zeigen die Konfirmanden den Streit der Werkzeuge um die Leitung auf der Baustelle.
Die Konfirmanden hatten über 150 Bausteine (Streichholzschachteln) auf der Konfirmandenfreizeit dekoriert, die an die Besucher verschenkt wurden, zur Erinnerung, das jeder ein Bausstein unserer Kirche ist. In einer weiteren Geschichte "Die Kirche ist tot" gingen die Konfirmanden nochmals darauf ein, dass unsere Kirche nur dann lebendig ist, wenn die Gemeindemitglieder mitmachen, sonst ist die Kirche tot.
Pastor Podszus und Helfer haben mit den Konfirmanden einen lebendigen Vorstellungsgottesdienst gestaltet,
Wir haben uns gefreut, dass Superintendentin Katharina Henking diesen Vorstellungsgottesdienst besucht hat und sich so ein Bild von der guten Konfirmandenarbeit, die auch vom Engagement der Gemeindemitglieder getragen wird, machen konnte.
Im Anschluss gab es noch einen kleinen Sektempfang im Gemeindehaus.
Die Kirche wird zukünftig im Gemeindehaus aufgestellt.
zu den Fotos

Vorbereitung des Vorstellungsgottesdienst der Konfirmanden in Krelingen (26.03.2017)

31.03.2017

Vorbereitung des Vorstellungsgottesdienst der Konfirmanden in Krelingen
Vom 24.3- 26.3 waren 30 Konfirmanden in Krelingen auf Konfirmandenfreizeit. Dort bereiteten die Konfirmanden mit Pastor Podszus und Frau Woscholski den Vorstellungsgottesdienst vor.

Vorstellungsgottesdienst der Konfirmanden am 2.4.2017 um 10 Uhr in der St. Katharinenkirche

Seien Sie herzlich eingeladen.
zu den Fotos

Einladung zum Tischabendmahl (20.03.2017)

20.03.2017

Einladung zum Tischabendmahl
Die Kirchengemeinde Coppengrave lädt zum Tischabendmahl ein.

Zeit: Gründonnerstag 13. April 18 Uhr

Ort: St. Franzisksukirche Coppengrave

Im Rahmen des 500-jährigen Reformationsjubiläums wollen wir uns ein wenig in die Zeit Luthers begeben.
zu den Fotos

Film über einen großen Reformator in Fölziehausen (17.03.2017)

19.03.2017

Film über einen großen Reformator in Fölziehausen
In der St. Johannis-Kapelle in Fölziehausen hatte der Kapellenvorstand mit Getränken, Knabbereien und Popcorn für Kinoatmosphäre gesorgt. Die Besucher erhielten ein Informationsblatt mit einer Zeittafel, um das Geschehen um Luther einordnen zu können.
Der Film wurde an verschiedenen Stellen kurz angehalten, um über Legenden und Wahrheitsgehalt zu diskutieren. Pastor Dr. Meisiek konnte als Experte die Hintergründe zu Luther und der Reformation beleuchten.
zu den Fotos

Pastor Dr. Meisiek steht für Fragen zum Film über einen großen Reformator am 17.03.2017 in Fölziehausen zur Verfügung. (14.03.2017)

14.03.2017

Pastor Dr. Meisiek steht für Fragen zum Film über einen großen Reformator am 17.03.2017 in Fölziehausen zur Verfügung.
Wir freuen uns, dass Pastor Dr. Meisiek mit uns gemeinsam den Film anschauen wird und mit seinem umfangreichen Wissen für Fragen zur Verfügung steht.

Zeit: Fr 17.03.2017 um 19:15 Uhr (Viertel nach sieben!)
Ort: St. Johannis-Kapelle in Fölziehausen.
Für weitere Informationen stehen die Kirchenvorstände zur Verfügung.
zu den Fotos

Experiment zum 500 jährigen Reformationsjubiläum:
Wir wollen die Lutherbibel 2017 handschriftlich abschreiben. (11.03.2017)

11.03.2017

Experiment zum 500 jährigen Reformationsjubiläum:
<br>Wir wollen die Lutherbibel 2017 handschriftlich abschreiben.
Luther hat die Bibel ins Deutsche übersetzt. Vor 500 Jahren geschah dies handschriftlich. Die Kirchengemeinde Coppengrave will das Experiment wagen bis zum 31.10.2017 die Bibel handschriftlich abzuschreiben. Wie Luther wollen wir mit dem Neuen Testament mit seinen 260 Kapiteln anfangen. Helfen Sie mit!
Wenn alle Seiten handschriftlich zur Verfügung stehen, sollen diese zu einer Bibel gebunden werden. Die Blätter werden gescannt und hier publiziert werden.
Wann haben Sie das letzte Mal einen etwas längeren Text hanschriftlich geschrieben? Jetzt ist die Gelegenheit die Tastatur oder Smartphone einmal beiseite zu legen. Wir freuen uns, wenn viele Menschen aus vielen Gemeinden mitmachen:

Wie können Sie mitmachen:

- Sie suchen sich ein freies - noch nicht abgeschriebenes- Kapitel(grün) aus der Kapitelübersicht unten aus.
- Über den Link auf den Kapitelnummern gelangen Sie zum Text des Kapitels der Lutherbibel 2017
- Sie informieren uns per E-Mail: info@kirche-coppengrave.de, damit wir das Kapitel für Sie reservieren können und doppelte Abschriften vermeiden.
- Sie benutzen ein weisses blanko DIN A4 Blatt und beschreiben dies einseitig.
- Der linke Rand sollte ca. 3cm und der rechte Rand 2cm betragen.
- Ein Linienblatt A4 mit Rand steht für Sie als PDF-Datei zum Download zur Verfügung.
- Falls möglich, bitte vorzugsweise schwarze Schrift verwenden.
- Sie können mit Kugelschreiber, Tinte, etc. schreiben. Wichtig ist, dass die Abschrift handschriftlich erfolgt.
- Bitte die Blätter nicht knicken.
- Mitglieder des Kirchenvorstands Coppengrave nehmen Ihre Abschrift gerne entgegen.
- Bei Rückfragen sprechen Sie gerne die Mitglieder des Kirchenvorstands Coppengrave an. Diese werden Ihnen gerne weiterhelfen.

Im Rahmen des Reformationsjubiläums sind weitere Aktionen geplant:

Wir wollen mit Ihnen Papier schöpfen, Tinte und Federkiele wie vor 500 Jahren herstellen.
Wir wollen mit Ihnen versuchen einige Kapitel auch auf dem geschöpftem Papier mit der Tinte und den Federkielen abzuschreiben.
Die Aktionen werden in der wärmeren Jahreszeit stattfinden und die Termine werden rechtzeitig bekannt geben werden.
Wenn Sie mitmachen möchten, geben Sie uns bitte Bescheid, damit wir Sie persönlich informieren können.

Ihre Kirchengemeinde Coppengrave



Übersicht der freien, reservierten und fertigen Kapitel des Neuen Testamentes

Legende
Frei Ein grün markiertes Kapitel ist frei und kann mit ihrer Hilfe abgeschrieben werden
Reserviert Ein gelb markierte Kapitel ist bereits zum Abschreiben reserviert. Helfen Sie mit weitere Kapitel abzuschreiben
Fertig Ein rot markiertes Kapitel ist abgeschrieben. Wählen Sie bitte ein freies Kapitel aus.

Wichtiger Hinweis zum Link auf andrere Web-Seite:

Der Link in den Kapitelnummern führt zum Bibeltext der Luther 2017-Ausgabe auf www.die-bibel.de
Die Deutsche Bibelgesellschaft betreibt www.die-bibel.de und gibt die Lutherbibel 2017 heraus.
Bitte beachten Sie, dass dort ggf. Scripte verwendet werden, die nicht im Verantwortungsbereich dieser Web-Präsenz liegen.

Stand vom:11.03.2017
Matthäus 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
Markus 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
Lukas 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24
Johannes 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21
Apostelgeschichte 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
Römer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
1. Korinther 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
2. Korinther 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Galater 1 2 3 4 5 6
Epheser 1 2 3 4 5 6
Philipper 1 2 3 4
Kolosser 1 2 3 4
1.Thessaloicher 1 2 3 4 5
2.Thessaloicher 1 2 3
1.Timotheus 1 2 3 4 5 6
2.Timotheus 1 2 3 4
Titus 1 2 3
Philemon 1
1.Petrus 1 2 3 4 5
2.Petrus 1 2 3
1.Johannes 1 2 3 4 5
2.Johannes 1
3.Johannes 1
Hebräer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Jakobus 1 2 3 4 5
Judas 1
Offenbarung 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
zu den Fotos

Einladung zu einer Zeitreise: Film über einen großen Reformator am 17.03.2017 in Fölziehausen (09.03.2017)

09.03.2017

Einladung zu einer Zeitreise: Film über einen großen Reformator am 17.03.2017 in Fölziehausen
Im Rahmen des 500 jährigen Reformationsjubiläum startet die Kirchengemeinde Coppengrave mehrere Aktionen.
Wie war das mit der Reformation?
Welche Personen waren beteiligt?
Was ist Legende?
Was ist gesicherte Erkenntnis?
Die Kirchengemeinde möchte sich mit einem Film über einen großen Reformator diesem Thema nähern.
Kommen Sie mit auf eine Zeitreise, die uns 500 Jahre zurück in eine Zeit mit anderen Sitten und gebräuche führt. Eine Zeit die auch unsere Zeit prägt.

