Kirchengemeinde Coppengrave
Kirchengemeinde Duingen
Capellenhagen Coppengrave Duingen Fölziehausen Weenzen

Jahresrückblick Oktober 2023

Eingang: 21.02.2024, Veröffentlicht: 21.02.2024

Jahresrückblick Oktober 2023

Wir rasen durch die Jahre und haben oft schon vergessen, was erst wenige Monate zurückliegt.
Dieser Jahresrückblick auf ein ereignisreiches Jahr 2023 soll uns die wichtigsten Ereignisse in unserer Kirchengemeinde in Erinnerung rufen.
Hinweis: Mit einem Klick oder Tipp auf die Fotos gelangen Sie zu weiteren Fotos und Informationen im Archiv.
Ökumenisches Erntedankfest in der Reithalle in Coppengrave Goldene Hochzeit von Brigitte und Edmont Winnefeld Erntedankfest in der St. Maternuskapelle in Weenzen

Das ökumenisches Erntedankfest wurde in der Reithalle in Coppengrave gefeiert. Als Kanzel diente Pastorin Haase ein Holzpferd.
Brigitte und Edmont Winnefeld wurde in der St. Franziskuskirche zu ihrer Goldenen Hochzeit von Pastorin Haase gesegnet.
Ein fröhliches Erntedankfest feierte Prädikantin Petra Woscholski mit vielen Kindern und Eltern in der St. Maternuskirche in Weenzen. Viel Spass hatten die Kinder mit den Kürbisgesichtern.

KV Wahl 2024: Wie funktioniert die Briefwahl?

Eingang: 20.02.2024, Veröffentlicht: 20.02.2024

KV Wahl 2024: Wie funktioniert die Briefwahl?


Wenn Sie per Briefwahl wählen, bitte folgende Schritte beachten:
1. Stimmzettel in den Stimmzettelumschlag legen und zukleben.
2. Stimmzettelumschlag in den Rücksendeumschlag legen.
3. Wahlausweis auch in den Rücksendeumschlag mit der Anschrift im Sichtfenster legen.
4. Rücksendeumschlag in den Briefkasten stecken. Porto zahlt der Empfänger.

Bitte unbedingt beachten:
Den Wahlausweis NICHT in den Stimmzettelumschlag legen, da sonst ihre Stimme nicht mehr geheim ist.
Den Wahlausweis unbedingt in den Rücksendeumschlag legen, damit der Wahlvorstand erkennen kann, dass Sie berechtigt zur Stimmabgabe sind!
Wenn der Wahlausweis fehlt, kann der Wahlvorstand ihre Berechtigung zur Stimmabgabe nicht prüfen. Ihre Stimmabgabe wäre dann leider ungültig und wird nicht gezählt.



Für Rückfragen stehen ihre Kirchenvorstände gerne zur Verfügung.
Vorsitzende des Kirchenvorstandes Coppengrave:
Petra Woscholski
Tel.: 05185-957078
zu den Fotos

Morgen startet die jährliche Bethelsammlung

Eingang: 19.02.2024, Veröffentlicht: 19.02.2024

Morgen startet die jährliche Bethelsammlung

Die Bethelsammlung 2024 startet morgen vom 20. - 27. Februar in unseren Gemeinden.
Falls ihnen gut erhaltene Kleidung in die Hände fällt und sie diese nicht mehr benötigen, bitte in die Bethelsammlung geben.

Wichtig: Bitte verpacken Sie die Kleidungsstücke in Beutel oder Kartons. Auf den Beuteln darf NICHT der Name einer anderen Hilfs-Organisation stehen, da sonst juristisch der Inhalt des Beutel der anderen Hilf-Organisation gehört und von Bethel nicht angenommen werden darf. Da klingt leider kompliziert. Aber dies ist die Gesetzeslage in Deutschland.

Zeitraum: Dienstag 20.2. bis Dienstag 27.2.