Zeit: Fr 17.03.2017 um 19:15 Uhr (Viertel nach sieben!)
Ort: St. Johannis-Kapelle in Fölziehausen
Für weitere Informationen stehen die Kirchenvorstände zur Verfügung.
zu den Fotos

Weltgebetstag 2017 in der St. Katharinenkirche in Duingen (03.03.2017)

04.03.2017

Weltgebetstag 2017 in der St. Katharinenkirche in Duingen
Das Vorbereitungsteam aus unseren katholischen und evangelischen Gemeinden hat in den zurückliegenden Wochen den Gottesdienst, den Vortrag, das Essen und alles notwendige mit viel Engagement geplant. Die Besucher erfuhren im Gottesdienst und dem Vortrag, wie sich die Frauen in Philippinen fühlen und wie ihre Lebensumstände sind. Das Team hatte zwei Aktionen im Gottesdienst vorbereitet. An die Besucher wurden rote Bänder vom Weltgebetstag verteilt, die die Besucher sich gegenseitig um das Handgelenk binden sollten. Weiter wurde Reis, das wichtigste Grundnahrungsmittel auf den Philippinen, an die Besucher verteilt. Claudia Köhler begleitete den Gottesdienst auf dem Keyboard.
Anschließend waren die Besucher ins Gemeindehaus eingeladen. Das Team hatte Speisen aus den Philippinen vorbereitet, welche regen Zuspruch fanden. Nach dem Essen wurden die Besucher in einem Länderportrait mit Bildern, die über den Beamer projiziert wurden, über die Situation der Menschen auf den Philippinen informiert.
Zu erwähnen ist, dass leider nur wenige Herren am Weltgebetstag teilnahmen.
In 2018 wird der Weltgebetstag von Frauen aus Surinam(Südamerika) unter dem Thema "All God’s Creation Is Very Good!" gestaltet. Der Gottesdienst findet 2018 in der katholischen Kirche Guter Hirt statt. Freuen sie sich jetzt schon auf einen interessanten Gottesdienst und exotische Speisen und Getränke.
Weitere Länder danach werden Slowenien(2019), Simbawe(2020) und Vanuatu(2021) sein
zu den Fotos

"vergnügt. erlöst. befreit.": Allein der Glaube (02.03.2017)

03.03.2017

"vergnügt. erlöst. befreit.": Allein der Glaube
Im Rahmen des Lutherjahres werden an vier Abenden unter dem Motto "vergnügt. erlöst. befreit." die vier Grundprinzipien der Reformation betrachtet. Am vierten und letzten Abend wurde das Thema "Allein die Schrift" behandelt.

Herr Podszus und Frau Busch hatten zum Abschied aus der Gemeinde ein Büffet vorbereitet. Herr Podszus verriet dass er nicht allzuviel zur Vorbereitung beitragen konnte. Vielen Dank an Frau Busch. Mit der Frage "Worauf kann ich mich verlassen?" wurde das Thema eingeleitet.In Kleingruppen wurde dazu der Text aus Lukas 1,1-4 diskutiert. Lukas legt offen, wie er beim Schreiben des Textes vorgegangen ist, damit der Leser den Worten vertrauen kann.
Es wurde nochmals darauf hingewiesen, dass die Bibel von Jesus her zu lesen und zu verstehen ist. Eine wortwörtliche Auslegung würde diesem nicht gerecht werden.
Die Sichtweise der beiden Kirchen wurde gegenüber gestellt. Die evangelische Kirche sagt "Allein die Schrift", die katholische Kirche sagt "Schrift und Tradition".
Auch wenn Christen unterschiedlicher Auffassung zu Themen sind, sollte gelten "Im Notwendigen Einheit, im Zweifelhaften Freiheit, in allem Liebe".

Vielen Dank an Pastor Podszus für die Durchführung der informative Reihe zu den evangelischen Grundprinzipien.
zu den Fotos

Ankündigung Bethelsammlung (28.02.2017)

01.03.2017

Ankündigung Bethelsammlung
In der übernächsten Woche findet wieder unsere jährliche Kleidersammlung für Bethel statt.

Annahmestellen in der Kirchengemeinde Coppengrave und der Kirchengemeinde Duingen:


Coppengrave, Am Anger 6 bei Jutta Hansemann (in die Scheune legen)
Duingen, Am Pfarrhof 2, im Gemeindebüro (Öffnungszeiten: Mo+Fr 16-18Uhr)
Weenzen, Paderbornerstr. 11 bei Gitta Brinkmann.

Für Rückfragen steht Jutta Hansemann (Tel 05185-367) zur Verfügung

Was kann in die Kleidersammlung?


Gut erhaltene Kleidung und Wäsche, Schuhe, Handtaschen, Plüschtiere und Federbetten - jeweils gut verpackt (Schuhe bitte paarweise bündeln).

Nicht in die Kleidersammlung gehören:


Lumpen, nasse, stark verschmutzte oder stark beschädigte Kleidung und Wäsche, Textilreste, abgetragene Schuhe, Einzelschuhe, Gummistiefel, Skischuhe, Klein- und Elektrogeräte.
Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung

Die Brockensammlung der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel


Die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel sind Europas größte diakonische Einrichtung. Gegründet wurde sie 1867. Damals ging es darum jungen Menschen mit Epilepsie zu helfen. Heute zählt das Epilepsie-Zentrum Bethel zu den weltweit führenden Einrichtungen. Zu den diakonischen Aufgaben Bethels gehört es, unter anderem für Menschen mit Behinderungen oder für Kinder und Jugendliche in besonderen sozialen Schwierigkeiten da zu sein. Einrichtungen und Dienste gibt es in 6 Bundesländern.

Die Brockensammlung, gegründet 1890, ist eine Einrichtung der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel und sammelt jährlich insgesamt etwa 11.500 Tonnen Textilien und Schuhe. Die in Bethel direkt ankommende Kleidung kommt zum einen in den Laden "Pangilo" (gerechte Verteilung), in dem Bewohner Bethels und Menschen mit geringem Einkommen aus der Region günstig einkaufen können. Zum anderen in die weiteren Secondhand Läden. Von der in den Kirchengemeinden und Sammelstellen abgeholten Kleidung wird der weit über- wiegende Teil nach den Kriterien von FairWertung an Sortierbetriebe verkauft. Wir sind dem Dachverband FairWertung e.V. angeschlossen, der Kriterien für eine faire Kleidersammlung und -Verwertung entwickelt hat. Wir machen damit deutlich, dass wir verantwortlich und transparent mit der von Ihnen abgegebenen Kleidung umgehen.
Die finanziellen Erträge aus den Kleidersammlungen und dem Ladenverkauf werden für die diakonische Arbeit von Bethel verwandt. In der Brockensammlung arbeiten 70 Mitarbeitende mit und ohne Behinderung, um die Sammlung und die Weiterverwertung durchzuführen.
Mit Ihrer nicht mehr benötigten Kleidung unterstützen Sie daher unsere Arbeit in doppelter Weise. Sie helfen uns die Einnahmen für die Arbeit von Bethel zu erwirtschaften. Sie tragen mit dazu bei, dass es für über 70 Menschen Arbeit gibt.
Mehr über uns erfahren Sie im Internet:
www.brockensammlung-bethel.deund www.bethel.de

Bitte beachten Sie:


JA. bitte: Geben Sie nur gut erhaltende Kleidung und Schuhe in unsere Sammlungen. Schuhe bitte paarweise bündeln.
NEIN, danke: Das farbverschmierte Hemd, das zerrissene Kleid oder stark ausgetretene Schuhe geben Sie bitte in den Hausmüll. Diese Sachen sind für eine weitere Verwertung nicht mehr geeignet.
zu den Fotos

Der Gottesdienst in Capellenhagen findet unverändert am So 26.2.2017 um 11:00 Uhr statt (24.02.2017)

24.02.2017

Der Gottesdienst in Capellenhagen findet unverändert am So 26.2.2017 um 11:00 Uhr statt
Wie unter unserer Rubrik Termine und im Gemeindebrief veröffentlicht, findet der Gottesdienst am So 26.2.2017 um 11:00 in Capellenhagen statt.

Gottesdienst

Ort: Capellenhagen

Zeit: 26.02.2017 um 11:00 Uhr


Seien Sie herzlich eingeladen.
zu den Fotos

"vergnügt. erlöst. befreit.": Allein der Glaube (22.02.2017)

24.02.2017

 "vergnügt. erlöst. befreit.": Allein der Glaube
Im Rahmen des Lutherjahres werden an vier Abenden unter dem Motto "vergnügt. erlöst. befreit." die vier Grundprinzipien der Reformation betrachtet. Am dritten Abend wurde das Thema "Allein der Glaube" behandelt.

Herr Podszus leitete das Thema mt der Frage "Was ist Glaube?" mit drei Ausprägungen Wissen, Zustimmung, Vertrauen ein. Je vier Personen bildeten eine Gruppe und jeder aus der Gruppe erhielt zwei Pöppel. Diese sollten auf die drei Felder gestellt werden. Die Gruppen diskutierten über die Begrifflichkeiten: Ist Wissen hier als Faktenwissen oder als Gewissheit zu verstehen?
Der Bibeltext über die Heilung des Gelähmten in Markus 2,1-12 war Ausgangspunkt für die Fragen über das Vertrauen.
Herr Podszus ging auf die für Luther wichtige Texte aus dem Römerbrief ein:
"Der Gerechte wird aus Glauben leben" Römer 1,17
"So halten wir nun dafür, dass der Mensch gerecht werde ohne des Gesetzes Werke, ALLEIN durch den Glauben." Römer 3,28
Pastor Podszus wies darauf hin, dass das Wort ALLEIN von Luther in die Übersetzung verwendet wurde. Er stellte die Einheitsübersetzung daneben:
"Denn wir sind der Überzeugung, dass der Mensch gerecht wird durch Glauben, unabhängig von den Werken des Gesetzes " Römer 3,28
Jede Bibelübersetzung ist auch eine Interpretation durch den Übersetzer. Am Ende gaben in einem Video ein Theologe und ein Geigenbauer ihre Interpretation zu " Allein der Glaube" wieder.
zu den Fotos

Einladung zum Weltgebetstag der Frauen am 3.3.2016 um 18:00 in der St. Katharinenkirche in Duingen (23.02.2017)

23.02.2017

Einladung zum Weltgebetstag der Frauen am 3.3.2016 um 18:00 in der St. Katharinenkirche in Duingen

Was ist denn fair?

Zum Weltgebetstag 2017 aus Philippinien


Zum Weltgebetstag 2017 der Frauen laden wir alle Gemeindemitglieder (Frauen UND Männer) herzlich ein.
Der Weltgebetstag wird von den Frauen aus den katholischen und evangelischen Gemeinden vorbereitet. Dieses Jahr findet der Weltgebetstag am Freitag, den 3.3.2017 um 18:00 Uhr in der St. Katharinenkirche in Duingen statt.
Wir bleiben mit dem Weltgebetstag auf den Inseln. Von Kuba im letzten Jahr geht es zu den Philippinen.
Freuen Sie sich auf einen schönen Gottesdienst, interessante Vorträge und exotische Köstlichkeiten der Philippienen.

Hier Informationen aus dem Pressetext zum Weltgebetstag:

Was ist denn fair?

Zum Weltgebetstag 2017 von den Philippinen


"Was ist denn fair?" Direkt und unvermittelt trifft uns diese Frage der Frauen von den Philippinen. Sie lädt uns ein zum Weltgebetstag 2017 - und zum Nachdenken über Gerechtigkeit. In einem alters- und konfessionsgemischten Team haben über 20 Christinnen den Gottesdienst dafür erarbeitet. Diese Gebete, Lieder und Texte werden am 3. März 2017 rund um den Globus wandern. Dann dreht sich in Gemeinden in über 100 Ländern der Erde alles um den Inselstaat in Südostasien.

Die 7.107 Inseln der Philippinen liegen im Pazifischen Ozean. Ihre tropischen Urwälder und bizarren Korallenriffe beherbergen artenreiche Ökosysteme. Tauchreviere und weite Sandstrände begeistern jedes Jahr Millionen Urlauber. Die Folgen des Klimawandels treffen die Philippinen aufgrund ihrer geographische Lage besonders hart: Mit Taifunen, Vulkanausbrüchen und Erdbeben gehören sie zu den Ländern, die am stärksten von Naturkatastrophen betroffen sind.

Die gesamte Inselgruppe zeichnet sich durch eine Vielfalt an Völkern, Kulturen und Sprachen aus. Trotz ihres Reichtums an natürlichen Ressourcen und Bodenschätzen prägt eine krasse soziale Ungleichheit die Philippinen. Die meisten der rund 100 Millionen Einwohner profitieren nicht vom wirtschaftlichen Wachstum. Auf dem Land haben wenige Großgrundbesitzer das Sagen, während die Masse der Kleinbauern kein eigenes Land besitzt. Die Wurzeln dieser Ungleichheit gehen zurück bis in die 330jährige spanische Kolonialzeit. Wer sich heute für Menschenrechte, Umweltschutz, Landreformen oder die Rechte der indigenen Bevölkerung engagiert, lebt oft gefährlich.

Auf der Suche nach Perspektiven zieht es viele Filipinas und Filipinos in die 17-Millionen-Metropolregion Manila. Rund 1,6 Millionen wandern Jahr für Jahr ins Ausland ab und schuften als Hausangestellte, Krankenpfleger oder Schiffspersonal in Saudi-Arabien, den USA, Europa, Hongkong oder Singapur. Ihre Überweisungen sichern den Familien das Überleben, doch viele der Frauen zahlen einen hohen Preis: ausbeuterische Arbeitsverhältnisse, körperliche und sexuelle Gewalt.

Die Philippinen sind das bevölkerungsreichste christliche Land Asiens, über 80 Prozent der Bevölkerung sind katholisch. Glaube und Spiritualität prägen die philippinische Kultur. Rosenkränze und Marienfiguren schmücken Wohnungen und Autos. War die römisch-katholische Kirche zu Kolonialzeiten eng mit den Mächtigen verbunden, so setzen sich viele Priester und Ordensfrauen heute für die Armen und Entrechteten ein. Auch Vertreter der protestantischen Kirchen sind stark gesellschaftlich engagiert. Neben einer buddhistischen Minderheit, sind rund 5 Prozent der Bevölkerung muslimisch. Der Großteil von ihnen lebt von jeher im südlichen Mindanao.

Mit Merlyn, Celia und Editha kommen beim Weltgebetstag 2017 drei fiktive Frauen zu Wort, deren Geschichten auf wahren Fakten beruhen. Sie laden uns ein, unseren eigenen Kreis zu öffnen. Im Reformationsjahr 2017 kann das heißen, dass wir andere nach ihren Geschichten fragen: zum Beispiel Frauen aus christlichen Glaubensgemeinschaften, die noch nie beim Weltgebetstag mitgemacht haben, oder geflüchtete Menschen in unserer Nachbarschaft.

Wenn wir diesen bisher ungehörten Geschichten von den Philippinen und von Nebenan Raum geben, dann wird unsere Welt ein bisschen bunter, so wie im diesjährigen Titelbild von Rowena Apol Laxamana-Sta.Rosa. Wir werden uns zugleich die Frage stellen, die unsere philippinischen Schwestern uns zumuten: "Was ist denn fair?" Die Verfasserinnen setzen die Geschichten von Merlyn, Celia und Editha in Kontrast zum biblischen Gleichnis der Arbeiter im Weinberg (Mt 20, 1-16). Als Gegenmodell zur profit-orientierten Konsumgesellschaft sehen sie auch die indigene Tradition des Dagyaw oder Bayanihan: Alle arbeiten gemeinsam und teilen die Ernte.

Der Weltgebetstag der philippinischen Christinnen ermutigt zum Einsatz für eine gerechte Welt. Ein Zeichen dafür sind die Kollekten der Gottesdienste in Deutschland, die Frauen- und Mädchenprojekte weltweit unterstützen. Darunter sind acht Partnerorganisationen auf den Philippinen, die sich u.a. für politische und gesellschaftliche Beteiligung sowie die Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und Kinder engagieren.

Lisa Schürmann, Weltgebetstag der Frauen - Deutsches Komitee e.V.

Illustriert wird der Weltgebetstag durch das Titelbild zum Weltgebetstag 2017 Philippinen mit Bildtitel "A Glimpse of the Philippine Situation" von der philippinischen Künstlerin Rowena Apol Laxamana Sta Rosa, © Weltgebetstag der Frauen - Deutsches Komitee e.V.
zu den Fotos

Einladung zu "vergnügt. erlöst. befreit." am 1.3.2017 (21.02.2017)

21.02.2017

Einladung zu "vergnügt. erlöst. befreit." am 1.3.2017

vergnügt. erlöst. befreit.

Im Rahmen des Lutherjahrs wollen wir uns in vier Abenden mit den zentralen Grundgedanken der Reformation auseinandersetzen:
Allein die Gnade
Allein Jesus Christus
Allein der Glaube
Allein die Schrift

Die Abende finden jeweils Mittwochs von 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr im Gemeindezentrum in Duingen statt.