Annahmestellen in der Kirchengemeinde Coppengrave und der Kirchengemeinde Duingen:


Coppengrave, Am Anger 6 bei Jutta Hansemann (in die Scheune legen)
Duingen, Am Pfarrhof 2, im Gemeindebüro (Öffnungszeiten: Mo+Fr 16-18Uhr)
Weenzen, Paderbornerstr. 11 bei Gitta Brinkmann.

Für Rückfragen steht Jutta Hansemann (Tel 05185-367) zur Verfügung

Was kann in die Kleidersammlung?


Gut erhaltene Kleidung und Wäsche, Schuhe, Handtaschen, Plüschtiere und Federbetten - jeweils gut verpackt (Schuhe bitte paarweise bündeln).

Nicht in die Kleidersammlung gehören:


Lumpen, nasse, stark verschmutzte oder stark beschädigte Kleidung und Wäsche, Textilreste, abgetragene Schuhe, Einzelschuhe, Gummistiefel, Skischuhe, Klein- und Elektrogeräte.
Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung
zu den Fotos

Fastenaktion der ev. Kirche: 7 Wochen ohne Alleingänge

Eingang: 18.02.2024, Veröffentlicht: 18.02.2024

Fastenaktion der ev. Kirche: 7 Wochen ohne Alleingänge
Quellenangabe: Foto: "7 Wochen Ohne/Getty Images", https://7wochenohne.evangelisch.de/downloads

Liebe Mitfastende,

ich gehe gern allein spazieren. Andere Menschen stören mich da eher. Ihr Tempo ist oft nicht meins. Wenn sie schweigen könnten, reden sie, und umgekehrt. Aber - und dieses Aber muss kommen - ich lebe in einer Welt der Gemeinschaft und des Miteinanders. In einsamen Nächten fehlt mir der Mensch, den ich liebe. Sind die Tage ohne Begegnung, spreche ich mit mir selbst, sage mir Gedichte auf und beginne, mich zu langweilen.
Ich liebe beide Welten, den einsamen Spaziergang wie das große Fest. Das Fastenmotto "Komm rüber! Sieben Wochen ohne Alleingänge" ist deshalb für mich ein Volltreffer. Wie schaue ich auf mein Leben, das hin- und herschwingt zwischen mir und den anderen, den anderen und mir? Auf welche Alleingänge kann ich verzichten? Wo brauche ich die Einsamkeit und das stille Nachdenken?
Die Wochenthemen dieses Fastenkalenders führen vom "Miteinander gehen" über das Miteinander mit den Liebsten, mit Fremdem, mit der Schöpfung und der weiten Welt zum Miteinander mit den mir Anvertrauten und mit Gott. Manches wird Ihnen nahe sein, während anderes Sie Überwindung kosten mag. Abschweifen in das Alleinsein ist erwünscht, Aufbruch auch: "Komm rüber!" Denn Segen ist an das Aufbrechen gebunden, nicht an das Verharren.
Neue Gedanken wagen, der anderen Meinung ohne Furcht begegnen - das macht reich. Freuen wir uns auf die Herausforderung! Fastenzeit ist kein Verzicht um des Verzichts willen. Sie führt uns zu neuen Erfahrungen, im Alleinsein und im Miteinander. Schön, dass Sie dabei sind!

Ihr
Ralf Meister
Landesbischof in Hannover und Botschafter der Aktion "7 Wochen Ohne"
zu den Fotos

Sie haben Post. Die Kirchenvorstandswahl startet

Eingang: 17.02.2024, Veröffentlicht: 17.02.2024

Sie haben Post. Die Kirchenvorstandswahl startet
Sie haben Post!
In diesen Tagen haben Sie bereits ihre Wahlunterlagen erhalten oder werden diese noch erhalten.
Alle Informationen zu der Wahl sind dort enthalten.
zu den Fotos

Wir feiern Abendmahl

Eingang: 16.02.2024, Veröffentlicht: 16.02.2024

Wir feiern Abendmahl

Wir feiern wieder Abendmahl
in der St. Franziskuskirche in Coppengrave
am Sonntag 18.02.2024 um 11 Uhr


Seien sie herzlich eingeladen.
zu den Fotos

Jahresrückblick September 2023

Eingang: 15.02.2024, Veröffentlicht: 15.02.2024

Jahresrückblick September 2023

Wir rasen durch die Jahre und haben oft schon vergessen, was erst wenige Monate zurückliegt.
Dieser Jahresrückblick auf ein ereignisreiches Jahr 2023 soll uns die wichtigsten Ereignisse in unserer Kirchengemeinde in Erinnerung rufen.
Hinweis: Mit einem Klick oder Tipp auf die Fotos gelangen Sie zu weiteren Fotos und Informationen im Archiv.
Einführung Pastor Dr. Meisiek in Bodenwerder DigitalTag des Kirchenkreises in Nordstemmen Geburtstagskaffee in Coppengrave

Pastor Dr. C. Meisiek wird ein einem Festgottesdienst in Bodenwerder als Pastor eingeführt.
Der erste Digitaltag des Kirchenkreises wurde in Nordstemmen veranstaltet.
Das Geburtstagskaffee wurde in der Begegnungsstätte in Coppengrave fröhlich mit vielen Liedern gefeiert.

Gemeindebrief März - Mai 2024

Eingang: 14.02.2024, Veröffentlicht: 14.02.2024

Gemeindebrief März - Mai 2024
Der Gemeindebrief für die Monate März 2024 - Mai 2024 wird in den nächsten Tagen geliefert und dann verteilt.
1. Fotodarstellung der Doppelseiten: Fotodarstellung
2. Buchdarstellung mit Umblättern: Buchdarstellung
3. Einzelseiten der Buchdarstellung: Einzelseiten
zu den Fotos

Unsere Konfirmanden 2024

Eingang: 13.02.2024, Veröffentlicht: 13.02.2024

Unsere Konfirmanden 2024

Die Konfirmationen starten mit dem Vorstellungsgottesdienst aller Konfirmanden
SO 03.03. 11:00 Uhr in der Katharinenkirche in Duingen

Konfirmation in der Kirchengemeinde Duingen


SA 13.04. 18:00 Uhr Abendmahlsgottesdienst der Konfirmanden in der Katharinenkirche in Duingen
SO 14.04. 10:00 Uhr Konfirmation in der Katharinenkirche in Duingen

Anna-Lena Bönisch
Dustin Hoffmann
Louis Maximilian Jüries
Sebastian Leja
Luca-Elias Palm



Konfirmation in der Kirchengemeinde Coppengrave


SA 20.04. 18:00 Uhr Abendmahlsgottesdienst der Konfirmanden in der St. Maternuskapelle in Weenzen
SO 21.04. 10:00 Uhr Konfirmation in der St. Franziskuskirche in Coppengrave

Alisha Dreyer
Benedikt Heuer
Domenik Röckel
Emilia Sievers

zu den Fotos

Finale der Winterkirche mit dem Märchen "Der Schneider im Himmel"

Eingang: 12.02.2024, Veröffentlicht: 12.02.2024

Finale der Winterkirche mit dem Märchen "Der Schneider im Himmel"
Bild: Public Domain: Der Schneider im Himmel, Illustration von Heinrich Vogeler(1872-1942) (aus Wikimedia,org)

Für die Winterkirche in Capellenhagen hatte sich Frau Haase das Märchen "Der Schneider im Himmel" aus den Kinder- und Hausmärchen der Gebrüder Grimm ausgesucht, welches den meisten Besuchern unbekannt war. Das Märchen mit vier Handelnden(Schneider, Gott, Petrus, Erzähler) wurde in verteilten Rollen von Pastorin Haase und Maja Loges und Waltraud Basse vorgelesen und mit Illusrationen per Beamer visualisiert. Pastorin Haase zog eine Parallele zu der biblischen Geschichte mit dem Splitter und dem Balken.
Dieser Gottesdienst wurde auch Pastor Dr. C. Meisiek, der jetzt in Bodenwerder tätig ist, besucht.
Der Gottesdienst wurde musikalisch von Petr Chrastina begleitet.
zu den Fotos