Letzter Abend zum Thema: Allein die Schrift

Mittwoch 01. März 2017

19:30 Uhr bis 21:30 Uhr

im Gemeindezentrum in Duingen
Referent: Lothar Podszus
zu den Fotos

Neuer Terminplan (20.02.2017)

20.02.2017

Neuer Terminplan
Der neue Gottesdienstplan ist unter Termine verfügbar.
zu den Fotos

Begrüßung von Pastor Dr. Meisiek (19.02.2017)

19.02.2017

Begrüßung von Pastor Dr. Meisiek
Pastor Dr. Meisiek hat seit 1.2.2017 die Vakanzvertretung inne. Er predigte in dieser Funktion zum ersten Mal in der Kirchengemeinde Coppengrave. Kirchenvorstandsvorsitzende Petra Woscholski begrüßte Pastor Dr. Meisiek und überreichte ihm ein kleines Begrüßungsgeschenk.
Die Kirchengemeinde freut sich mit Pastor Dr. Meisiek einen engagierten und kompetenten Seelsorger für die Vakanzvertretung gewonnen zu haben und freut sich auf viele gemeinsame Gottesdienste.
Pastor Dr. Meisiek liegt der persönliche Kontakt zu den Gemendemitgliedern am Herzen. Wenn Sie ein Gespräch mit oder einen Besuch von Pastor Dr. Meisiek wünschen, kontaktieren Sie bitte ihre Kirchenvorstände.
zu den Fotos

Taufe von Lina Dehmel, Ian und Laney Seiffert (19.02.2017)

19.02.2017

Taufe von Lina Dehmel, Ian und Laney Seiffert
Im Taufgottesdienst in der St. Franziskuskirche in Coppengrave wurden getauft:
Lina Dehmel
Taufspruch: "Denn er hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen" (Psalm 91,11)

Ian Seiffert
Taufspruch: "Lass s dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem" (Römer 12,21)

Laney Seiffert
Taufspruch: "Denn er hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen" (Psalm 91,11)

Ian Seiffert goss das Taufwasser in das Taufbecken. Zuerst wurde Lina Dehmel von Pastor Dr. Meisiek getauft. Frau Dehmel brachte den ersten Regenbogen-Fisch am neuen Fischernetz neben dem Taiufbecken an.
Danach wurden die Jugendlichen Laney und Ian Seiffert getauft. Sie entzündeten ihre Taufkerzen selbst an der Osterkerze und hängten ihre Fische in das Fischernetz. Die Kirchenvorstandsvorsitzende Petra Woscholski überbrachte vom Kirchenvorstand Glückwünsche und ein kleines Taufgeschenk.
zu den Fotos

Reformationsjubiläum: "Ich bin getauft!" (18.02.2017)

19.02.2017

Reformationsjubiläum: "Ich bin getauft!"
Luther schrieb mit Kreide auf den Tisch "Ich bin getauft!". Diesen Satz schrieb Luther, wenn er Angst hatte und haderte. Dieser Satz gab ihm die Zuversicht, dass er nicht von Gott verlassen ist.

"Ich bin getauft!", ist auch die Aktion zum Lutherjahr. Der Kirchenvorstand hat ein Fischernetz neben dem Taufbecken aufgehängt. Alle, die in der St. Franziskuskirch in Coppengrave getauft werden, werden gebeten dort einen Fisch mit ihrem Bild und ihrem Tausspruch zu hängen. Der Fisch ist ein altes christliches Symbol und heißt auf griechisch ΙΧΘΥΣ, was in römischer Zeit ein geheimes Erkennungszeichen für die Christen war. Die griechischen Buchstaben stehen für die fünf Worte:
Jesus
Christus
Gottes
Sohn
Erlöser

Dies ist auch das kürzeste Glaubensbekenntnis der Christen.
zu den Fotos

"vergnügt. erlöst. befreit." : Allein Jesus Christuns (15.02.2017)

17.02.2017

 "vergnügt. erlöst. befreit." : Allein Jesus Christuns
Im Rahmen des Lutherjahres werden an vier Abenden unter dem Motto "vergnügt. erlöst. befreit." die vier Grundprinzipien der Reformation betrachtet. Am zweiten Abend wurde das Thema "Allein Jesus Christus" behandelt.
Herr Podszus eröffnet den Kurs mit der Fragestellung: "Interessiert sich Gott überhaupt für mich". Zur Einstimmung stellten sich die Besucher im Kreis auf und warfen sich ein Wollknäul zu. Der Werfende stellte eine Frage: "Mich interessiert an dir ..." an den Fangenden des Knäuls. Auf diese Weise lernten sich die Besucher besser kennen.
In einer zweiten Runde diskutierten die Besucher in Kleingruppen die Spannbreite der Einschätzung zwischen "Gott interessiert sich für mich" und "Gott interessiert sich nicht für mich". Woran merkt man, dass Gott sich für mich interessiert?
Das Interesse Gottes kann nicht an dem persönlichen Glück oder Unglück festgemacht werden, sondern "Gottes Liebe ist nicht ablesbar an unserem Ergehen, sondern allein am Leiden Jesu Christi." (Sabine Naegeli).
In einem Video führten der Theologe Prof. Eckstein aus Tübingen und der deutsch-brasilianische Fussballer Cacau ihren Glaubenssicht zu Solus Christus aus.
zu den Fotos

Gemeindebrief März 2017 - Mai 2017 (16.02.2017)

16.02.2017

Gemeindebrief März 2017 - Mai 2017
Der Gemeindebrief für die Monate März 2017 - Mai 2017 ist erstellt und wird in den nächsten Tagen verteilt.
1. Fotodarstellung der Doppelseiten: Fotodarstellung
2. Buchdarstellung mit Umblättern: Buchdarstellung
3. Einzelseiten der Buchdarstellung: Einzelseiten

Das Titelbild unseres Gemeindebriefes zeigt das Titelbild zum Weltgebetstag 2017 mit Bildtitel "A Glimpse of the Philippine Situation" von der philippinischen Künstlerin Rowena Apol Laxamana Sta Rosa, © Weltgebetstag der Frauen - Deutsches Komitee e.V.
zu den Fotos

Einladung zu "vergnügt. erlöst. befreit." am 22.2.2017 (14.02.2017)

14.02.2017

Einladung zu "vergnügt. erlöst. befreit." am 22.2.2017

vergnügt. erlöst. befreit.

Im Rahmen des Lutherjahrs wollen wir uns in vier Abenden mit den zentralen Grundgedanken der Reformation auseinandersetzen:
Allein die Gnade
Allein Jesus Christus
Allein der Glaube
Allein die Schrift

Die Abende finden jeweils Mittwochs von 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr im Gemeindezentrum in Duingen statt.

Erster Abend zum Thema: Allein der Glaube

Mittwoch 22. Februar 2017

19:30 Uhr bis 21:30 Uhr

im Gemeindezentrum in Duingen
Referent: Lothar Podszus
zu den Fotos

Vorankündigung Kleidersammlung Bethel vom 13. -17. März 2017 (13.02.2017)

13.02.2017

Vorankündigung Kleidersammlung Bethel vom 13. -17. März 2017
Wir möchten jetzt schon auf die Kleidersammlung für Bethel in vier Wochen hinweisen. Falls ihnen schon jetzt ein Kleidungsstück in die Hände fällt, welches Sie nicht mehr benötigen, können Sie es für die Kleidersammlung beiseite legen.

Annahmestellen:


Coppengrave, Am Anger 6 bei Jutta Hansemann (in die Scheune legen)
Duingen, Am Pfarrhof 2, im Gemeindebüro (Öffnungszeiten: Mo+Fr 16-18Uhr)
Weenzen, Paderbornerstr. 11 bei Gitta Brinkmann.

Für Rückfragen steht Jutta Hansemann (Tel 05185-367) zur Verfügung

Was kann in die Kleidersammlung?


Gut erhaltene Kleidung und Wäsche, Schuhe, Handtaschen, Plüschtiere und Federbetten - jeweils gut verpackt (Schuhe bitte paarweise bündeln).

Nicht in die Kleidersammlung gehören:


Lumpen, nasse, stark verschmutzte oder stark beschädigte Kleidung und Wäsche, Textilreste, abgetragene Schuhe, Einzelschuhe, Gummistiefel, Skischuhe, Klein- und Elektrogeräte.

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung

Winterkirche in Fölziehausen (12.02.2017)

12.02.2017

Winterkirche in Fölziehausen
Die fünfte und letzte Winterkirche fand in der St. Johannis-Kapelle in der kleinsten Kapellengemeinde statt. In Fölziehausen gibt es ca. 60 Gemeindemitglieder und da die Kapelle mit über 60 Besuchern bis auf den letzten Platz voll war, wies Pastor Podszus, darauf hin, dass dies 100% Gottesdienstbesuch sei. Pastor Podszus begrüßte auch Superintendentin Katharina Henking, die den Gottesdienst besuchte. In seiner Predigt behandelte Pastor Podszus das Thema "Gott geht mit" mit dem Versen aus Matthäus 20, 18-20:
18 Da trat Jesus auf sie zu und sagte zu ihnen: Mir ist alle Macht gegeben im Himmel und auf der Erde.
19 Darum gehet hin und lehret alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes
20 und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.

Pastor Podszus ging auf die verschiedenen Facetten der verschiedenen Bibelübersetzungen ein. Zentraler Anker der Auslegung war das kleine Wörtchen ALLE, welches hier vier mal auftritt: alle Macht, alle Menschen, alles halten und alle Tage.
Nach der Predigt zog jeder Besucher eine Karte mit einem Mut machenden Text. Einige Besucher lasen ihren Text vor. Petr Chrastina, der den Gottesdienst auf dem Harmonium begleitet, zog eine Karte mit dem Text: "Wo ein Mensch Vertrauen gibt". Er stimmte gleich das Lied an und die Besucher stimmten ein.
Nach den Abkündigungen verabschiedete und bedankte sich Fölziehausen als kleinste Kapellengemeinde mit einem Rucksack bei Pastor Podszus. Der Rucksack war mit verschiedenen Spezialitäten gefüllt, insbesondere waren die gebrannten Mandeln vom Erntedankfest enthalten. Ebenso erhielt er das Fölziehäuser Lied. Als Pastor Podszus und die Besucher annahmen, die Verabschiedung sei vorbei, kündigte Kapellenvorsteherin Waltraud Basse an, dass es noch eine Überraschung des Kirchenvorstandes Coppengrave gibt. Der Kirchenvorstand hatte ein Danklied zum Abschied gedichtet und nach der Melodie "Danke für diesen guten Morgen" begleitet von Petr Chrastina auf dem Harmonium vorgetragen. Die letzte Strophe behandelte das Spielen, welches Herr Podszus gleich im Liedtext nachlas. Kirchenvorsteherin Petra Woscholski kündigte die Auflösung des Rätsels an.
Der Kirchenvorstand konnte kurzfristig das Spiel "Pastor ärgere dich nicht" beim Hersteller des "Mensch ärgere dich nicht" beschaffen und überreichte es Pastor Podszus. Auf der Schachtel stand: "Gottes Segen und viele Freudensprünge wünscht der Kirchenvorstand der Kirchengemeinde Coppengrave". Ebenso war sein Freudensprung im Scheunengottesdienst abgebildet. Der Spielplan enthielt die Bilder der vier Kirchen aus Capellenhagen, Coppengrave, Fölziehausen und Weenzen. Neben den Standardfiguren gab es auch personalisierte Figuren. Pastor Podszus bedankte sich für dies Geschenk und lobte, dass dieser Kirchenvorstand sehr kreativ ist.
Die Besucher verweilten bei Suppe, Kaffee und Kuchen, usw. Dieser atmosphärisch schöne und überraschungsreiche Gottesdienst wird den Besuchern und Pastor Podszus noch lange in Erinnerung bleiben.
zu den Fotos

Experiment zum 500 jährigen Reformationsjubiläum:
Wir wollen die Lutherbibel 2017 handschriftlich abschreiben. (11.02.2017)

11.02.2017

Experiment zum 500 jährigen Reformationsjubiläum:
<br>Wir wollen die Lutherbibel 2017 handschriftlich abschreiben.
Luther hat die Bibel ins Deutsche übersetzt. Vor 500 Jahren geschah dies handschriftlich. Die Kirchengemeinde Coppengrave will das Experiment wagen bis zum 31.10.2017 die Bibel handschriftlich abzuschreiben. Wie Luther wollen wir mit dem Neuen Testament mit seinen 260 Kapiteln anfangen. Helfen Sie mit!
Wenn alle Seiten handschriftlich zur Verfügung stehen, sollen diese zu einer Bibel gebunden werden. Die Blätter werden gescannt und hier publiziert werden.
Wann haben Sie das letzte Mal einen etwas längeren Text hanschriftlich geschrieben? Jetzt ist die Gelegenheit die Tastatur oder Smartphone einmal beiseite zu legen. Wir freuen uns, wenn viele Menschen aus vielen Gemeinden mitmachen:

Wie können Sie mitmachen:

- Sie suchen sich ein freies - noch nicht abgeschriebenes- Kapitel(grün) aus der Kapitelübersicht unten aus.
- Über den Link auf den Kapitelnummern gelangen Sie zum Text des Kapitels der Lutherbibel 2017
- Sie informieren uns per E-Mail: info@kirche-coppengrave.de, damit wir das Kapitel für Sie reservieren können und doppelte Abschriften vermeiden.
- Sie benutzen ein weisses blanko DIN A4 Blatt und beschreiben dies einseitig.
- Der linke Rand sollte ca. 3cm und der rechte Rand 2cm betragen.
- Ein Linienblatt A4 mit Rand steht für Sie als PDF-Datei zum Download zur Verfügung.
- Falls möglich, bitte vorzugsweise schwarze Schrift verwenden.
- Sie können mit Kugelschreiber, Tinte, etc. schreiben. Wichtig ist, dass die Abschrift handschriftlich erfolgt.
- Bitte die Blätter nicht knicken.
- Mitglieder des Kirchenvorstands Coppengrave nehmen Ihre Abschrift gerne entgegen.
- Bei Rückfragen sprechen Sie gerne die Mitglieder des Kirchenvorstands Coppengrave an. Diese werden Ihnen gerne weiterhelfen.

Im Rahmen des Reformationsjubiläums sind weitere Aktionen geplant:

Wir wollen mit Ihnen Papier schöpfen, Tinte und Federkiele wie vor 500 Jahren herstellen.
Wir wollen mit Ihnen versuchen einige Kapitel auch auf dem geschöpftem Papier mit der Tinte und den Federkielen abzuschreiben.
Die Aktionen werden in der wärmeren Jahreszeit stattfinden und die Termine werden rechtzeitig bekannt geben werden.
Wenn Sie mitmachen möchten, geben Sie uns bitte Bescheid, damit wir Sie persönlich informieren können.

Ihre Kirchengemeinde Coppengrave



Übersicht der freien, reservierten und fertigen Kapitel des Neuen Testamentes

Legende
Frei Ein grün markiertes Kapitel ist frei und kann mit ihrer Hilfe abgeschrieben werden
Reserviert Ein gelb markierte Kapitel ist bereits zum Abschreiben reserviert. Helfen Sie mit weitere Kapitel abzuschreiben
Fertig Ein rot markiertes Kapitel ist abgeschrieben. Wählen Sie bitte ein freies Kapitel aus.

Wichtiger Hinweis zum Link auf andrere Web-Seite:

Der Link in den Kapitelnummern führt zum Bibeltext der Luther 2017-Ausgabe auf www.die-bibel.de
Die Deutsche Bibelgesellschaft betreibt www.die-bibel.de und gibt die Lutherbibel 2017 heraus.
Bitte beachten Sie, dass dort ggf. Scripte verwendet werden, die nicht im Verantwortungsbereich dieser Web-Präsenz liegen.

Stand vom:11.02.2017
Matthäus 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
Markus 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
Lukas 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24
Johannes 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21
Apostelgeschichte 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
Römer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
1. Korinther 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
2. Korinther 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Galater 1 2 3 4 5 6
Epheser 1 2 3 4 5 6
Philipper 1 2 3 4
Kolosser 1 2 3 4
1.Thessaloicher 1 2 3 4 5
2.Thessaloicher 1 2 3
1.Timotheus 1 2 3 4 5 6
2.Timotheus 1 2 3 4
Titus 1 2 3
Philemon 1
1.Petrus 1 2 3 4 5
2.Petrus 1 2 3
1.Johannes 1 2 3 4 5
2.Johannes 1
3.Johannes 1
Hebräer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Jakobus 1 2 3 4 5
Judas 1
Offenbarung 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
zu den Fotos

"vergnügt. erlöst. befreit." : Allein die Gnade (09.02.2017)

10.02.2017

 "vergnügt. erlöst. befreit." : Allein die Gnade
Im Rahmen des Lutherjahres werden an vier Abenden unter dem Motto "vergnügt. erlöst. befreit." die vier Grundprinzipien der Reformation betrachtet. Am ersten Abend wurde das Thema "Allein die Gnade" behandelt.
Pastor Podszus begrüßte die Besucher und forderte diese auf, sich ein Foto auszusuchen, das zu ihnen passt und sich dann vorzustellen.
In zwei Anspielen wurde auf das Thema (Un-)Gnade eingestimmt.
In einem Fall kam ein Mann zu spät zum Candle-Light-Dinner. Keine seiner Erklärung oder Ausreden fand Gnade bei der Dame.
Im zweiten Anspiel kanzelte ein Chef seinen Mitarbeiter ab, der bei jedem Erklärungsversuch maximal noch die Worte "Herr Direktor.." sagen konnte, bevor er wiederholt unterbrochen wurde.