Jahresrückblick August 2023

Eingang: 11.02.2024, Veröffentlicht: 11.02.2024

Jahresrückblick August 2023

Wir rasen durch die Jahre und haben oft schon vergessen, was erst wenige Monate zurückliegt.
Dieser Jahresrückblick auf ein ereignisreiches Jahr 2023 soll uns die wichtigsten Ereignisse in unserer Kirchengemeinde in Erinnerung rufen.
Hinweis: Mit einem Klick oder Tipp auf die Fotos gelangen Sie zu weiteren Fotos und Informationen im Archiv.
Abschluss der Sommerkirche in Weenzen Abschiedsworte von Pastor Dr. C. Meisiek Baumaßnahme um die Katharinenkirche Freiluftgottesdienst am Leineberglandbalkon entfällt Kirchenvorstandswahl 2024: Gemeinden suchen Kandidatinnen und Kandidaten Gottesdienst im Zelt beim Dorffest in Fölziehausen

Der Abschluss der Sommerkirche war in Weenzen. Heftige Regenfälle verhinderten einen Freiluftgottesdienst
Abschiedsworte von Pastor Dr. C. Meisiek
Die Treppe zur Katharinenkirche wird saniert
Der Freiluftgottesdienst am Leineberglandbalkon entfällt dieses Jahr
Für die Kirchenvorstandswahl begann im August die Phase der Kandidatensuche
Fölziehausen feierte sein jährliches Dorffest. Am Sonntag wurde der Gottesdienst mit anschliessenden gemütichen Beisammensein bei Speis und Trank gefeiert

Stellungnahme von Superintendentin Katharina Henking zur ForuM-Studie

Eingang: 10.02.2024, Veröffentlicht: 10.02.2024

Stellungnahme von Superintendentin Katharina Henking zur ForuM-Studie
Liebe Lesende,

am 25. Januar wurde die von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) in Auftrag gegebene ForuM Studie zu sexualisierter Gewalt veröffentlicht.
Der Leiter der Studie, Prof. Martin Wazlawik, sagte am 25. Januar im livestream: "Wir kennen jetzt die Spitze der Spitze des Eisbergs." Das hat mich erschüttert. Am meisten aber hat mich die Rede von Katharina Kracht beschämt, die für den Betroffenenbeirat das Wort ergriffen hatte. Ich konnte spüren, wieviel Kraft es sie kostete. Seither empfinde ich noch viel mehr Respekt und Mitgefühl für all die Betroffenen, die es auf sich genommen haben, von ihrem Leid zu erzählen. Damit haben sie die Studie erst ermöglicht.
Die Studie nimmt die Evangelische Kirche in Deutschland seit 1945 in den Blick. Innerhalb unserer hannoverschen Landeskirche wissen wir von 122 bestätigten Fällen und Verdachtsfällen. Diese Zahl bildet aber ausdrücklich nur einen Ausschnitt dessen ab, was Betroffene in unserer Landeskirche erlitten haben. Es ist vor allem der Umgang mit dem Leid der von sexualisierter Gewalt Betroffenen, der mich zutiefst beschämt. Was jetzt nochmal überdeutlich geworden ist: Sexualisierte Gewalt hat auch in der evangelischen Kirche einen Raum gefunden. Betroffenen in unserer Kirche wurde großes Unrecht zugefügt. Das ist ein Missbrauch von Vertrauen und widerspricht zutiefst meinem Bild von Kirche als Schutzraum und steht gegen alles, was christliche Verkündigung ausmacht. Diese Einsicht empfinde ich als besonders bitter. 
Ich habe direkt nach dem Erscheinen der Studie offiziell Nachricht aus dem Landeskirchenamt erhalten, dass aus dem Kirchenkreis Hildesheimer Land-Alfeld keine Fälle vorliegen, die in der ForuM Studie berücksichtigt waren. Wir wissen aber aus den Ausführungen der Studie, dass es deutschlandweit ein Dunkelfeld gibt, dessen Ausmaße wir nicht kennen. Deshalb möchte ich allen Menschen, die von sexualisierter Gewalt betroffen waren oder sind, ausdrücklich Mut machen, ihr Schweigen zu brechen, sich zu melden und sich an die Fachstelle der Landeskirche, an die zentrale Anlaufstelle HELP oder an nichtkirchliche Beratungsstellen zu wenden.
Schutzbefohlene zu schützen und zu stärken, ist unser wichtigstes Anliegen. Im Bereich unserer Kita- Trägerschaft des Kirchenkreises, zu der 26 Einrichtungen gehören, haben wir seit Jahren ein Schutzkonzept erarbeitet, das zusammen mit einem Verhaltenskodex in all unseren Einrichtungen in die Praxis umgesetzt wird. Diese Konzepte werden stetig fortgeschrieben. Die Erkenntnisse der Studie werden in diese Fortschreibung eingearbeitet. Schutzbefohlene schützen und stärken, das fängt ja schon in der Sprache an. Distanzlosigkeiten haben in unseren Kitas nichts zu suchen.
Auch unser Schutzkonzept zur Prävention sexualisierter Gewalt im Gesamtkirchenkreis ist umfänglich: es umfasst die Bereiche der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, den Konfirmandenunterricht, die Freizeiten, aber auch den Bereich der Kirchenmusik, der Küsterarbeit und des Gemeindebüros. Alle unsere Hauptamtlichen haben die Schulung zur Thematik durchlaufen. Wir sind durch diese Schulungen sensibilisierter und aufmerksamer geworden. In der Folge werden nun weitere Berufsgruppen und leitende Ehrenamtliche geschult. Wir wissen aber: Ein Schutzkonzept ist eine Handlungsgrundlage, die niemals fertig ist. Weil es dabei auch immer um Haltung und Aktualisierung durch neue Erkenntnisse und Erfahrungen geht. Jetzt arbeiten wir daran, das Schutzkonzept in die Fläche unseres großen Kirchenkreises in die Gemeinden zu tragen, um auf allen Ebenen unseres Kirchenkreises eine Kultur der Achtsamkeit und der Sprachfähigkeit zu befördern. Da sind wir alle gefragt.