Der Reformator Martin Luther haderte mit Gott und suchte einen gnädigen Gott, bis er im Römerbrief die Stelle 1, 17-18 fand: "Darin wird offenbart die Gerechtigkeit, die vor Gott gilt, welche kommt aus Glauben in Glauben; wie geschrieben steht: Der Gerechte wird aus Glauben leben"
Die Bedeutung der Gnade wird deutlich:
- Gott nimmt mich an, wie ich bin.
- Ich muss mich weder Gott noch anderen Menschen gegenüber beweisen.
- Meine Würde hängt nicht vom Urteil anderer Menschen ab.
- Ich habe die Freiheit, das Leben selbst zu gestalten und "vergnügt. erlöst. befreit." zu leben.
In zwei kurzen Filmsequenzen bringen ein Theologe mit "Jesu Botschaft ist: Ihr könnt mir das Leben nehmen, aber nicht die Liebe" und ein Mitglied der Kelly-Family: "Gnade ist ein Überfluss von Gottes Liebe." ihre Sicht der Gnade auf den Punkt.

Freuen Sie sich auf den nächasen spannenden Abend zum Thema: "Allein Jesus Christus".
zu den Fotos

Einladung zu "vergnügt. erlöst. befreit." am 15.2.2017 (09.02.2017)

09.02.2017

Einladung zu "vergnügt. erlöst. befreit." am 15.2.2017

vergnügt. erlöst. befreit.

Im Rahmen des Lutherjahrs wollen wir uns in vier Abenden mit den zentralen Grundgedanken der Reformation auseinandersetzen:
Allein die Gnade
Allein Jesus Christus
Allein der Glaube
Allein die Schrift

Die Abende finden jeweils Mittwochs von 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr im Gemeindezentrum in Duingen statt.

Erster Abend zum Thema: Allein Jesus Christus

Mittwoch 15. Februar 2017

19:30 Uhr bis 21:30 Uhr

im Gemeindezentrum in Duingen
Referent: Lothar Podszus
zu den Fotos

Winterkirche in Coppengrave (05.02.2017)

07.02.2017

Winterkirche in Coppengrave
In Coppengrave fand die vierte Winterkirche in der Reihe der fünf Winterkirchen statt. Pastor Podszus hat im Rahmen des Lutherjahres das Thema "Gott sendet" mit dem Bibelwort: "Ihr seid das Salz der Erde. (Matt. 5, 13)" behandelt.
Jeder Besucher erhielt am Eingang eine kleine Sonne aus Salzgebäck. Nach der Predigt führte Pastor Podszus eine Aktion mit den Konfirmanden durch. Der Kirchenvorstand hatte Salzstreuer aus Glas mit der Aufschrift "Ihr seid das Salz der Erde" besorgt. Die Konfirmanden füllten das Salz im Taufbecken in die Salzstreuer und verteilten es an jeden Besucher als Erinnerung an das Jesus-Zitat. Pastor Podszus sorgte für Salznachschub und streute neues Salz in das Taufbecken.
Der Kirchenvorstand verabschiedete sich bei Pastor Podszus für seinen über zwei jährigen Vakanzeinsatz mit einem Korb gefüllt mit einer Coppengräver Tonglocke, hausgemachten Coppengräver Eierlikör sowie einen Bierseidel aus Ton.
Im Anschluss blieben viele Besucher zum Essen, so dass die Küche zu Hause kalt bleiben konnte. Drei herzhafte Suppen, Brote, Getränke, Tee und Kaffee wurden gereicht.
Herr Westphal begleitete den Gottesdienst musikalisch an der Orgel.
zu den Fotos

Einladung zu "vergnügt. erlöst. befreit." (04.02.2017)

05.02.2017

Einladung zu "vergnügt. erlöst. befreit."

vergnügt. erlöst. befreit.

Im Rahmen des Lutherjahrs wollen wir uns in vier Abenden mit den zentralen Grundgedanken der Reformation auseinandersetzen:
Allein die Gnade
Allein Jesus Christus
Allein der Glaube
Allein die Schrift

Die Abende finden jeweils Mittwochs von 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr im Gemeindezentrum in Duingen statt.

Erster Abend zum Thema: Allein die Gnade

Mittwoch 8. Februar 2017

19:30 Uhr bis 21:30 Uhr

im Gemeindezentrum in Duingen
Referent: Lothar Podszus
zu den Fotos

Einladung zur Winterkirche nach Fölziehausen am 12. Februar 2017 um 10:00 Uhr (03.02.2017)

03.02.2017

Einladung zur Winterkirche nach Fölziehausen am 12. Februar 2017 um 10:00 Uhr
In Fölziehausen ist das Finale unserer Reihe der 5 Winterkirchen. Pastor Podszus wird im Rahmen des Lutherjahres das fünfte Thema "Gott geht mit" behandeln:

Ich bin bei Euch alle Tage bis an der Welt Ende. (Matt. 28, 20)

Freuen Sie sich auf einen interessanten Gottesdienst.

Beachten Sie bitte die abweichende Uhrzeit!

12. Februar 2017

10:00 Uhr !



Nehmen Sie sich im Anschluss noch etwas Zeit.

Bilden Sie bitte Fahrgemeinschaften oder sprechen Sie ihre Kirchen-/Kapellenvorsteher an.
zu den Fotos

Winterkirche in Weenzen (29.01.2017)

29.01.2017

Winterkirche in Weenzen
Die dritte Winterkirche im Rahmen des Lutherjahres hatte "Gott versöhnt" zum Thema. Jesus sagt: Ich bin die Tür; wenn jemand durch mich hineingeht, der wird gerettet werden. (Joh. 10, 9). Musikalisch wurde der Gottesdienst von Herrn Dehn an der Orgel und von Pastor Podszus auf der Gitarre begleitet. Die Gemeinde sang das Lied &Herr, das Licht deiner Liebe" mit dem Refrain "... Licht strahle auf!" Mit dem letzten Refrain durchbrachen die Sonnenstrahlen die Wolkendecke und tauchten das Kirchenschiff in hellem Licht.
Pastor Podszus predigte am 29.1.2017 das letzte Mal in der St. Maternus Kapelle in Weenzen. Der Kapellenvorstand hatte als Abschiedsgeschenk sich etwas für den Ort typisches überlegt. Gitta Brinkmann überreichte als 2. Vorsitzende des Karnevalsvereins Pastor Podszus den Karnevalsorden.

Im Rahmen des Lutherjahres startete die Kirchengemeinde am 29.1.2017 die neue Aktion "95 Thesen – 500 Jahre später". Luther formulierte vor 500 Jahren Thesen, die am 31.10.1517 veröffentlicht wurden. Die Kirchengemeinde Coppengrave lädt alle Gemeindemitglieder ein in den nächsten Monaten gemeinsam darüber nachzudenken, was würde Luther heute reformieren wollen. Stellen Sie sich vor, Sie würden im Jahre 1517 leben und hätten von dort aus die Möglichkeit sich 500 Jahre in die Zukunft in die heutige Zeit zu versetzen.
Was ist aus ihrer Sicht reformbedürftig? Wie lautet ihre These?
Was würden Sie konkret tun, um mit ihrer These unsere Kirche zu reformieren?
Die Kirchengemeinde ist auf Ihre Thesen gespannt und wird diese - soweit möglich - veröffentlichen. Aus allen Thesen möchten die Kirchengemeinde 95 Thesen zusammenstellen. Wenn Sie möchten, können Sie auch ihren Kontaktdaten hinterlassen. Dies würde die Kirchengemeinde dann als Zeichen werten, Sie wegen Rückfragen kontaktieren zu dürfen.

Der Kapellenvorstand hatte einen Imbiss vorbereitet. Die Besucher verweilten nach dem Gottesdienst noch zum gemütliche Gespräch und Beisammensein.
zu den Fotos

Einladung zur 4. Winterkirche nach Coppengrave am 05.02.2017 um 10:00 Uhr (28.01.2017)

28.01.2017

Einladung zur 4. Winterkirche nach Coppengrave am 05.02.2017 um 10:00 Uhr
In Coppengrave ist unsere 4. Station in der Reihe der 5 Winterkirchen. Pastor Podszus wird im Rahmen des Lutherjahres das vierte Thema "Gott sendet" behandeln:

Jesus sagt: Ihr seid das Salz der Erde. (Matt. 5, 13)




Beachten Sie bitte die abweichende Uhrzeit!

05. Februar 2017

10:00 Uhr !



Nehmen Sie sich im Anschluss noch etwas Zeit.

Bilden Sie bitte Fahrgemeinschaften oder sprechen Sie ihre Kirchen-/Kapellenvorsteher an.
zu den Fotos

Diakonin Frau Gebauer übernimmt den Konfirmandenunterricht (26.01.2017)

27.01.2017

Diakonin Frau Gebauer übernimmt den Konfirmandenunterricht
Die Kirchenvorstände aus Coppengrave und Duingen haben Frau Gebauer zur gemeinsame KV-Sitzung am 26.1.2017 eingeladen.
Kristin Gebauer wird ab 1. Februar den Konfirmandenunterricht der Vorkonfirmanden in den Kirchengemeinden Duingen und Coppengrave übernehmen. Frau Gebauer ist als Diakonin im Kirchenkreis mit einer halben Stelle im Gemeindeverband Freden mit den Schwerpunkten Jugendarbeit, Kindergottesdienst und Konfirmandenunterricht tätig.
Frau Gebauer wird den Konfirmandenunterricht mit den gleichen Materialien wie Herr Podszus fortführen, so dass sich für die Konfirmanden nichts ändern wird.
Die Kirchenvorstände aus Duingen und Coppengrave begrüßen, dass Frau Gebauer in unseren Gemeinden den Konfirmandenunterricht übernimmt.
zu den Fotos

Winterkirche in Duingen und Neujahrsempfang (22.01.2017)

22.01.2017

Winterkirche in Duingen und Neujahrsempfang
Die zweite Winterkirche in der St. Katharinenkirche zu Duingen war unter das Thema "Gott schenkt" im Rahmen des Lutherjahres gestellt. Dieser Gottesdienst war etwas anders als geplant. Pastor Podszus war erkrankt und konnte den Gottesdienst nicht halten. Pastor Dr. Meisiek war ebenfalls erkrankt, so dass am Donnerstag Abend Petra Woscholski kurzerhand einsprang und sich vorbereitete.
Lektorin Woscholski hielt den Gottesdienst im Team: Frau Sawatzky, Frau Buhmann, Frau Huwald, Frau Fricke, Frau Seip, Herr Seip und Herr Huwald lasen Gebet, Fürbitten, Lesung usw. Es war beeindruckend zu sehen, dass der Gottesdienst durch viele Ehrenamtliche getragen wurde.
Frau Woscholski begrüßte Pastor Dr. Meisiek, der trotz seiner angeschlagenen Gesundheit am Gottesdienst teilnahm, und wünschte Pastor Podszus eine gute Genesung. In der Predigt thematisierte sie das erstaunlichste Geschenk aller Zeiten. Wer es schenkt, was es ist, warum es geschenkt wird und wem es geschenkt wird: Die Gnade und das Himmelreich schenkt Gott aus Liebe uns Menschen. Martin Luther formulierte es folgend: "Zuversicht und Erkenntnis göttlicher Gnade macht fröhlich, trotzig und lustig gegen Gott und alle Kreaturen." (Trotzig bedeutete früher: mutig, zielstrebig, unbeirrt).
Petra Woscholski hatte eine kleine Aktion vorbereitet. Die Besucher erhielten am Eingang vor dem Gottesdienst eine kleine geschlossene Papierblüte mit der Aufschrift "Gott schenkt". Nach der Predigt wurden im Altarraum flache Gefäße mit Wasser gefüllt und die Besucher ermuntert in den Altarraum zu kommen und die Papierblüte auf die Wasseroberfläche zu legen. Nach ein paar Sekunden öffnete sich die Blüte und eine Lutherrose mit "Gott schenkt ..." wurde sichtbar und konnte entnommen werden. Während der Aktion wurde ein Lied(mp3) zum Thema abgespielt. Anschließend lasen einige Besucher den Text auf ihrer Lutherrose vor: "Gott schenkt Glauben", "Gott schenkt Hoffnung" usw.
Musikalisch wurde der Gottesdienst von Claudia Köhler auf der Orgel begleitet. Beim Orgelnachspiel: "Von wunderbaren Mächten" sangen viel Besucher leise mit.
Die Besucher waren sich einig, dass dies ein gelungener Gottesdienst war.

Die Gemeinde hatte die Ehrenamtlichen nach dem Gottesdienst zum Neujahrsempfang in das Gemeindezentrum eingeladen. Mehrere Suppen, Kuchen, Getränke usw. erwarteten die Besucher.
Kirchenvorstandsvorsitzender Hans-Hermann Huwald wies auf die Aktionen im Lutherjahr 2017 hin und bedankte sich bei den Ehrenamtlichen für ihren Einsatz in Friedhofsangelegenheiten, Baumaßnahmen, Frauenfrühstück, Seniorenwohnheim und vieles mehr.
Herr Huwald bedankte sich bei Peter Seip für seinen Einsatz, der über das übliche Maß eines Pfarrsekretärs hinausgeht und damit den Kirchenvorstand unterstützt hat, mit einem Präsent. Frau Nitz ist 20 Jahre als Küsterin in der St. Katharinenkirche tätig. Als Dankeschön erhält Frau Nitz eine Fahrt nach Wittenberg incl. aller Nebenkosten, so dass dieser Tag für Sie kostenfrei ist. Frau Nitz freute sich sichtlich und die Besucher applaudierten ihr. Petra Woscholski ist seit Jahren in Duingen als Lektorin tätig und erhielt ein Präsent für ihren Einsatz, der von den Besuchern mit Beifall gelobt wurde.
Pastor Dr. Meisiek stellte sich der Gemeinde als Vakanzvertreter ab 1.2.2017 vor.
Zum Abschluss des Neujahrsempfangs gaben Melanie Schmidt, Daniela Jechalke und Dirk Pahland noch ein kleines Konzert.
Dies war ein gelungener Neujahrempfang.
zu den Fotos

Legenden über Luther (20.01.2017)

22.01.2017

Legenden über Luther
Im Rahmen des 500 jährigen Reformationsjubiläum hatte sich der Kirchenvorstand vorgenommen sich mit dem Leben Luther in einem Film auseinander zu setzen. Da so etwas gemeinsam mehr Spaß macht, lud der Kirchenvorstand interessierte Gemeindemitglieder ein.
Verschiedenen Themen wurden hinterfragt. Ist dies so geschehen oder ist dies Legende?
- Schlug Luther 95 Thesen an die Wittenberger Kirchentür?
- Sagte Luther auf dem Reichtag zu Worms: "Hier stehe ich und kann nicht anders! Gott helfe mir, Amen!"?
- Sagte Luther: "Wenn morgen die Welt unterginge, würde ich ein Apfelbäumchen pflanzen."?
- Pflanzte Luther sogar ein Apfelbäumchen?

Diese und andere Themen wurden angesprochen.

Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Punsch, Glüchwein, Tee und Popcorn hatte der Kirchenvorstand vorbereitet.

Am 17.3.2017 wird das Thema in der St. Johannis-Kirche in Fölziehausen weiter behandelt.
zu den Fotos

Einladung zur 3. Winterkirche nach Weenzen am 29.1.2017 um 10:00 Uhr (19.01.2017)

21.01.2017

Einladung zur 3. Winterkirche nach Weenzen am 29.1.2017 um 10:00 Uhr
In Weenzen ist unsere 3. Station in der Reihe der 5 Winterkirchen. Pastor Podszus wird im Rahmen des Lutherjahres das dritte Thema "Gott versöhnt" behandeln:

Jesus sagt: Ich bin die Tür; wenn jemand durch mich hineingeht, der wird gerettet werden. (Joh. 10, 9)




Beachten Sie bitte die abweichende Uhrzeit!

29. Januar 2017

10:00 Uhr !



Nehmen Sie sich im Anschluss noch etwas Zeit.
Im Reformationsjahr möchten wir uns mit den 95 Thesen beschäftigen. Welche 95 Thesen würden Sie in unserer Zeit anschlagen. Machen Sie mit.

Bilden Sie bitte Fahrgemeinschaften oder sprechen Sie ihre Kirchen-/Kapellenvorsteher an.
zu den Fotos

Winterkirche in Capellenhagen (15.01.2017)

17.01.2017

Winterkirche in Capellenhagen
Die erste Winterkirche der Kirchengemeinde Coppengrave und Kirchengemeinde Duingen fand in Capellenhagen statt. Passend zur Winterkirche hatte die Kapelle eine weiße Schneehaube.
Zum 500 jährigen Reformationsjubiläum predigte Pastor Podszus zum Thema "Gott spricht" aus Joh 6,68: "Herr wohin sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens." Musikalisch wurde der Gottesdienst von Sophia Siedersleben an der Orgel und Pastor Podszus an der Gitarre begleitet.
Pastor Podszus hatte vor über zweieinhalb Jahren die Vakanzvertretung der Kirchengemeinde Coppengrave und ihrer Kapellengemeinde Ith-Weenzer-Bruch übernommen und predigte heute das letzte Mal in Capellenhagen. Kapellenvorsteherin Christa Esse verabschiedete Pastor Podszus von Capellenhagen mit einem kleinen Präsent (selbstgemachter Rhabarberlikör).
Die Besucher blieben bei Kaffee, Tee, Gebäck und Broten noch zusammen. Zum Abschied gab es einen Beerentrunk.
zu den Fotos

Einladung zur 2. Winterkirche nach Duingen (14.01.2017)

14.01.2017

Einladung zur 2. Winterkirche nach Duingen
In Duingen ist unsere 2. Station in der Reihe der 5 Winterkirchen. Pastor Podszus wird im Rahmen des Lutherjahres das zweite Thema "Gott schenkt" behandeln:

Fürchte Dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein! (Jes. 43, 1)




Beachten Sie bitte die abweichende Uhrzeit!