Katharina Henking, Superintendentin
zu den Fotos

Am Sonntag das Finale der Winterkirche in Capellenhagen

Eingang: 09.02.2024, Veröffentlicht: 09.02.2024

Am Sonntag das Finale der Winterkirche in Capellenhagen
Die Winterkirche 2024 steht unter der Themenreihe "Märchen"
Lassen sie sich überraschen, welches Märchen ausgewählt wurde.
Die 5. Winterkirche ist am

Zeit: 11.02.2024 um 11:00 Uhr
Ort: Allerheiligenkapelle in Capellenhagen


zu den Fotos

Ankündigung Weltgebetstag 2024

Eingang: 08.02.2024, Veröffentlicht: 08.02.2024

Ankündigung Weltgebetstag 2024
Der jährliche Weltgebetstag wird diesmal in der

kath. Kirche "Guter Hirt" in Duingen
am Fr 01.03.2024 um 18:00 Uhr

gefeiert.
Freuen sie sich auf einen spannenden Abend mit Anschliessenden landestypieschen (orientalischen) Speisen.




---------- Pressetext des "Weltgebetstag der Frauen - Deutsches Komitee e. V." -------------------------------------------

Ein Hoffnungszeichen gegen Gewalt und Hass
"... durch das Band des Friedens"
Zum Weltgebetstag 2024 aus Palästina



Die Gottesdienstordnungen für den Weltgebetstag am ersten Freitag im März haben lange Entstehungsgeschichten. In Deutschland war diese mit der Veröffentlichung der Liturgie im September 2023 zunächst abgeschlossen.

Angesichts der dramatischen Ereignisse in Israel und Palästina seit dem 7. Oktober hat das deutsche WGT-Komitee eine aktualisierte Version der Gottesdienstordnung erarbeitet und im Januar 2024 herausgegeben. Diese dient bundesweit als Grundlage für tausende von ökumenischen Gottesdiensten zum Weltgebetstag. „Angesichts von Gewalt, Hass und Krieg in Israel und Palästina ist der Weltgebetstag mit seinem diesjährigen biblischen Motto aus dem Brief an die Gemeinde in Ephesus ´…durch das Band des Friedens` so wichtig wie nie zuvor“, betont die evangelische Vorstandsvorsitzende des WGT, Brunhilde Raiser. „Der Terror der Hamas vom 7. Oktober jedoch und der Krieg in Gaza haben die Bereitschaft vieler Menschen in Deutschland weiter verringert, palästinensische Erfahrungen wahrzunehmen und gelten zu lassen. Die neuen Erläuterungen sollen dazu beitragen, die Worte der palästinensischen Christinnen trotz aller Spannungen hörbar zu machen.“
Auch das Plakat und die Postkarten wurden geändert, ein Zweig eines Olivenbaums ist jetzt dargestellt.
Die biblischen Texte der Gottesdienstordnung, besonders Psalm 85 und Eph 4,1–7 können in der aktuellen Situation tragen. Mit ihnen kann für Gerechtigkeit, Frieden und die weltweite Einhaltung der Menschenrechte gebetet werden. Die Geschichten der drei Frauen in der Gottesdienstordnung geben einen Einblick in Leben, Leiden und Hoffnungen in den besetzten Gebieten. Sie sind Hoffnungskeime, die deutlich machen, wie Menschen aus ihrem Glauben heraus Kraft gewinnen, sich für Frieden zu engagieren. Ihre Erzählungen sind eingebettet in Lieder und Texte, die den Wunsch nach Frieden und Gerechtigkeit und vor allem die Hoffnung darauf ausdrücken.
Gaza, Hamas, Israel und Palästina sind aktuell Themen der Nachrichten. Wie die Situation zum 1. März sein wird, ist nicht absehbar. Wird weiterhin Krieg herrschen, wird es zumindest eine Waffenruhe geben oder wird ein Weg gefunden für eine sichere und gerechte Lebensmöglichkeit der Menschen in Israel und Palästina?
Am 1. März 2024 wollen Christ*innen weltweit mit den Frauen des palästinensischen Komitees beten, dass von allen Seiten das Menschenmögliche für die Erreichung eines gerechten Friedens getan wird.
Schließen auch Sie sich über Länder- und Konfessionsgrenzen hinweg zusammen, um auf die Stimmen von Frauen aus Palästina und ihre Sehnsucht nach Frieden in der Region zu hören und sie zu teilen.
So kann der Weltgebetstag 2024 in dieser bedrückenden Zeit dazu beitragen, dass - gehalten durch das Band des Friedens - Verständigung, Versöhnung und Frieden eine Chance bekommen, in Israel und Palästina, im Nahen Osten und auch bei uns in Deutschland.

Weltgebetstag der Frauen - Deutsches Komitee e. V.
zu den Fotos

Bethelsammlung in zwei Wochen vom 20.-27. Feb. 2024

Eingang: 07.02.2024, Veröffentlicht: 07.02.2024

Bethelsammlung  in zwei Wochen vom 20.-27. Feb. 2024

Die Bethelsammlung 2024 steht in zwei Wochen vom 20. - 27. Februar in unseren Gemeinden an.
Falls ihnen gut erhaltene Kleidung in die Hände fällt und sie diese nicht mehr benötigen, bitte beiseite legen und im Februar in die Bethelsammlung geben.

Zeitraum: Dienstag 20.2. bis Dienstag 27.2.


Annahmestellen in der Kirchengemeinde Coppengrave und der Kirchengemeinde Duingen:


Coppengrave, Am Anger 6 bei Jutta Hansemann (in die Scheune legen)
Duingen, Am Pfarrhof 2, im Gemeindebüro (Öffnungszeiten: Mo+Fr 16-18Uhr)
Weenzen, Paderbornerstr. 11 bei Gitta Brinkmann.

Für Rückfragen steht Jutta Hansemann (Tel 05185-367) zur Verfügung

Was kann in die Kleidersammlung?


Gut erhaltene Kleidung und Wäsche, Schuhe, Handtaschen, Plüschtiere und Federbetten - jeweils gut verpackt (Schuhe bitte paarweise bündeln).