22. Januar 2017

10:00 Uhr !



Nehmen Sie sich im Anschluss noch etwas Zeit.

Bilden Sie bitte Fahrgemeinschaften oder sprechen Sie ihre Kirchen-/Kapellenvorsteher an.
zu den Fotos

Experiment zum 500 jährigen Reformationsjubiläum:
Wir wollen die Lutherbibel 2017 handschriftlich abschreiben. (11.01.2017)

11.01.2017

Experiment zum 500 jährigen Reformationsjubiläum:
<br>Wir wollen die Lutherbibel 2017 handschriftlich abschreiben.
Luther hat die Bibel ins Deutsche übersetzt. Vor 500 Jahren geschah dies handschriftlich. Die Kirchengemeinde Coppengrave will das Experiment wagen bis zum 31.10.2017 die Bibel handschriftlich abzuschreiben. Wie Luther wollen wir mit dem Neuen Testament mit seinen 260 Kapiteln anfangen. Helfen Sie mit!
Wenn alle Seiten handschriftlich zur Verfügung stehen, sollen diese zu einer Bibel gebunden werden. Die Blätter werden gescannt und hier publiziert werden.
Wann haben Sie das letzte Mal einen etwas längeren Text hanschriftlich geschrieben? Jetzt ist die Gelegenheit die Tastatur oder Smartphone einmal beiseite zu legen. Wir freuen uns, wenn viele Menschen aus vielen Gemeinden mitmachen:

Wie können Sie mitmachen:

- Sie suchen sich ein freies - noch nicht abgeschriebenes- Kapitel(grün) aus der Kapitelübersicht unten aus.
- Über den Link auf den Kapitelnummern gelangen Sie zum Text des Kapitels der Lutherbibel 2017
- Sie informieren uns per E-Mail: info@kirche-coppengrave.de, damit wir das Kapitel für Sie reservieren können und doppelte Abschriften vermeiden.
- Sie benutzen ein weisses blanko DIN A4 Blatt und beschreiben dies einseitig.
- Der linke Rand sollte ca. 3cm und der rechte Rand 2cm betragen.
- Ein Linienblatt A4 mit Rand steht für Sie als PDF-Datei zum Download zur Verfügung.
- Falls möglich, bitte vorzugsweise schwarze Schrift verwenden.
- Sie können mit Kugelschreiber, Tinte, etc. schreiben. Wichtig ist, dass die Abschrift handschriftlich erfolgt.
- Bitte die Blätter nicht knicken.
- Mitglieder des Kirchenvorstands Coppengrave nehmen Ihre Abschrift gerne entgegen.
- Bei Rückfragen sprechen Sie gerne die Mitglieder des Kirchenvorstands Coppengrave an. Diese werden Ihnen gerne weiterhelfen.

Im Rahmen des Reformationsjubiläums sind weitere Aktionen geplant:

Wir wollen mit Ihnen Papier schöpfen, Tinte und Federkiele wie vor 500 Jahren herstellen.
Wir wollen mit Ihnen versuchen einige Kapitel auch auf dem geschöpftem Papier mit der Tinte und den Federkielen abzuschreiben.
Die Aktionen werden in der wärmeren Jahreszeit stattfinden und die Termine werden rechtzeitig bekannt geben werden.
Wenn Sie mitmachen möchten, geben Sie uns bitte Bescheid, damit wir Sie persönlich informieren können.

Ihre Kirchengemeinde Coppengrave



Übersicht der freien, reservierten und fertigen Kapitel des Neuen Testamentes

Legende
Frei Ein grün markiertes Kapitel ist frei und kann mit ihrer Hilfe abgeschrieben werden
Reserviert Ein gelb markierte Kapitel ist bereits zum Abschreiben reserviert. Helfen Sie mit weitere Kapitel abzuschreiben
Fertig Ein rot markiertes Kapitel ist abgeschrieben. Wählen Sie bitte ein freies Kapitel aus.

Wichtiger Hinweis zum Link auf andrere Web-Seite:

Der Link in den Kapitelnummern führt zum Bibeltext der Luther 2017-Ausgabe auf www.die-bibel.de
Die Deutsche Bibelgesellschaft betreibt www.die-bibel.de und gibt die Lutherbibel 2017 heraus.
Bitte beachten Sie, dass dort ggf. Scripte verwendet werden, die nicht im Verantwortungsbereich dieser Web-Präsenz liegen.

Stand vom:11.01.2017
Matthäus 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
Markus 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
Lukas 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24
Johannes 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21
Apostelgeschichte 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
Römer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
1. Korinther 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
2. Korinther 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Galater 1 2 3 4 5 6
Epheser 1 2 3 4 5 6
Philipper 1 2 3 4
Kolosser 1 2 3 4
1.Thessaloicher 1 2 3 4 5
2.Thessaloicher 1 2 3
1.Timotheus 1 2 3 4 5 6
2.Timotheus 1 2 3 4
Titus 1 2 3
Philemon 1
1.Petrus 1 2 3 4 5
2.Petrus 1 2 3
1.Johannes 1 2 3 4 5
2.Johannes 1
3.Johannes 1
Hebräer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Jakobus 1 2 3 4 5
Judas 1
Offenbarung 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
zu den Fotos

Das Pfarrbüro ist am Mo den 9.1.2017 nicht besetzt. (08.01.2017)

08.01.2017

Das Pfarrbüro ist am Mo den 9.1.2017 nicht besetzt.
Das Pfarrbüro ist am Mo den 9.1.2017 nicht besetzt.
In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an die Kirchenvorstände der Kirchengemeinde Coppengrave oder der Kirchengemeinde Duingen

Petra Woscholski 05185-957078 (KVV Coppengrave)
Hans-Hermann Huwald 05185-957017 (KVV Duingen)
Pastor Podszus 0172-8867809 (Pastor)

Einladung zur 1. Winterkirche nach Capellenhagen am 15.1.2017 um 10:00 Uhr (07.01.2017)

07.01.2017

Einladung zur 1. Winterkirche nach Capellenhagen am 15.1.2017 um 10:00 Uhr
In Capellenhagen beginnt die Reihe der 5 Winterkirchen. Pastor Podszus wird im Rahmen des Lutherjahres das erste Thema "Gott spricht" behandeln:

Herr, wohin sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens. (Joh. 6, 68)




Beachten Sie bitte die abweichende Uhrzeit!

15. Januar 2017

10:00 Uhr !



Nehmen Sie sich im Anschluss noch etwas Zeit.

Bilden Sie bitte Fahrgemeinschaften oder sprechen Sie ihre Kirchen-/Kapellenvorsteher an.
zu den Fotos

Winterkirche ab 15. Januar 2017 jeweils um 10:00 Uhr (05.01.2017)

05.01.2017

Winterkirche ab 15. Januar 2017 jeweils um 10:00 Uhr
Die Kirchengemeinde Duingen und die Kirchengemeinde Coppengrave möchten im Lutherjahr zum erstem Mal mit einer Winterkirche starten. Pastor Podszus wird die Gottesdienst halten und 5 Themen zur Reformation behandeln. Nutzen Sie die Gelegenheit auch einmal die anderen Kirchen/ Kapellen unserer Gemeinden kennenzulernen.

Termine:


15. Januar, Capellenhagen, Thema: "Gott spricht"

Herr, wohin sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens. (Joh. 6, 68)


22. Januar, Duingen, Thema: "Gott schenkt"

Fürchte Dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein! (Jes. 43, 1)


29. Januar, Weenzen, Thema: "Gott versöhnt"

Jesus sagt: Ich bin die Tür; wenn jemand durch mich hineingeht, der wird gerettet werden. (Joh. 10, 9)


5. Februar, Coppengrave, Thema: "Gott sendet"

Jesus sagt: Ihr seid das Salz der Erde. (Matt. 5, 13)


12. Februar, Fölziehausen, Thema: "Gott geht mit"

Ich bin bei Euch alle Tage bis an der Welt Ende. (Matt. 28, 20)


Beginn ist jeweils 10:00 Uhr



Nehmen Sie sich im Anschluss noch etwas Zeit.

Bilden Sie bitte Fahrgemeinschaften oder sprechen Sie ihre Kirchen-/Kapellenvorsteher an.
zu den Fotos

Jahreslosung 2017: "Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch" Hesekiel 36,26. (04.01.2017)

04.01.2017

Jahreslosung 2017: "Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch" Hesekiel 36,26.
Die Jahreslosung 2017, die uns dieses Jahr begleitet, lautet: "Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch" Heseikiel 36,26.

Zur Erinnerung:
Die Jahreslosung 2016 "Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet " Jesaja 66,13 hat uns das letzte Jahr über begleitet.
zu den Fotos

Ein gesegnetes neues Jahr 2017 (01.01.2017)

01.01.2017

Ein gesegnetes neues Jahr 2017

Ein gesegnetes neues Jahr 2017 wünscht Ihnen

Ihre Kirchengemeinde Coppengrave

zu den Fotos