Nicht in die Kleidersammlung gehören:


Lumpen, nasse, stark verschmutzte oder stark beschädigte Kleidung und Wäsche, Textilreste, abgetragene Schuhe, Einzelschuhe, Gummistiefel, Skischuhe, Klein- und Elektrogeräte.
Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung
zu den Fotos

Ankündigung Jugendgottesdienst in Alfeld

Eingang: 06.02.2024, Veröffentlicht: 06.02.2024

Ankündigung Jugendgottesdienst in Alfeld

Die Evangelische Jugend der erweiterten Region Alfeld lädt zum Jugendgottesdienst ein.

Zeit 08.03.2024 um 17:47 Uhr
Ort: Lutherhaus in Alfeld

zu den Fotos

Jahresrückblick Juli 2023

Eingang: 05.02.2024, Veröffentlicht: 05.02.2024

Jahresrückblick Juli 2023

Wir rasen durch die Jahre und haben oft schon vergessen, was erst wenige Monate zurückliegt.
Dieser Jahresrückblick auf ein ereignisreiches Jahr 2023 soll uns die wichtigsten Ereignisse in unserer Kirchengemeinde in Erinnerung rufen.
Hinweis: Mit einem Klick oder Tipp auf die Fotos gelangen Sie zu weiteren Fotos und Informationen im Archiv.
Pastor Dr. Meisiek verabschiedet sich in der St. Franziskuskirche Lust zu singen Sommerkirche in Fölziehausen Kirchenvorstandswahlen 2024 Sommerkirche unter der Eiche Verabschiedung von Pastor Dr. Meisiek Sommerkirche am Milchbrink Taufe von Elli Hilde Walther und Loki Anton Ide am Milchbrink

Pastor Dr. C. Meisiek kam in den Gottesdienst in die St. Franziskuskirche und verabschiedete sich, da er nach Bodenwerder wechselt.
"Lust zu singen" war das Thema der Oase am Freitag bei Guter Hirt auf der Wiese mit dem Chor "Belcanto".
Die Sommerkirche startete in Fölziehausen.Passend zum Thema Wasser wurde die Dorfquelle Borntrop aufgesucht.
Am 10.03.2024 sind KV-Wahlen. Der Kirchenvorstand hat hier viel Vorbereitungsarbeit zu stemmen.
In Coppengrave fand die Sommerkirche unter der Eiche neben der St. Franziskuskirche statt.
Pastor Dr. C. Meisiek wurde in der Katharinenkirche von Pastorin Hasse in ihrer Funktion als stv. Superintendentin verabschiedet.
In der Sommerkirche am Milchbrink taufte Pastorin Haase zwei Kinder

Finale der Winterkirche in Capellenhagen

Eingang: 04.02.2024, Veröffentlicht: 04.02.2024

Finale der Winterkirche in Capellenhagen
Die Winterkirche 2024 steht unter der Themenreihe "Märchen"
Lassen sie sich überraschen, welches Märchen ausgewählt wurde.
Die 5. Winterkirche ist am

Zeit: 11.02.2024 um 11:00 Uhr
Ort: Allerheiligenkapelle in Capellenhagen


zu den Fotos

+++ EILMELDUNG: Winterkirche am 04.02.2024 fällt aus +++

Eingang: 02.02.2024, Veröffentlicht: 02.02.2024

+++ EILMELDUNG: Winterkirche am 04.02.2024 fällt aus +++

Die Winterkirche am 04.02.2024
in Fölziehausen fällt leider krankheitsbedingt aus.


Wir bitten um Verständnis.
zu den Fotos

Kinderseite für Euch

Eingang: 01.02.2024, Veröffentlicht: 01.02.2024

Kinderseite für Euch
Liebe Kinder,

wir freuen uns monatlich hier eine Kinderseite aus der Kinderzeitschrift Benjamin präsentieren zu dürfen.
Im Februar könnt ihr Blumen wachsen lassen.
Viel Spaß mit dieser Seite.
zu den Fotos

Anfang der Seite